R65 mit 860 ccm Power Kit - Zylinderschutzbügel

Alles rund um die Technik an den Modellen R45 und R65
Antworten
Papamit40
Newbee
Newbee
Beiträge: 5
Registriert: 01.05.2021 18:49
Motorrad: R65 Typ 248
gekauft 05/2021
KM 42533
Wohnort: 97705 Burkardroth

R65 mit 860 ccm Power Kit - Zylinderschutzbügel

Beitrag von Papamit40 » 04.05.2021 21:42

Hallo zusammen,

wie schon geschrieben plane ich an meinen Wochenenden Stück für Stück an meiner R65 zu arbeiten.

In die 248 würde ich gerne den Power Kit von Siebenrock einbauen. Um das gute Stück zu schützen plane ich auch einen Zylinderschuztbügel zu montieren.

Welche Größe musste der dann haben?

Danke schön

Euer
Papamit40

Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 4237
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: R65 mit 860 ccm Power Kit - Zylinderschutzbügel

Beitrag von FrankR80GS » 04.05.2021 22:21

Du kannst die normalen BMW Zylinderschutzbügel weiter verwenden. Allerdings wirst Du sie vor der Demontage der Zylinder abbauen müssen.

/Frank
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

Benutzeravatar
aldi62
Forenspender 2020
Forenspender 2020
Beiträge: 3335
Registriert: 02.09.2007 19:39
Motorrad: R45/700 Bj.79, 40PS
Simson SR50 Bj.87, 3,7PS
Suzuki GN250 Bj.91, 17PS
Wohnort: Leipzig Sachsen

Re: R65 mit 860 ccm Power Kit - Zylinderschutzbügel

Beitrag von aldi62 » 05.05.2021 06:18

Hallo,
bei mir bleiben die Bügel bei der Demontage und Montage der Zylinder dran. Auch beim Wechsel des ganzen Motors bleiben die bei mir dran :ja:.
Sind aber die "normalen" nicht die um den Zylinderkopf gebogenen.
Gruß aus Leipzig
Jörg

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der das nicht wusste und hat´s gemacht.

Benutzeravatar
Rote Rita
.
.
Beiträge: 3098
Registriert: 14.09.2010 22:29
Motorrad: R100RS, R65, R25/3 Gespann
Wohnort: 13591 Berlin

Re: R65 mit 860 ccm Power Kit - Zylinderschutzbügel

Beitrag von Rote Rita » 05.05.2021 08:50

Hallo Gerhard,

wenn die Sturzbügel dran sind, bekommst du die Zylinder ab- und wieder dran. Wenn du aber einmal den Sturzbügel "benutzt" hast, biegt er sich etwas nach innen. Dann klemmt der vordere Zylinderkopf beim Abbau. Ein paar Schläge mit dem Gummihammer rücken ihn wieder zurück.

Gruß aus Schweden Rainer
Jede Fahrt ist eine Probefahrt

Antworten