Kaufberatung - Cafe Racer Basis

Hier werden Umfragen eingestellt.
Antworten
Ebbelwoische
Newbee
Newbee
Beiträge: 2
Registriert: 17.07.2021 13:18
Motorrad: Bmw R Ninet
Ducati Panigale 1199S

Kaufberatung - Cafe Racer Basis

Beitrag von Ebbelwoische » 17.07.2021 13:47

Servus,

bin neu hier und wollte mal den fachmännischen Rat der Boxer Experten einholen.

Nachdem ich diesen Winter mein erstes Motorrad abseits der Supersport Welt ungebaut habe (https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... -305-18707). Möchte ich jetzt einen echten Klassiker zu einem CafeRacer umbauen.

Dazu wollte ich mich mal umhören, was hierfür bevorzugte Modelle sind.

Vom Ergebnis strebe ich in etwa soetwas an:
https://caferacerdreams.es/en/motorcycl ... afe-racer/

Mir gefallen vorallem Modelle mit den Schneeflocken-Felgen.

Gibt es Modelle, die man schlauchlos fahren kann? Bzw passende Schlauchlos-Felgen zum nachrüsten?

Ab wieviel Km Laufleistung ist eine Motor Revision sinnvoll?

Gibt es Modelle mit Scheibenbremse hinten? (Außer r100)

Gibt es irgendwelche Fallen in die man während eines Umbaus tappen kann?


Ich freue mich auf eure Anregungen

Vielen Dank
Christof

Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 4350
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: Kaufberatung - Cafe Racer Basis

Beitrag von FrankR80GS » 17.07.2021 14:42

Willkommen bei den kleinen Boxern, Christof. Zu zeitgeistigen Umbauaktionen sage ich nichts. Es gibt bereits genug als davon und Geld lässt sich damit kaum noch verdienen. Ein guter Originalzustand mit guter Technik verkauft sich längst besser, als Eiscafe-Stehzeuge mit Klötzchenreifen.

Die Original BMW "Schneeflocke"-Gussfelgen sind nicht für schlauchlose Reifen zugelassen, weder die der großen noch die der kleinen Boxer. Wegen des Radantriebs hinten gibt es kaum Zubehörfelgen, empfehlenswerte noch weniger, günstige gar nicht. Die Scheibenbremse hinten gab es wegen schlechter Funktion nur eine relativ kurze Zeit bei den R100.

Bei guter Wartung und vernünftiger Benutzung sind die Boxermotoren recht langlebig. Wichtig ist, das Ventilspiel regelmäßig zu prüfen und richtig einzustellen. Ab ca. 80-100 tkm sollten die Ventilführungen erneuert werden. Bei hoher Belastung auch früher. Hoher Ölverbrauch (0,5 L/1000 km) und "Bläuen" im Schiebebetrieb signalisieren, dass es soweit ist. Verbrannte Ventile wegen fehlendem Ventilspiel führen zu Ventiltellerabrissen.

/Frank
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

Benutzeravatar
Thom
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 761
Registriert: 24.07.2003 08:22
Motorrad: R80GSmit Fallert und Parisdakarkit
Africa Twin AS 2019 DCT
Wohnort: 76684 Östringen, BW, D:
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung - Cafe Racer Basis

Beitrag von Thom » 17.07.2021 18:22

Hier mal Ideen!

https://www.mts-motorradtechnik.de/galerie-custom.shtml

Wenn man auf eine breite Zubehörpalette zugreifen möchte
Dann ist eine BMW R 100 R eine gute Basis.

Uwe aus Grünberg hier aus dem Forum
https://parts-for-bikes.de/

Ist eventuell was für Dich!
Lebe Deine Träume und träume nicht das Leben
Lebe und Liebe jeden Tag, als wenn es der letzte sei.

Wer über mehrere Winter die Bakterie nicht wartet,
der Frühjahr vielleicht nicht startet.

Benutzeravatar
Rote Rita
.
.
Beiträge: 3213
Registriert: 14.09.2010 22:29
Motorrad: R100RS, R65, R25/3 Gespann
Wohnort: 13591 Berlin

Re: Kaufberatung - Cafe Racer Basis

Beitrag von Rote Rita » 18.07.2021 22:06

Hallo Christof,
willkommen bei den kleinenBoxern. Wenn du irgend ein Mopped hast und hier mitlesen und -schreiben willst, dann bist du hier richtig. Wenn du auch noch häufig Mopped fahren willst auch. Aber wenn du dir einen Boxer so umbaust, wie du verlinkt hast: Damit kann man nicht so gut fahren, auch wenn es cool aussieht. Das ist dann das, wie es genannt wird: ein Cafe-Racer. Du fährst damit zur Eisdiele, stellst es ab und lässt es ( und dich selbst ) bewundern. Das ist der Hauptgrund und es wird dich ne Menge Knete kosten.
Zum Fahren eignet sich die unveränderte BMW ( oder Honda... ), wenn du willst mit einigen Variationen.
Das war keine Abfuhr, willkommen bist du hier wenn du mitmachst, so oder so.

Gruß aus Schweden Rainer
Jede Fahrt ist eine Probefahrt

Benutzeravatar
R65_dieter
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 2778
Registriert: 12.12.2004 13:42
Motorrad: (kalb franzi)R90/6, (kuh elsa)R85 GMR, (kuh betsy)R100GS
honda cb 750, (ernst) heinkel tourist 103 A2
Wohnort: Bodenseeraum

Re: Kaufberatung - Cafe Racer Basis

Beitrag von R65_dieter » 19.07.2021 08:58

hallo

etwas ernüchternd fällt hier mein statement aus zu umbauten.

es gab vor ca. 10 oder 12 jahren als diese kaffe und scramblerwelle losgetreten wurde viele interessante und handwerklich gut gemachte umbauten, die neben der optik auch noch gut fahrbar waren.

nur leider ist die ersatzteilbeschaffung der alten /5 und /6 und auch schon /7 modelle nicht mehr so gut wie sie mal war.

wenn so eine umgebaute verkauft wird in den kleinanzeigen, ohne die beigelegten orginalteile würde ich heute da keinen euro für ausgeben.

bmw hilft den scrambler und kaffeleuten ja, und hat das modell r9t im angebot. zwar auch nicht billig, sieht aber "cool" aus und anscheinend kann man damit auch noch gut unterwegs sein.

ja genau, der uwe aus grünberg einen umbau zu verkaufen, zeigt auf jeden fall die homepage. der hats auch handwerklich drauf.
den bobber müsste man dann auch nicht umbauen sondern gleich fahren.

gruss

d.

Benutzeravatar
Thom
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 761
Registriert: 24.07.2003 08:22
Motorrad: R80GSmit Fallert und Parisdakarkit
Africa Twin AS 2019 DCT
Wohnort: 76684 Östringen, BW, D:
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung - Cafe Racer Basis

Beitrag von Thom » 19.07.2021 22:19

Humor an
Dieter sei nicht so ernüchternd!

https://www.sport-evolution.de/bmw-boxe ... anguage=de

Hier schau mal ein auf leicht gemachter Kurvenwetzer. (jedes Kilo zählt)
Der alle aktuellen 200 Kilo und mehr Maschinen im Kurvengeläuf
nicht nur mit Sound den Auspuff zeigt.

Basis kann sein r80r oder r100r
Die Falle die Christof hören will
eine schlechte Basismaschine (hier würde ich am meisten drauf schauen)

Umbau Einfach Treckerlampe oder wie die Dinger heißen
Kleine Batterie rein, gibt es schon als leichte Lithiumpower
Kürzerer Rahmen kleinere Bank
Leichter Auspuff

Originalteile würde ich auch behalten

Ab jetzt etwas Kosten intensiver

Mehr Druck
1040 Siebenrock rein

Optik auf alt Wüdokini

Alles Baukasten Wudo Verwunderlich Siebenbock
Die Wunderlichen waren auch regelmäßig auf der Veterama zur Projektbesprechung (Wollen ja Ihre Teile verkaufen).

Wenn man Lust hat wieder auf Original dann halt Originalteile zurück.

Das Modell Christof Link auf r100r geht mit dem Heck glaub ich in Deutschland beim TÜV gar nicht.
Zumal das Teil, einem Dreck in den Rücken schmeißt.

In unserer Galerie sind auch genug Umbauten drin.

Viele Grüße Thom
Lebe Deine Träume und träume nicht das Leben
Lebe und Liebe jeden Tag, als wenn es der letzte sei.

Wer über mehrere Winter die Bakterie nicht wartet,
der Frühjahr vielleicht nicht startet.

Ebbelwoische
Newbee
Newbee
Beiträge: 2
Registriert: 17.07.2021 13:18
Motorrad: Bmw R Ninet
Ducati Panigale 1199S

Re: Kaufberatung - Cafe Racer Basis

Beitrag von Ebbelwoische » 20.07.2021 13:48

Vielen Dank für eure Tipps und Anregungen!

Ich bin seit Führerschein nur Supersport Maschinen gefahren. Das mit den Eisdielen Fahrten wie es Rita beschrieben hat, kenne ich :D

Meine Motorräder werden tatsächlich fast jeden Tag und für die alltäglichsten Erledigungen bewegt (kein Auto). Komfort gab es da eigentlich noch nie 😅.

Die R Ninet, die ich aktuell habe, war da bisher am nächsten an einem „alltagstauglichen“ Gefährt. Obwohl mich der nasse Hintern bei Regenfahrten schon sehr stört.

An dem neuen Moped möchte ich mich handwerklich verwirklichen. Also was zum Schrauben und Liebhaben :)

Schade dass die Schneeflocken Felgen nicht schlauchlos sind. Da wäre mir etwas aktuellere Technik lieber.

Ich befasse mich ja erst seit kurzem mit BMW Boxern und bin ganz begeistert, dass es eine so große Auswahl an Teilen für die Maschinen gibt.

Die Motorteile von Siebenrock hatte ich mir dazu ebenfalls mal angesehen. Schon schick und bei einem Neuaufbau sicherlich eine nette Idee.

Ich schaue mich auf jeden Fall schin nach Maschinen um und hoffe, dass der Umbau dann starten kann.

Der nächste Winter kommt bestimmt :)

Benutzeravatar
Thom
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 761
Registriert: 24.07.2003 08:22
Motorrad: R80GSmit Fallert und Parisdakarkit
Africa Twin AS 2019 DCT
Wohnort: 76684 Östringen, BW, D:
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung - Cafe Racer Basis

Beitrag von Thom » 20.07.2021 14:37

Hallo Christof,

Ich sehe eigentlich kein Problem mit den Felgen mit Schlauch
Selbst die aktuellen Felgen von der Afrika Twin sind mit Schlauch
Man kann doch alle aktuellen Reifen fahren und das bis über 200
Man hat dann halt zur Sicherheit noch einen Schlauch drin.

Bei den Alugussfelgen der R 65 ist es sogar so,
Dass man sie sogar schlauchlos Fahren könnte, das Felgenhorn gibt es her
Ist nur so nicht freigegeben worden und macht dann verständlicherweise keiner.

Ich fahr jetzt seit 1996 Moped davon diverse Mopeds mit Schlauch, Platten hatte ich damit noch nie

Nur mal so ne Idee
Grüße
Thom
Lebe Deine Träume und träume nicht das Leben
Lebe und Liebe jeden Tag, als wenn es der letzte sei.

Wer über mehrere Winter die Bakterie nicht wartet,
der Frühjahr vielleicht nicht startet.

Benutzeravatar
ssuchi
.
.
Beiträge: 745
Registriert: 02.03.2010 16:59
Motorrad: R65 Monolever und R1200R MÜ
Wohnort: 37083 Göttingen

Re: Kaufberatung - Cafe Racer Basis

Beitrag von ssuchi » 20.07.2021 16:09

Thom hat geschrieben:
20.07.2021 14:37
Bei den Alugussfelgen der R 65 ist es sogar so,
Dass man sie sogar schlauchlos Fahren könnte, das Felgenhorn gibt es her
Ist nur so nicht freigegeben worden und macht dann verständlicherweise keiner.
Bei der R65 Monolever (Typ 247) ist das erlaubt und funktioniert bei mir gut, z.B. mit BT45.
Gruß, Stefan

Benutzeravatar
R65_dieter
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 2778
Registriert: 12.12.2004 13:42
Motorrad: (kalb franzi)R90/6, (kuh elsa)R85 GMR, (kuh betsy)R100GS
honda cb 750, (ernst) heinkel tourist 103 A2
Wohnort: Bodenseeraum

Re: Kaufberatung - Cafe Racer Basis

Beitrag von R65_dieter » 20.07.2021 16:38

hallo thom

diese kuh da auf dem link, also da feht erst mal ein gs pd tank.

nur dann hat man mehr gewicht vorne auf der gabel.

und diese schogetten reifen da sind ja ein traum von fahrkomfort.

wie mancher weiss hab ich ja neben kühen auch noch eine gute honda im stall.

und das war schon so ein fahrding was eine spezialabdeckung fürs hinterrad benötigte, weil der dreck vom sauwetter fand sich da schon in den zündkerzengruben.....

bei bmw war diese einsauerei nie ein thema. nicht mal bei der gs kuh.

so einen umbau ohne heck fährt man dann am besten mit vollgummi schlauchboot trockentauchanzug marke viking oder scubapro :-) und kirby-morgan helm.

und da diese trockentauchdinger auch einen inflatoranschluss haben könnte man da gleich ein sicherheits airbagsystem einbauen, so ne 300 bar patrone die dann auslöst.

gruss

dieter

Benutzeravatar
Thom
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 761
Registriert: 24.07.2003 08:22
Motorrad: R80GSmit Fallert und Parisdakarkit
Africa Twin AS 2019 DCT
Wohnort: 76684 Östringen, BW, D:
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung - Cafe Racer Basis

Beitrag von Thom » 20.07.2021 16:56

:bia: :bia: :thumbsup: :lol: :lol: :lach:
Gut gebrüllt Dieter

Ich würde der Q auch Straßenreifen angedeihen
Lebe Deine Träume und träume nicht das Leben
Lebe und Liebe jeden Tag, als wenn es der letzte sei.

Wer über mehrere Winter die Bakterie nicht wartet,
der Frühjahr vielleicht nicht startet.

Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 4350
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: Kaufberatung - Cafe Racer Basis

Beitrag von FrankR80GS » 20.07.2021 17:50

Thom hat geschrieben:
20.07.2021 14:37
...Selbst die aktuellen Felgen von der Afrika Twin sind mit Schlauch
Man kann doch alle aktuellen Reifen fahren und das bis über 200
Man hat dann halt zur Sicherheit noch einen Schlauch drin.
...
Dem Irrtum sitzen viele auf. Tatsächlich sind Schlauchreifen aber weniger pannensicher. Durchsticht etwas den Mantel, geht der Schlauch meistens auch kaputt, weil der Fremdkörper meist im Mantel stecken bleibt und immer wieder überollt wird. Da die Felge wegen der Speichen nicht dicht ist, verliert der Reifen sofort die Luft. Bei schlauchlosen Reifen geht der Druckverlust nur über den Fremdkörper und daher meist langsam. Im Auto hatte ich den Spaß schon etliche Male, weil auf unserem Werkgelände viel Schrott transportiert wird und immer wieder etwas auf den Straßen liegt. Ist zwar versichert, den Ärger hat man aber trotzdem.

Bei der GS gibt es häufiger ein Problem mit dem schlauchlosen Vorderreifen von Heidenau. Der rutscht manchmal kurzzeitig aus dem Felgenbett, wodurch schlagartig ein starker Luftverlust auftritt. Trotz korrektem Reifendruck, trotz schon hunderter oder tausender gefahrener Kilometer. Hatte ich (und etliche Andere) schon einmal. Manche finden den Reifen so gut, dass sie ihn mit Schlauch fahren (was verboten ist). Ich kaufe den Reifen nie wieder.

/Frank
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 4350
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: Kaufberatung - Cafe Racer Basis

Beitrag von FrankR80GS » 20.07.2021 18:00

R65_dieter hat geschrieben:
20.07.2021 16:38
...und diese schogetten reifen da sind ja ein traum von fahrkomfort.
Diese Reifen sind typisch für Eisdielen Stehzeuge und zeigen, dass jemandem eine bestimmte Optik wichtiger als Fahreigenschaften (auf der Straße) sind. Auf Weltumrundung a la Elspeth Beard kann man sich auch nicht rausreden, mangels sonstiger Alltagstauglichkeit.

An einer 2V-BMW kann man sich schrauberisch immer verwirklichen, ohne das Motorrad für viel Geld technisch so dämlich zu vermurksen wie die Typen mit umgekrempelten Jeans und Holzfällerhemden.

/Frank
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

Benutzeravatar
R65_dieter
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 2778
Registriert: 12.12.2004 13:42
Motorrad: (kalb franzi)R90/6, (kuh elsa)R85 GMR, (kuh betsy)R100GS
honda cb 750, (ernst) heinkel tourist 103 A2
Wohnort: Bodenseeraum

Re: Kaufberatung - Cafe Racer Basis

Beitrag von R65_dieter » 21.07.2021 10:53

hallo

habe eben auch eine eigene art humor :-)

dieses jahr kannst auch schogetten fahren, viel kilometer gibts eh net bei dem sauwetter.

dieses jahr gewinnt dafür die doppel 7 aufm buckel und der vollgummi-trocki-anzug im see :-) wasserstand im bodensee ist grad sehr gut, die üblichen ziele sind grad mal 2-3 m tiefer als sonst.

nur doof bei der submarinen beschäftigung, wo parkt man den kombi.......

das ist voll übel hier mit parkplätzen für die gummimännle.

gruss

d.

Benutzeravatar
Thom
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 761
Registriert: 24.07.2003 08:22
Motorrad: R80GSmit Fallert und Parisdakarkit
Africa Twin AS 2019 DCT
Wohnort: 76684 Östringen, BW, D:
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung - Cafe Racer Basis

Beitrag von Thom » 21.07.2021 23:28

Boxer einmal strippen und anders zusammenbauen

https://youtu.be/1JX_SlHjQEA

in 33 Min :mrgreen:
Lebe Deine Träume und träume nicht das Leben
Lebe und Liebe jeden Tag, als wenn es der letzte sei.

Wer über mehrere Winter die Bakterie nicht wartet,
der Frühjahr vielleicht nicht startet.

Antworten