Seite 12 von 12

Re: Was für Motorräder stehen Bei Euch im Stall ?

Verfasst: 08.02.2019 13:06
von Werner Paul
GasiGert hat geschrieben:
08.02.2019 12:24

Ich weiß, ist ein bischen unverschämt...
Servus.
Nein. Keinesfalls!
Ich, dem Personenkreis der lohnabhängigen Bevölkerungsschicht angehörig,
werde schauen ohne es zu versprechen, ob es mir zeitlich möglich sein wird.
Werner

Re: Was für Motorräder stehen Bei Euch im Stall ?

Verfasst: 08.02.2019 15:17
von aldi62
Hallo Werner,
wenn Du es schaffen solltest so eine Liste zu erstellen, schicke die Bitte auch an Rainer (Rote Rita), der kann dann einen Wiki Beitrag über das Wi(e)rkzeug machen :ja: , oder Dir debei helfen.

Re: Was für Motorräder stehen Bei Euch im Stall ?

Verfasst: 10.02.2019 10:06
von Rote Rita
Gute Idee. Ich habe da auch ein paar Erfahrungen beizusteuern. Seit ein paar Jahren lasse ich das Plastik zum aufwickeln weg! Der Grund ist simpel und ist mir leider erst nach 40 Jahren aufgegangen: wenn Feuchtigkeit ins Werkzeugfach kommt, schlägt sie sich an dem Plastik nieder. Dann rostet das Werkzeug auch noch, wenn es schon längst wieder trocken ist. Ich Öle das Werkzeug und lege es lose in die Schale und einen Lappen obendrauf. Dafür muss ich manchmal ein wenig kramen, es passt aber auch mehr rein.
@ Werner: bitte schicke mir deinen Beitrag als Mail.


Gruß Rainer

Re: Was für Motorräder stehen Bei Euch im Stall ?

Verfasst: 10.02.2019 11:50
von MMö
Rote Rita hat geschrieben:
10.02.2019 10:06
Ich Öle das Werkzeug und lege es lose in die Schale und einen Lappen obendrauf. Dafür muss ich manchmal ein wenig kramen, es passt aber auch mehr rein.
Mein Vater war Eisenbieger. Meister. Praktiker, kein Theoretiker. "Niemals nicht" hat der seine Azubis angeherrscht, wenn die mit ölhaltigen Mittel sein Werkzeug reinigen wollten. "Einmal abgerutscht und du bekommst den Fleck auf deinem Blaumann nicht mehr weg! Und deinen Finger musst du in einer Tüte nach Hause tragen. " Alles wurde am Ende des Tages mit Kaltreiniger gejaucht, trocken geputzt und ordentlich trocken verstaut. Wenn das Werkzeug so etwas nicht verträgt, isses das nicht. Ich kann mich gut erinnern, wie der mein "Werkzeug" inspizierte und untaugliches Zeug einfach zerbrach. Gerne CroMo-Zeug, die das Zeug nur aus einem Grund drauf haben :-).

Re: Was für Motorräder stehen Bei Euch im Stall ?

Verfasst: 10.02.2019 13:14
von Rote Rita
@Marco: Interessante Ansichten hatte dein Vater. Aber ich benutze das Bordwerkzeug ja nicht täglich. Aber feucht ist es draußen öfter. Das Öl wische ich auch wieder ab, da bleibt fast nix drauf. Außer bei der Fühlerlehre: die kommt ölig in eine kleine Plastiktüte. Habe schon mehrere Fühlerlehren weggeworfen. Durch Rost sind die irgendwann unbrauchbar. Mit Werkzeug durchbrechen klappt bei mir nicht, die weichen Schlüssel schon vorher landen im Müll; will sagen, ich habe keine.

Gruß Rainer

Re: Was für Motorräder stehen Bei Euch im Stall ?

Verfasst: 10.02.2019 13:51
von MMö
Rote Rita hat geschrieben:
10.02.2019 13:14
Mit Werkzeug durchbrechen klappt bei mir nicht...
Üben, Rainer! ÜBEN! :-)