Standgas zu hoch wenn die Kleine warm ist

Alles rund um die Technik an den Modellen R45 und R65
hugo.j
Newbee
Newbee
Beiträge: 4
Registriert: 06.07.2018 09:26
Motorrad: BMW R65 BJ1983

Standgas zu hoch wenn die Kleine warm ist

Beitragvon hugo.j » 18.07.2018 21:53

Servus zusammen,

ich habe mir nun doch eine kleine Boxer R65 mit 57000km gekauft. Die Kleine fährt und schaltet soweit ganz gut. Jedoch wenn Sie nach ca. 10-15 min warm gefahren ist geht ihr Standgas beim schalten und natürlich auch im Stand nicht nach unten und bleibt um die 2500-3000 Umdrehungen hängen. Erst nach einer Zeit geht Sie auf 1500 Umdrehungen zurück. Durch die hohe Drehzahl geht auch das Schalten der Gänge und die Kupplung schwerer welches im kalten Zustand kein Problem ist.
Die Maschine lässt sich fast ohne Choke, wenn nötig nur Stellung 1, starten und hat im kalten Zustand ca 500 Umdrehungen.

Nach einer Lösung des Problems bin ich schon auf den ein oder anderen Hinweis hier im Forum gestossen (evtl. Startvergaser oder Dichtungen), wollte aber nochmal nach ein paar Tips bei Euch anfragen bevor ich die Vergaser zerlege, bzw. eine neu Synchronisation der Vergaser starte.

Würde mich auf ein paar Anregungen bzw. Tips freuen

Hier noch meine Vorstellung
https://www.kleineboxer.de/forum/viewtopic.php?f=20&t=12405

Liebe Grüsse aus Bayern
josef

Benutzeravatar
aldi62
Moderator
Moderator
Beiträge: 2606
Registriert: 02.09.2007 19:39
Motorrad: R45/700 Bj.79, 40PS
Simson SR50 Bj.87, 3,7PS
Suzuki GN250 Bj.91, 17PS
Wohnort: Leipzig Sachsen

Re: Standgas zu hoch wenn die Kleine warm ist

Beitragvon aldi62 » 18.07.2018 22:08

Hallo,

schau mal ins WIKI, da kannst Du Dir einiges über die "Versager" anlesen.
Oben rechts :ja: , vor der Landkarte :) .
Gruß aus Leipzig
Jörg

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der das nicht wusste und hat´s gemacht.

Benutzeravatar
ssuchi
.
.
Beiträge: 509
Registriert: 02.03.2010 17:59
Motorrad: R65 und R1200R
Wohnort: 37083 Göttingen

Re: Standgas zu hoch wenn die Kleine warm ist

Beitragvon ssuchi » 18.07.2018 22:39

hugo.j hat geschrieben:Die Maschine lässt sich fast ohne Choke, wenn nötig nur Stellung 1, starten und hat im kalten Zustand ca 500 Umdrehungen.

Hallo Josef,
starten ohne Choke spricht für zu fett / zu hoch eingestellter Leerlauf an den Anschlagsschrauben, was mit der hohen Drehzahl bei warmem Motor zusammen passt. Aber dann dürfte sie kalt nicht bei 500 Umdrehungen liegen, bist du dir da sicher? Eine Differenz von 200-300 Umdrehungen kalt/warm ist normal, aber eine Differenz von 2000 spricht für einen Defekt.
Gruß, Stefan

Benutzeravatar
FrankR80GS
Moderator
Moderator
Beiträge: 3242
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe der "Kleine-Boxer-Treffen" Burg

Re: Standgas zu hoch wenn die Kleine warm ist

Beitragvon FrankR80GS » 18.07.2018 22:55

Willkommen im Forum, Josef! Dein Problem hört sich lösbar an, insbesondere für jemanden mit Schraubererfahrung. Im Zweifelsfall bitte weiter nachfragen.

Die Vergaser müssen bei warm gefahrenem Motor eingestellt werden. Insbesondere Standgas- (Drosselklappenanschlag-) Schrauben und Leerlaufgemischschrauben. Bei deren Einstellung müssen die Gaszüge reichlich Spiel haben und die Startvergaser ganz geschlossen sein - jeweils prüfen! Außerdem muss das Ventilspiel zuvor (beim kaltem Motor) korrekt eingestellt werden und der Zündzeitpunkt stimmen.

Ich gehe von einem überfetteten Gemisch aus. Bitte Grundeinstellung der Vergaser durchführen.

/Frank
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

hugo.j
Newbee
Newbee
Beiträge: 4
Registriert: 06.07.2018 09:26
Motorrad: BMW R65 BJ1983

Re: Standgas zu hoch wenn die Kleine warm ist

Beitragvon hugo.j » 19.07.2018 10:17

Servus Zusammen,

schon mal vielen Dank euch allen für die guten Tips.
Die Züge haben alle genug Spiel, so dass der Startvergaser und die Drosselklappe wieder sauber in die Ausgangslage gehen.

Ich denke ich werde mal das ganze Programm durchgehen (Zündung, Ventile und alle Öle wechseln), da an der Maschine die letzten 6 Jahre nichts mehr gemacht wurde (laut Rechnungen die dabei waren) und in der Zeit nur 3000km zurückgelegt wurden.

schöne Grüsse

josef

Benutzeravatar
harald
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 908
Registriert: 02.08.2004 10:12
Motorrad: R65 von 1983
mit 50 PS
in rot
und PICHLER EXS P3-Verkleidung
Wohnort: Finkenberg

Re: Standgas zu hoch wenn die Kleine warm ist

Beitragvon harald » 19.07.2018 12:28

Hallo Josef,

bevor du das ganze Programm anfängst, ist es am einfachsten (wie Frank schon schrub) das Ventilspiel korrekt einzustellen.
Damit dürften dann deine Probleme mit dem hochdrehen erstmal behoben sein.
Den Rest kannst du dann immer noch machen.
.
.

schönen gruss vom niederrhein
harald