Reifenfrage

Hier könnt Ihr Fragen zu Umbauten und zu anderen Herstellern stellen und natürlich Eure Werke vorstellen.

Reifenfrage

Beitragvon manni » 30.01.2017 15:56

Hallo zusammen,

passt auf die serienmäßige HA Felge, 2,5 x 18, einer R45 ein Heidenau K60 in 120/90-18?
Oder schleift der Reifen an der Schwinge ?

Danke und Gruß ,
Manni
manni
Newbee
Newbee
 
Beiträge: 16
Registriert: 20.11.2016 20:53
Motorrad: BMW R45

Re: Reifenfrage

Beitragvon andi Q » 30.01.2017 18:19

Moin Manni
Warte ich hol schnell noch Chips und Bier. :lol: :lol: :lol:
Gruß Andi
Wenn Menschen erbost untereinander streiten erkennt ein Kind die Situation sofort richtig:Es prüft nicht wehr recht, wehr unrecht hat, sondern flieht mit Angst und Abneigung vor solchen Menschen.
Benutzeravatar
andi Q
Kohlkönig 2017
Kohlkönig 2017
 
Beiträge: 5407
Bilder: 3
Registriert: 13.08.2006 11:51
Wohnort: 25361Krempe
Motorrad: Milka die Lila Q R100RT Bj.91


Re: Reifenfrage

Beitragvon derrdaniel » 30.01.2017 20:00

Ich hab K60s drauf, kenne aber die Größe nicht. Ich versuche am Wochenende mal nachzuschauen. Falls du jemals in einen sommerlichen Regenschauer kommen solltest wirst du dir allerdings Straßenreifen wünschen.
derrdaniel
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 175
Registriert: 25.08.2015 13:41
Wohnort: Karlsruhe/Nürnberg
Motorrad: R65 anfang 1980, Kr51/2L, SR50/1

Re: Reifenfrage

Beitragvon Sledge » 31.01.2017 09:14

derrdaniel hat geschrieben:Ich hab K60s drauf, kenne aber die Größe nicht. Ich versuche am Wochenende mal nachzuschauen. Falls du jemals in einen sommerlichen Regenschauer kommen solltest wirst du dir allerdings Straßenreifen wünschen.




Hallo,
so eine Aussage kann ich schnell in das Reich der Träume schicken.

Fahre diesen Reifen jetzt über ein Jahr, auch bei Regen, hatte NIE das Gefühl mir andere Reifen zu wünschen.

Vg Werner
Benutzeravatar
Sledge
Dauerposter
Dauerposter
 
Beiträge: 76
Registriert: 28.06.2015 19:51
Wohnort: Wolnzach
Motorrad: 88ger R65 mit 104.750 Kilometer


Re: Reifenfrage

Beitragvon derrdaniel » 31.01.2017 20:06

Was hast du vorne für nen Reifen drauf? Den K60 ohne Scout? Du hast ja bestimmt den Vergleich zu vorher...ich finde einfach sobald die Straße nass ist die R65 recht unangenehm, es sind für mich aber die ersten Reifen. Die Vergleichshonda fällt da meiner Ansicht nach nicht so stark ab.
derrdaniel
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 175
Registriert: 25.08.2015 13:41
Wohnort: Karlsruhe/Nürnberg
Motorrad: R65 anfang 1980, Kr51/2L, SR50/1

Re: Reifenfrage

Beitragvon potok » 28.10.2017 00:24

Sollte eigentlich passen, bin mir aber nicht sicher
"In a world where I feel so small, I can't stop thinking big." (Rush - Caravan)
Benutzeravatar
potok
Praktikant
Praktikant
 
Beiträge: 24
Registriert: 22.04.2014 18:17
Motorrad: Keiner zu denn Moment

Re: Reifenfrage

Beitragvon dosofon » 28.10.2017 17:36

Hallo Manni,

schau mal auf die Webseite der Reifenwerke Heidenau (http://www.heidenau.com), dort gibt es ein Dokument über die Reifentypen, die für die R45 freigegeben sind.

Dabei gelten folgende Auflagen:
a) Die Verwendung der aufgelisteten Reifenkombinationen setzt voraus, dass sich das Fahrzeug in unverändertem Originalzustand gemäß der erteilten EG-Typgenehmigung / Betriebserlaubnis befindet
b) Die Freigängigkeit des Reifens (min. 5 mm bei Neureifen) zu feststehenden Teilen ist zu kontrollieren

Miniboxergruß
Gerd
Immer muss man alles selber machen .... lassen - Whodunit?
Benutzeravatar
dosofon
Dauerposter
Dauerposter
 
Beiträge: 66
Registriert: 11.07.2009 16:25
Wohnort: 44267 Dortmund
Motorrad: R45N Ez. 80, ex R75/7, ex R80RT


Reifenfrage

Beitragvon Redskin » 29.10.2017 11:42

dosofon hat geschrieben:b) Die Freigängigkeit des Reifens (min. 5 mm bei Neureifen) zu feststehenden Teilen ist zu kontrollieren


Und wie macht man das, wenn man sich den Gummi nicht zum Testen kaufen und draufstülpen will und keine Referenzmaschine zum Messen danebenstehen hat? Am Ende sind's nur 4 mm und was dann?

Das ist genau so'n Blödsinn, wie auf ne Straßenmaschine überhaupt Geländereifen draufzutun.

Aus einem normalen allround-pkw wird mit desert duelers drauf auch noch kein Geländewagen, nicht mal ein SUV.

Wenn ich ein Zweirad für's Grobe, zum Viehtreiben oder so bräuchte, würde ich mir eine Enduro zulegen.
Einen leichten Zweitakter, den bekommt man leichter wieder hoch, wenn er einen abgeschmissen hat.

Oder soll es auf Schnee und Eis gehen? Dann erst recht mit einem anderen Mopped, um das es nicht schade ist, wenn es verrostet.

Oder isses nur zur Schow? So Scramblerbobberxxxxeimer mäßig?

Ich war mit meiner Q (Straßenreifen Conti Classic Attac) auf Schotterwegen im Wald (Borkenkäferkontrolle) und auch auf feuchter Wiese (Äpfel klauen), das geht, es geht aber nur sehr langsam, und macht nicht wirklich Spaß mit Tourenverkleidung und schmaler Lenkstange.

Greetz
Dirk
BMW - watt mutt, dat mutt.
Benutzeravatar
Redskin
Prof. Forum
Prof. Forum
 
Beiträge: 724
Registriert: 12.04.2011 05:01
Wohnort: 91629 Weihenzell
Motorrad: R65 Typ 248 mit Gläser SLP Touring (Oldschool)
Yamse XJ900s diva (Eisenschwein)
Dose: Nissan Leaf mit 30kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)


Re: Reifenfrage

Beitragvon dosofon » 19.11.2017 12:50

Hallo Dirk,

hier noch ein Hinweis aus dem WÜDO-Ersatzteilkatalog:

Zitat Anfang
Distanzbuchse für breiteren Reifen
Die Reifennorm lässt leicht unterschiedliche Reifenbreiten zu.
So kann es passieren, dass ein neuer Hinterradreifen aufgezogen
wird und dieser an der Schwinge streift. Abhilfe schafft in fast allen
Fällen eine breitere Radlagerdistanzbuchse für die rechte Seite.
Einfach gegen die vorhandene 9mm Buchse austauschen und
das Problem ist behoben.

36-31-17-37 Radlagerdruckring 10,7
Zitat Ende

Miniboxergruß
Gerd
Immer muss man alles selber machen .... lassen - Whodunit?
Benutzeravatar
dosofon
Dauerposter
Dauerposter
 
Beiträge: 66
Registriert: 11.07.2009 16:25
Wohnort: 44267 Dortmund
Motorrad: R45N Ez. 80, ex R75/7, ex R80RT


Re: Reifenfrage

Beitragvon Redskin » 19.11.2017 13:50

Hallo Gerd,

wie man das Problem lösen kann, war mir schon geläufig. Mir erschließt sich aber nicht, wie man den gut gemeinten Hinweis von Heidenau praktisch umsetzen soll (prüfen, ob der Abstand stimmt, ergo, ob man zu der Pelle auch noch weitere Teile kaufen muss), ohne den Reifen zuvor erworben zu haben.
Der Themenstarter wollte meiner Auffassung nach wissen, ob der Reifen passt, oder nicht, bevor er zum Reifenhändler geht und Kohle dort lässt.

Für zielführend hielte ich eine Antwort so à la: kann passen, muss aber evtl noch eine andere Distanzbuchse eingesetzt werden (mit Verweis auf Wüdo).
Dann kann man sich das aussuchen, ob man so einen Reifen haben will, oder eben nicht.

Ich mach mir jedenfalls erst dann Stollenreifen auf die Q, wenn unsere Straßen schlechter beieinander sind, als die in Rumänien. Da geht es auf den Nebenstraßen oft nicht über Asphalt.

Viele Grüße
Dirk
BMW - watt mutt, dat mutt.
Benutzeravatar
Redskin
Prof. Forum
Prof. Forum
 
Beiträge: 724
Registriert: 12.04.2011 05:01
Wohnort: 91629 Weihenzell
Motorrad: R65 Typ 248 mit Gläser SLP Touring (Oldschool)
Yamse XJ900s diva (Eisenschwein)
Dose: Nissan Leaf mit 30kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)


Re: Reifenfrage

Beitragvon dosofon » 20.11.2017 13:11

Hallo Dirk,

du hast Recht - manche Hersteller machen sich die Sache ziemlich einfach. Dem Kunden bleibt dann nur die "try-and-error"-Methode, falls er nicht schon vorher zur Besinnung kommt.

Meine Absicht im Thread war, Einschränkungen aufzuzeigen und auf Lösungsmöglichkeiten hinzuweisen.

Ich selbst fahre auf meiner kleinen Q die BT45 in 4.00-18, da streift nichts.

BMW-Gruß
Gerd
Immer muss man alles selber machen .... lassen - Whodunit?
Benutzeravatar
dosofon
Dauerposter
Dauerposter
 
Beiträge: 66
Registriert: 11.07.2009 16:25
Wohnort: 44267 Dortmund
Motorrad: R45N Ez. 80, ex R75/7, ex R80RT


Re: Reifenfrage

Beitragvon grizzly_ » 07.12.2017 10:48

moin ,
kleiner Einwurf von mir,
ich fahre auf meiner R45 die Conti TKC80 vorne 3.25-18 und hinten 4.00-18 . Schleift nix und fährt sich wunderbar auf jedem Untergrund...ADAC Kurventraining war super damit.
Und das beste daran ist, man muss nichts eintragen lassen weil es die originalen in den Papieren eingetragenen Größen sind. :idea:

Grüße,
Grizzly :)
grizzly_
Praktikant
Praktikant
 
Beiträge: 35
Registriert: 09.05.2017 11:01
Motorrad: R45
R65GS
Moto Guzzi V7 Racer
CX500



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Umbauten und andere Exoten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast