HBZ ersetzten

Alles rund um die Technik an den Modellen R45 und R65
BeQuem
Newbee
Newbee
Beiträge: 4
Registriert: 05.06.2016 17:31
Motorrad: R45, GS-XR 1300
Wohnort: Aachen

HBZ ersetzten

Beitragvon BeQuem » 03.07.2018 14:36

Liebe Boxerfreunde,

meine R 45 bedarf nach Sturz des Wiederaufbaus. Der Fahrer ist glücklicherweise mit Prellungen davongekommen und es geht ihm wieder gut. Dank Hochlenker und Zylinderschutzbügel hält sich der Schaden in Grenzen und ich konnte die meisten Teile gebraucht erwerben. Scheinbar hat der HBZ einen Schlag abbekommen. Der Bremskolben ist eingedrückt und kommt nicht mehr raus. Druck lässt sich nicht aufbauen.
Bei der Gelegenheit möchte ich eine Armatur mit mechanischem Bremslichtschalter und nur einer Bremsleitung montieren. Die käme dann von einer BMW mit Doppelscheibenbremse und 16 mm Bremskolben.
Ich persönlich halte die mehrteilige Bremsleitung mit Rohr, Schläuchen und Bremsdruckschalter für unglücklich. Zudem informierte mich der Freundliche, dass die originale Bremsarmatur als E-Teil nicht mehr lieferbar sei.
Letztendlich ist meine Frage, ob die 16 mm Bremspumpe möglich ist und ob sie mit der Einzelscheibe harmoniert.

Danke für Eure Mühe im Voraus
Torsten

Benutzeravatar
FrankR80GS
Moderator
Moderator
Beiträge: 3242
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe der "Kleine-Boxer-Treffen" Burg

Re: HBZ ersetzten

Beitragvon FrankR80GS » 03.07.2018 14:57

BeQuem hat geschrieben:....Letztendlich ist meine Frage, ob die 16 mm Bremspumpe möglich ist und ob sie mit der Einzelscheibe harmoniert. ...


Hallo Torsten, welchen Durchmesser hat der z.Zt. verbaute Kolben? Vergrößert sich der HBZ, wird die hydraulische Übersetzung geringer ==> mehr Handkraft für gleiche Bremswirkung, ggf. besserer Druckpunkt. In die andere Richtung (unwahrscheinlich, 16mm hört sich groß an) ergeben sich umgekehrte Effekte und möglicherweise wird der Hebelweg zu kurz. Originaldurchmesser +- 1mm ist wahrscheinlich unproblematisch. Warte ab, was der Rest der Herde schreibt.

/Frank
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

Benutzeravatar
aldi62
Moderator
Moderator
Beiträge: 2606
Registriert: 02.09.2007 19:39
Motorrad: R45/700 Bj.79, 40PS
Simson SR50 Bj.87, 3,7PS
Suzuki GN250 Bj.91, 17PS
Wohnort: Leipzig Sachsen

Re: HBZ ersetzten

Beitragvon aldi62 » 03.07.2018 15:56

Hallo,
hast Du eine Doppelscheibe, da passt der 16mm Bremszylinder. 15mm sind aber besser.
Bei Einscheibenbremse (org. 13mm) würde sicher, wie Frank schon geschrieben hat, ein 12mm auch reichen.
Aber frage vorher den Graukittel/ Prüfer was er eintragen würde, es gibt BMW-Umbaurichtlinien.
Von einer kl. Q ab Modellwechsel 1981 hast Du die besten Vorraussetzungen, auch wegen der Schaltereinheit und dem TÜV.
Gruß aus Leipzig
Jörg

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der das nicht wusste und hat´s gemacht.

Benutzeravatar
Redskin
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1013
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (865) Typ 248 mit Gläser SLP Touring (Oldschool)
Yamse XJ900s diva (Eisenschwein)
Dose: Nissan Leaf mit 30kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Weihenzell

Re: HBZ ersetzten

Beitragvon Redskin » 03.07.2018 19:58

Hallo,

Der 16er HBZ ist für die Einzelscheibe ungeeignet, es sei denn, Du hast Greifklauen, wie ein Kaltschmied.
Mir war 16mm auch bei Doppelscheibe noch zu viel Handkraft, habe lange nach einem bezahlbaren 15er gesucht.
13 mm gibs wie sand am Meer in der Bucht, Neuteile sind bei Leebmann, Rabenbauer, BMW Bayer, ... für relativ viele Taler erhältlich, in allen Größen, Repsätze zum Auffrischen v. Gebrauchtteilen, ebenso.

Greetz

Dirk
Wann genau ist aus Sex, Drugs & Rock‘n Roll eigentlich
Laktoseintoleranz, Veganismus & Helene Fischer
geworden?

Benutzeravatar
Rote Rita
Moderator
Moderator
Beiträge: 2037
Registriert: 14.09.2010 22:29
Motorrad: R100RS, R65, R25/3 Gespann
Wohnort: 13591 Berlin

Re: HBZ ersetzten

Beitragvon Rote Rita » 03.07.2018 21:26

Wenn's der TüV nicht wissen will,
würde ich den 13er ausprobieren. Gefühlt ist die Bremse dann "schwammig" lässt sich aber besser dosieren und du hast eine stärkere Bremswirkung. Habe das so ähnlich bei mir selbst. Man schafft es im Stand, den Bremsgriff bis an den Lenker zu ziehen, macht es aber beim Fahren nie!

Gruß Rainer
Jede Fahrt ist eine Probefahrt

BeQuem
Newbee
Newbee
Beiträge: 4
Registriert: 05.06.2016 17:31
Motorrad: R45, GS-XR 1300
Wohnort: Aachen

Re: HBZ ersetzten

Beitragvon BeQuem » 06.07.2018 07:32

Herzlichen Dank,
Eure Hinweise waren mir hilfreich. Ich werde es bei der originalen Konfiguration belassen.
Mal sehen, ob der HBZ noch zu retten ist, ansonsten werde ich einen gebrauchten schießen.

Liebe Grüße
Torsten