Kurbelwelle fest?

Alles rund um die Technik an den Modellen R45 und R65
Benutzeravatar
wiemer
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 891
Registriert: 21.11.2003 23:47
Motorrad: R65 1979, Block 1986
R60/6 1974
Benelli Tornado 650 1972
MZ TS 250 1974
CB 350 K4 1974
Wohnort: Nimwegen/Niederlande

Kurbelwelle fest?

Beitragvon wiemer » 20.08.2018 21:01

Dies ist eine R80 1980+, von einem Freund von meinem Sohn.

Viel quietschendem Larm, anhalten am Strassenschulter, wieder versuchen zu starten aber furchtbarer larm, er sagte: wie eine Welle ins getriebe, dass fest geht.
Der Freund hatte 18 Jahre gefahren mitm R80 Typ Hallgeber ohne paralever, ohne grosse Probleme :-D .
Ich stellte fest, das das Getriebe + - OK ist, auf dem Hauptstander.
Wollten wir starten im 1-em Gang, Kupplung gezogen: Keine bewegung. Kickstarter: mit recht viel Aufwand.... Kupplung rutscht. :oops:
Mit Xtra batterie und ohne Kerzen: Sie draeht muehsam. Es gibt Kompression. Mit Kick: dreht nicht...
Oel abgelassen: Nix ausserordentliches. Filter: idem.
- Die 3 Bolzen vom Filter waren viel zu lose, :mad: :mad: [aber trocken von aussen.] ..doch kann Oeldruck ins Block verschwinden. Kann, muss aber nicht. Werkstatt [wartet und] erneut normalerweise das Oelfilter, nicht der Freund. Das war 2 Jahre her. [oder mehr]


- Also: Die K-welle scheint [fast] fest zu sein. ...Oder die Kolben [weniger wahrscheinlich].
- Aber WARUM klemmt sie: Normalerweise geht eine Gleitlager K-Welle kaputt ohne Klemmer, nicht :?: :?: Kennt jemandem dass: K-Welle kaputt und geht fest?

Naechster Woche nehmen wir die Zylinder ab. Achja, zuerst Front-Deckel, warum nicht.

Groeten Wiemer/Nimwegen

Benutzeravatar
Rote Rita
Moderator
Moderator
Beiträge: 2011
Registriert: 14.09.2010 22:29
Motorrad: R100RS, R65, R25/3 Gespann
Wohnort: 13591 Berlin

Re: Kurbelwelle fest?

Beitragvon Rote Rita » 20.08.2018 22:33

also die Welle selbst kann wohl nicht festgehen. Aber wenn eine Anlaufscheibe verrutscht ist, kann sie sich zwischen Kurbelgehäuse und Welle verklemmten.
Berichte mal was du findest.

Mein Mitgefühl Rainer
Jede Fahrt ist eine Probefahrt

Benutzeravatar
Raskolnikov
Newbee
Newbee
Beiträge: 7
Registriert: 07.04.2016 22:29
Motorrad: R65

Re: Kurbelwelle fest?

Beitragvon Raskolnikov » 21.08.2018 10:23

Hallo Wiemer,

für mich klingt das wie wie ein Kolbenklemmer, bedingt durch eine zu schlechte oder unterbrochene Ölversorgung des Kolbenbolzen im Kolbenbolzenauge. Mangelnder Öldruck könnte auch dafür die Ursache sein. Das könnte auch verursacht worden sein durch einen gebrochenen Sprengring. Der Kolbenbolzen wird dann immer heißer und bringt das Kolbenhemd zum Schmelzen. Im heißen Zustand bewegt sich die Kurbelwelle dann nicht mehr. Wenn der Motor wieder abkühlt, lässt sie sich doch noch ein wenig drehen. Kolbenklemmer ist ein typischer Motorschaden alter und russischer Motorräder und die Vorstufe zum Kolbenfresser. Alternativ würde ich auf ein gefressenes Pleuellager tippen :cool:

Gruß
Rodion

Benutzeravatar
wiemer
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 891
Registriert: 21.11.2003 23:47
Motorrad: R65 1979, Block 1986
R60/6 1974
Benelli Tornado 650 1972
MZ TS 250 1974
CB 350 K4 1974
Wohnort: Nimwegen/Niederlande

Re: Kurbelwelle fest?

Beitragvon wiemer » 22.08.2018 16:40

Etwas mit der Kupplung.

Da rasselt, und blockiert mal was...
Durch dem Schauloch auch einige lose Nietbolzen gespuehrt.
Drucktafel lose, gerissen o.ae.
Schwungscheibe ist nicht lose [wurde auch Oelspuren geben]

Kopf af wenn es etwas anderes ist... :-D

Kupplung funzte noch OK. getriebe soll raus, aber das ist Umzatz fuer die Freie [und sehr sympathische] Werkstatt.



Wiemer.

Benutzeravatar
rei97
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 855
Registriert: 27.02.2012 13:34
Motorrad: R65, SR500, XT500, Suzuki TS125er

Re: Kurbelwelle fest?

Beitragvon rei97 » 22.08.2018 18:01

Also:
Warum macht Ihr das nicht selber?
Der Ausbau des Getriebes dauert ca 1-2 Srd.
Dann weiss mann wo es klemmt. Wenns dann immer noch blockiert, war es der Motor und dann muss er halt raus zur Revision.
Sollte dabei die KW in denPleuelfußlagern eingelaufen sein, ist es ein wirtschaftlicher Totalschaden, wenn die KW nicht ohne Kratzer ist.
Regards
Rei97

Benutzeravatar
wiemer
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 891
Registriert: 21.11.2003 23:47
Motorrad: R65 1979, Block 1986
R60/6 1974
Benelli Tornado 650 1972
MZ TS 250 1974
CB 350 K4 1974
Wohnort: Nimwegen/Niederlande

Re: Kurbelwelle fest?

Beitragvon wiemer » 22.08.2018 21:01

warum machen wir dass nicht selber?


Rueckenschmerzen. Leider.
Er hat 2 bmw's, r80 und r 100. Und die letzte stottert.
Und ich lerne ihm bisschen Ventile & zuendung.
Und lima kohlen.
Wiemer.

Benutzeravatar
wiemer
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 891
Registriert: 21.11.2003 23:47
Motorrad: R65 1979, Block 1986
R60/6 1974
Benelli Tornado 650 1972
MZ TS 250 1974
CB 350 K4 1974
Wohnort: Nimwegen/Niederlande

Re: Kurbelwelle fest?

Beitragvon wiemer » 11.10.2018 10:29

Wie oben erwaehnt. Er hat der R80 mit Kupplungsprobleme. Steht noch immer am Buergersteig, vor seinem haus. :roll:
Er hat auch eine neu-erworbene R100, gekauft mehr oder weniger wann der R80 Larm machte und der Kupplung sich verabschiedete. :|

2 Wochen her bekam ich ein Whatsapp, dass er die R 100 ueber die Rheinbruecke in Nimwegen geschieben hat, im dunkel, mit viel Verkehr. ...aber der Mann iebt noch.

Er sagte der Kupplungskabel hatte zunehmender Spiel, das Schalten ward immer schwieriger, Kupplung packte nicht mehr richtig [ :!: :!: ] und letztendlich musste er schieben.
Ich meinte: er will sagen ; Die Kupplung TRENNT nicht gut, schalten geht schwierig, viel Krachen, motor stellt sich ab im Stau, usw.

Ich, neugierig, 5 Minuten mit Fahrrad.
Kupplung hatte viel Spiel, Q aufgebockt, Hinterrad drehen, schalten, und sofort wurde klar es gab keinen Kraftschluss mehr, Getriebe fuehlte normal, drehte mitm Hinterrad mit.

Ich hab ein Bild, wird versuchen das hoch zu laden... JPG 108 kb... frueher machte ich das mit ehhh.. ???bucket. Ich fuehle mich alt. :cry:

Wiemer.
Zuletzt geändert von wiemer am 11.10.2018 22:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
wiemer
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 891
Registriert: 21.11.2003 23:47
Motorrad: R65 1979, Block 1986
R60/6 1974
Benelli Tornado 650 1972
MZ TS 250 1974
CB 350 K4 1974
Wohnort: Nimwegen/Niederlande

Re: Kurbelwelle fest?

Beitragvon wiemer » 11.10.2018 10:54

[image]http://kleineboxer.de/forum/app.php/gallery/image/3027/medium[/image]http://kleineboxer.de/forum/app.php/gallery/image/3027/medium[album]http://kleineboxer.de/forum/app.php/gallery/image/3027/medium[/album]

Benutzeravatar
FrankR80GS
Moderator
Moderator
Beiträge: 3211
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe der "Kleine-Boxer-Treffen" Burg

Re: Kurbelwelle fest?

Beitragvon FrankR80GS » 11.10.2018 19:43

wiemer hat geschrieben:.....Ich meinte: er will sagen ; Die Kupplung TRENNT nicht gut, schalten geht schwierig, viel Krachen, motor stellt sich ab im Stau, usw.

....und sofort wurde klar es gab keinen Kraftschluss mehr, ...


Hallo Wieder, so richtig schlau werde ich aus deiner Beschreibung nicht.

Wenn Die Kupplung nicht richtig trennt, hat sich ständig Kraftschluss. Wenn sie dagegen keinen Kraftschluss herstellt, ist sie getrennt, verschlissen oder verölt. Viel Spiel am Kabel könnte bedeuten, dass sich die Druckstange in die Tellerfeder eingearbeitet hat ....

Du kannst gern auch auf Englisch schreiben, das verstehen hier einige.
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

Benutzeravatar
aldi62
Moderator
Moderator
Beiträge: 2575
Registriert: 02.09.2007 19:39
Motorrad: R45/700 Bj.79, 40PS
Simson SR50 Bj.87, 3,7PS
Suzuki GN250 Bj.91, 17PS
Wohnort: Leipzig Sachsen

Re: Kurbelwelle fest?

Beitragvon aldi62 » 11.10.2018 20:13

Hallo Frank,

auf dem Bild ist aber zu sehen das die Reibscheibe gebrochen ist und die Hälfte der Scheibe fehlt, also irgendwo zerbröselt liegt oder klemmt.
Gruß aus Leipzig
Jörg

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der das nicht wusste und hat´s gemacht.

Benutzeravatar
wiemer
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 891
Registriert: 21.11.2003 23:47
Motorrad: R65 1979, Block 1986
R60/6 1974
Benelli Tornado 650 1972
MZ TS 250 1974
CB 350 K4 1974
Wohnort: Nimwegen/Niederlande

Re: Kurbelwelle fest?

Beitragvon wiemer » 11.10.2018 22:37

Ja. .

Die Nabe vom Reibscheibe steckt noch auf dem Primair-Welle.
- FRAGE. geschieht sowas oefters?
ist das eine Schwachstelle, wenn mann eine r100 hat, mit 7,6 kgm. drehmoment?
Die Reibscheiben sind alle gleich, R45-R100 > 1981... :?: :?:

@ Frank: Indeed, mein Deutsch ist Mist. ...aber die Story ist auch skurill ;-) 2Q, 2 Kupplung kaputt in 2 Wochen.

- FRAGE 2: Wie zeigt man das bild direkt im Fred? dann bekommt ihr die andere Haelfte vom Reibscheibe :razz:

Wiemer

Benutzeravatar
FrankR80GS
Moderator
Moderator
Beiträge: 3211
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe der "Kleine-Boxer-Treffen" Burg

Re: Kurbelwelle fest?

Beitragvon FrankR80GS » 12.10.2018 16:55

aldi62 hat geschrieben:Hallo Frank, auf dem Bild ist aber zu sehen ...


Das war ist mein Problem: Ich könnte das Bild nicht sehen. Jetzt habe ich es erkannt.

Zur Ursache gab es im 2V-Forum in einem ähnlichen Fall die Diagnose „Taumelbruch
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

Benutzeravatar
wiemer
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 891
Registriert: 21.11.2003 23:47
Motorrad: R65 1979, Block 1986
R60/6 1974
Benelli Tornado 650 1972
MZ TS 250 1974
CB 350 K4 1974
Wohnort: Nimwegen/Niederlande

Re: Kurbelwelle fest?

Beitragvon wiemer » 24.10.2018 13:15

Das Ende der Geschichte.

Der Schrauber hatte das Getriebe getrennt vom Motor, und sagte im Telefonat mit der Besitzer: Ja, das ist alles sehr Schlimm, das Getriebe fluchtet nicht sauber angeblich, UND, mir ist nicht bekannt, was eigentlich exakt der motor ist, und daher wurde eine Ersetzung vom Kupplungsscheibe problematisch. Auch stellte er fest, dass die Kupplung zusammen gesetzt war aus verschiedensten un-kapitibelen Teile. Usw.
[ich hatte eine Woche zuvor eine Probefahrt gemacht, weil der R100 ab und zu eine Zuendungsgebildeter Stotter machte. Das Ding war schnell, Pferdchen alle da bis 5000 RPM, Holland eben, alles gut weiter!]

Ich sagte: HOL DAS DING WEG, das ist alles Quatsch.

Aber der Schrauber sagte: Ich hol noch eine Expert dabei.
Also gemacht. Nach eine halbe Stunde Schimpfen auf der R100 lies der Schrauber der Expert zusammen mit dem Besitzer, un der Expert sagte; naja, 1000,- erzwingen die Teile, maximal 1300. Ich kann die Teile fuer Sie verkaufen, minus 5% ;-)

Ich war nicht dabei. Ich vermute dass die Teile weit ueber 2000 wert sind. Ich habe der Mann nicht ueberzeugen koennen..... spielt mit, dass der Besitzer nur die Haelfte gezahlt hat fuer die Neu-erworbene R100 [zahlungsvereinbarung]... siehst du? :cry: :cry:

Furchtbare Geschichte, ich will der Mann nicht mehr sehen [und er mich auch nicht]
Der Schrauber hatte angeblich mehr Charisma als ich... :(

Achja: Wenn mann ein Motorrad >40jahre verkauft: Die ganze Summe, und Garantie bis auf dem Strassenende!


Wiemer.