Mammalade

Hier könnt Ihr nach Herzenslust plaudern.
Benutzeravatar
Redskin
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 991
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (865) Typ 248 mit Gläser SLP Touring (Oldschool)
Yamse XJ900s diva (Eisenschwein)
Dose: Nissan Leaf mit 30kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Weihenzell

Mammalade

Beitragvon Redskin » 12.10.2018 17:26

Hey Folks.

Aufgrund massiver Ernteüberschüsse und wegen anfänglicher Verweigerung der besseren Hälfte, habe ich mich heute darangewagt, aus blauen Weintrauben eine Marmelade zu fabrizieren. Da man mir die Ressourcen, sprich die Einmachgläser vor der Nase weg konfisziert hat, weil da ein Fabrikat aus Schlehen und Zwetschgen reinkommen soll, musste ich zunächst logistisch tätig werden. In Berlin gibt es einen Versand (glaeserundflaschen.de), der mich preiswert und rasch versorgt hat. Eine Passiermaschine ( Flotte Lotte) wollte ich eh immer schon haben.
Derart gut aufgestellt bin ich zur Testweinlese in den Hof und habe mir 3 kg von den Dingern besorgt.
Nach dem Abpulen der Stengel, ca 30 min Kochens und anschließendem Passieren, verblieben noch 2,2 kg Rohmasse. Davon habe ich exakt 1500 g mit 1:3 Gelierzucker, 1 1/2 Vanillezucker und 1/2 Zitrone (Saft und Schale) gekocht und abgefüllt. (Den Rest hat meine Frau als Miete für Küche und Her einkassiert).

Herausgekommen ist ein Fruchttraum, mein lieber Scholli. Ich glaube, die Ausbeute von 10 Gläsern erlebt Weihnachten nicht.
Werde ich also wiederholen das Ganze.

Und Nein, für das Keltern einer Frankendorfer Speziacuvee reicht die Masse bei Weitem nicht und wer mich kennt, weiß auch die Gründe, warum das auch sonst kein Thema für mich wäre.

Jedenfalls ist das mal eine ganz neuartige Schraubererfahrung, das Mameladeschrauben.
Kann ich nur empfehlen, macht Spasz und bringt Punkte beim Frauchen.

Greetz

Dirk
BMW - watt mutt, dat mutt.

Benutzeravatar
aldi62
Moderator
Moderator
Beiträge: 2575
Registriert: 02.09.2007 19:39
Motorrad: R45/700 Bj.79, 40PS
Simson SR50 Bj.87, 3,7PS
Suzuki GN250 Bj.91, 17PS
Wohnort: Leipzig Sachsen

Re: Mammalade

Beitragvon aldi62 » 12.10.2018 20:59

Testessen beim nächsten Forumstreffen :ja: :ja: :ja: :ja: :ja: :ja: :ja: :ja: :ja: :ja: :ja: :ja: :ja: :ja: :ja: :ja: :ja: :ja: :ja:
Gruß aus Leipzig
Jörg

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der das nicht wusste und hat´s gemacht.

Benutzeravatar
Redskin
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 991
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (865) Typ 248 mit Gläser SLP Touring (Oldschool)
Yamse XJ900s diva (Eisenschwein)
Dose: Nissan Leaf mit 30kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Weihenzell

Re: Mammalade

Beitragvon Redskin » 12.10.2018 21:58

aldi62 hat geschrieben:Testessen beim nächsten Forumstreffen

Glaube nicht, dass dann noch was von über ist, sogar der Hund beginnt sich für den Stoff zu interessieren. :D :D :D

Und wenn ich ein Glas in Sicherheit brächte, hätte ich wahrscheinlich bis zum Treffen vergessen, wo ich das Ding versteckt habe.

Greetz
Dirk
BMW - watt mutt, dat mutt.

Benutzeravatar
MMö
.
.
Beiträge: 1857
Registriert: 08.03.2010 22:34
Motorrad: BMW R80R

Re: Mammalade

Beitragvon MMö » 12.10.2018 22:14

Wir haben dieses Jahr reichlich Most gemacht, weil keiner mehr die ganzen Äpfel essen konnte. Zwei Anhänger habe ich zum Moster gebracht und insgesamt 300 Liter (60 Packungen a 5 Liter) bekommen.

Der Wein bei uns ist in diesem Jahr das erste Mal genießbar. Die wenigen Reben sind allerdings auch zum Most verarbeitet worden. Leider nicht so viel, aber für skandinavische Verhältnisse doch üppig: 12 Liter Flaschen :-D . Marmelade haben wir immer von den Reben gemacht, die super sauer gewesen sind. Das Zeug ist lecker, da gebe ich dir Recht.
Ils ont les armes. On les emmerde. On a le champagne!

Benutzeravatar
H.-G.
Praktikant
Praktikant
Beiträge: 21
Registriert: 02.12.2017 10:09
Motorrad: R65, K100 RS 4V, Guzzigespann
Wohnort: Doirentsi/BG

Re: Mammalade

Beitragvon H.-G. » 13.10.2018 09:26

Moin, moin,
hier gibt es immer von Allem reichlich. jedenfalls was Obst und Gemüse angeht. In Bezug auf Weintrauben, hatten wir heuer Helfer aus DE. Einer davon sogar in vorschriftsmäßiger Kleidung.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Hans

Benutzeravatar
H.-G.
Praktikant
Praktikant
Beiträge: 21
Registriert: 02.12.2017 10:09
Motorrad: R65, K100 RS 4V, Guzzigespann
Wohnort: Doirentsi/BG

Re: Mammalade

Beitragvon H.-G. » 21.10.2018 11:01

Pardon,
um auf die Mammalade zurück zu kommen. Aus Weintrauben machen wir natürlich Keine. Sondern nur Wein und was davon übrig bleibt wird Schnaps. Mammalade macht meine Frau aus Quitten, Äpfel, Erdbeeren, und Pflaumen aus dem Garden und aus Orangen vom Supermarkt. Hier der Beweis.
WP_20181021_11_30_55_Pro.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Hans