Kolbenbolzen eindrücken, Kolbenspannband? - Tipps

Alles rund um die Technik an den Modellen R45 und R65
Markusr65
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 158
Registriert: 26.09.2009 19:07
Motorrad: R65

Kolbenbolzen eindrücken, Kolbenspannband? - Tipps

Beitragvon Markusr65 » 30.06.2018 17:08

Hallo zusammen,

demnächst werden die Zylinder meiner BMW R65 überholt.

Würdet ihr mir zwecks Einbau Kolben ein Kolbenspannband empfehlen, welches?

Macht es Sinn, den Kolbenbolzen ins Gefrierfach zu legen sowie den Kolben zu erwärmen?

Wie lange sollte ein überholter Zylinder (nach dem Ausschleifen) wieder eingefahren werden und wie?

Danke für eure Antworten!


Grüße Markus

Benutzeravatar
Redskin
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1016
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (865) Typ 248 mit Gläser SLP Touring (Oldschool)
Yamse XJ900s diva (Eisenschwein)
Dose: Nissan Leaf mit 30kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Weihenzell

Re: Kolbenbolzen eindrücken, Kolbenspannband? - Tipps

Beitragvon Redskin » 30.06.2018 17:23

Hallo,

Kolbenringspannband brauchst Du unbedingt. Wichtig: die Ringe richtig rum einlegen (Aufschrift ist manchmal nur schlecht zu sehen).
Die Kolbenbolzen konnte ich ohne große Gewalt eindrücken, das ganze geölt - ging wie geschmiert. Das Auseindandernehmen war schwieriger.

Überholte Zylinder würde ich wie neue behandeln. Die ersten 1000 km nicht über 5000 U/min drehen und danach Öl und Filter wechseln.

Greetz

Dirk
Wann genau ist aus Sex, Drugs & Rock‘n Roll eigentlich
Laktoseintoleranz, Veganismus & Helene Fischer
geworden?

Feuerwehrmann
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 178
Registriert: 27.06.2014 12:12
Motorrad: R65 (Baujahr 1978)
Wohnort: Dresden

Re: Kolbenbolzen eindrücken, Kolbenspannband? - Tipps

Beitragvon Feuerwehrmann » 01.07.2018 10:11

Hallo Markus,
ich habe mir aus dem Baumarkt eine schön breites Spannband geholt. Immer kräftig geölt und schön langsam gemacht. Das Spannbandschloß hat eigentlich nicht gestört. Mir waren die L...Bänder zu teuer, obwohl das sicher noch besser geht.
Gruß
Eberhard

tom1000
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 82
Registriert: 03.07.2015 16:36
Motorrad: 82er R65 mit RT musste leider die Garage verlassen
82er R100RT
Wohnort: 31246 Groß Lafferde

Re: Kolbenbolzen eindrücken, Kolbenspannband? - Tipps

Beitragvon tom1000 » 01.07.2018 16:29

Hallo Markus.
Habe heute den 860ccm Siebenrock Kit montiert.
Kolbenbolzen ist mit ein wenig Motoröl fast von allein rein geflutscht.
Habe ein günstiges Spannband aus dem Netz verwendet, ebenfalls mit öl benutzt und funzte ohne weiteres.

Thomas

Benutzeravatar
aldi62
Moderator
Moderator
Beiträge: 2609
Registriert: 02.09.2007 19:39
Motorrad: R45/700 Bj.79, 40PS
Simson SR50 Bj.87, 3,7PS
Suzuki GN250 Bj.91, 17PS
Wohnort: Leipzig Sachsen

Re: Kolbenbolzen eindrücken, Kolbenspannband? - Tipps

Beitragvon aldi62 » 01.07.2018 16:49

Hallo,
ich nehme immer ein passend aufgesägtes PVC-Rohr, wird mit Spannband zusammengezogen und hat bis jetzt immer funktioniert :ja: . Öl an den Ringen hat dem PVC-Rohr bis jetzt auch nicht geschadet :lach: .
Gruß aus Leipzig
Jörg

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der das nicht wusste und hat´s gemacht.

Brummbär
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 742
Registriert: 26.02.2007 14:23
Motorrad: R45 mit RS-Verkleidung, Sept. 1978
R1200S als Zweitmopped(Boxer-Welpe)
Kubota L4100H mit Frontlader/Bartesko Kabine
Wohnort: 28357 Bremen

Re: Kolbenbolzen eindrücken, Kolbenspannband? - Tipps

Beitragvon Brummbär » 02.07.2018 09:22

Ich habe es wesentlich simpler mit 3 Fühlerlehrenblättern geregelt - und das obwohl ein famoses Spannband seit vielen Jahren meinen Werkzeugkasten bevölkert. , original HAZET, aber das ist fummelig.

Der Kolbenbolzen rutscht ganz famos rein und raus, die kleinen Drahtsprengringe sind für Cotton-Picking-Hands nicht so einfach, Reißnadel oder dergleichen hilft.

Schöne Grüße
Michael
Brummbär

Valsche Räxschraipung is mir painlich

Markusr65
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 158
Registriert: 26.09.2009 19:07
Motorrad: R65

Re: Kolbenbolzen eindrücken, Kolbenspannband? - Tipps

Beitragvon Markusr65 » 03.07.2018 21:44

Hallo,

Fühlerlehreblätter???

Kannst du mir die Vorgehensweise erklären?


Grüße Markus

Brummbär
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 742
Registriert: 26.02.2007 14:23
Motorrad: R45 mit RS-Verkleidung, Sept. 1978
R1200S als Zweitmopped(Boxer-Welpe)
Kubota L4100H mit Frontlader/Bartesko Kabine
Wohnort: 28357 Bremen

Re: Kolbenbolzen eindrücken, Kolbenspannband? - Tipps

Beitragvon Brummbär » 04.07.2018 09:23

Na klar: Die Dinger sind im Halter aufgefädelt, Schraube öffnen, drei Stück in passender Stärke herausnehmen, 0,10, 0,15 und 0,20 zum Beispiel. Kolbenkrone in die Zylinderlaufbuchse leicht einfädeln und die Bleche jeweils am Drittel des Kolbenumfangs zwischen Kolbenhemd und Buchsenrand der Länge nach hineinschieben, jeweils an den ohnehin so versetzten Kolbenringstößen. Flupp rutschen die Ringe hinein, weil man ja auch alles schön eingeölt hat. Wenn die Ringpartie verschwunden ist, kann man die Fühlerlehrenbleche herausziehen. Meiner Meinung nach ist das weniger Fummelei als mit anderen Techniken. Anschließend sauberen Sitz der Rundbunaringe am Zylinderfuß prüfen, Stößelrohrdichtungen zurechtrücken, Loctite Flächendichtung am Fuß auftragen, Ölzuführungen zu den Nickermännern nicht verschmieren, Zylinder in Endposition schieben, Kipphebelei aufsetzen, Stoßstangen nicht vergessen, Zylinderkopfmuttern handfest aufdrehen. Restarbeiten, Probelauf. Wegen des Öls in den Zylindern beim Probelauf den Nachbarn gehörig ausschimpfen, weil der mit seiner Grillerei wieder die ganze Nachbarschaft einnebelt. Unglaubliche Sauerei so etwas, gehört sich einfach nicht.

Schöne Grüße
Michael

nota bene: Ölprobe - Kerzen sind draußen, Ventilhauben liegen zum Ölauffang senkrecht unter den Zylinderköpfen am Boden, Maschine mit Anlasser solange drehen, bis Öl an allen Schmierstellen des Ventiltriebs austritt.
Brummbär

Valsche Räxschraipung is mir painlich