h-lab Entlüfterbox

Alles rund um die Technik an den Modellen R45 und R65
Antworten
tom1000
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 101
Registriert: 03.07.2015 16:36
Motorrad: 82er R65 mit RT musste leider die Garage verlassen
82er R100RT
Wohnort: 31246 Groß Lafferde

h-lab Entlüfterbox

Beitrag von tom1000 » 06.01.2019 13:57

Hallo Leute
Bin grade beim surfen auf die Entlüfterboxen von h-lab gestossen. https://www.h-lab.de/produkte/
Hat jemand erfahrung damit?
Sind da Abscheidebleche oder ähnliches drin oder ist das nur ein leerer Behälter den man auch nachbauen könnte?
Wie wird der montiert?
Meine grosse bläst ganz gut ölnebel raus.
Fülle aber nur 0,2l auf 1000km nach, mache mir da also noch keine gedanken, nur das die Vergaser und das Getriebe so verölt sind nervt mich.
Scheint ja auch nicht so ganz unüblich zu sein das die Kühe da ein bisschen probleme haben, was man so im Netz liest.
Es gibt da Fahrer die leiten den Entüftungschlauch einfac ins freie, das will ich aber nicht.
Allerdings sind die beiden kleinen (eine mit 860 SR-Kit) nicht davon betroffen.

Thomas

Benutzeravatar
Werner Paul
Dr. Forum
Dr. Forum
Beiträge: 349
Registriert: 13.05.2015 12:34
Motorrad: Boxer

Re: h-lab Entlüfterbox

Beitrag von Werner Paul » 06.01.2019 15:18

Servas.
Der Hersteller bietet auf seinen Internetseiten ein Kontaktformular.
Wer kennt sein Produkt besser, als der Hersteller selbst.
Mit dessen Aussage, lässt es sich dann bestimmt besser diskutieren!

Die Motorentlüftungsventile kann man nachstellen.
Es gibt Ventile welche mit einer Feder aufgebaut sind und welche mit einem Blech.
Härter einstellen bedeutet das weniger Öl rauskommt. Zu hart einstellen
bedeutet, dass das Öl woanders rauskommt.

Richtig einstellen (Entlüftungsventile) und den Motor richtig abgedichtet zu haben,
bedeutet alles richtig gemacht zu haben.

Aus äs­the­tischen Überlegungen, macht so eine Box in manchen Augen ganz bestimmt
was her und kann dem Gefährt dadurch ein aussergewöhnliches Aussehen verleihen.
Nicht viele Fahrer von den 51.726 gebauten 248er BMW`s können sich als
Besitzer einer "Entlüftungsbox-248er" benennen.
We

Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 3341
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: h-lab Entlüfterbox

Beitrag von FrankR80GS » 06.01.2019 15:27

tom1000 hat geschrieben:
06.01.2019 13:57
Hallo Leute
Bin grade beim surfen auf die Entlüfterboxen von h-lab gestossen. https://www.h-lab.de/produkte/ Hat jemand erfahrung damit?
..
Wie wird der montiert?
Hallo Thomas, die Montage der Box ist hier vom "Erfinder" beschrieben. Du brauchst den "großen" Batteriekasten in dem eine "kleine" Batterie montiert ist. Das Beispiel zeigt die oft genannte (Kung) Long 18-12. Meines Wissens ist das nur ein Kasten mit Ein- und Auspuff.
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

tom1000
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 101
Registriert: 03.07.2015 16:36
Motorrad: 82er R65 mit RT musste leider die Garage verlassen
82er R100RT
Wohnort: 31246 Groß Lafferde

Re: h-lab Entlüfterbox

Beitrag von tom1000 » 15.01.2019 17:19

Danke für die Infos.
Denke der Grosse Tank von h-lab wird ähnlich montiert.
Kommt aber bei mir denke ich nicht infrage, da es eine R100 mit 33A Batterie ist.
Möchte nur ungern ne kleinere einbauen da die 19A bei meiner Schwester mit den 860ccm doch manchmal ganz schön kämpft.

Hab im Netz das entdeckt: https://www.ebay.de/i/183408303490
Hat da schon jemand erfahrung mit.

Denke ich probier das mal aus.

Thomas

Benutzeravatar
Werner Paul
Dr. Forum
Dr. Forum
Beiträge: 349
Registriert: 13.05.2015 12:34
Motorrad: Boxer

Re: h-lab Entlüfterbox

Beitrag von Werner Paul » 15.01.2019 18:22

Servus.
Bevor ich meinen Motor richtig abgedichtet und das Ventil eingestellt hatte,
habe ich folgendes Produkt eingebaut.
https://www.ebay.de/itm/Mini-Filter-Ola ... 0417092069
Filter raus. Unten zu machen. Entleerung mit Abdrehen der Patrone und rausschütten. Eine Tülle für rein. Eine Tülle für
die Luft in das Freihe. Nicht mal der Prüfing hat gemeckert, da eigentlich seit 1971 oder so nicht erlaubt.
Passte unter den Seitendeckel.
Die anderen Teile sind meist zu groß. Ist halt eine Standardtabweichung.
We

tom1000
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 101
Registriert: 03.07.2015 16:36
Motorrad: 82er R65 mit RT musste leider die Garage verlassen
82er R100RT
Wohnort: 31246 Groß Lafferde

Re: h-lab Entlüfterbox

Beitrag von tom1000 » 15.01.2019 19:29

Hallo Werner
Genau so was suche ich.
Ist ja quasi nix anderes.
Will den Ölnebel nicht einfach in die gegend blasen.
Bin ich nicht drauf gekommen.
Ist wohl zu einfach.

Thomas

Benutzeravatar
Werner Paul
Dr. Forum
Dr. Forum
Beiträge: 349
Registriert: 13.05.2015 12:34
Motorrad: Boxer

Re: h-lab Entlüfterbox

Beitrag von Werner Paul » 15.01.2019 19:59

Servus Thomas.
In dem Filter ist so ein Sieb drinn. Rausschmeissen.
Unten den sogenannten automatischen Ablauf. Totlegen, macht nur Ärger.
Vom Motorgehäuse rein.
Vom Filter raus und dann irgendwo, bei mir wars hinten am Gepäckträger dieser Filter.
https://www.ebay.de/itm/Mini-Sport-Luft ... :rk:2:pf:0
Befestigung war bei mir mit Schellen an den Schlauchtüllen und damit an den Rahmen.
Gruß
Werner

tom1000
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 101
Registriert: 03.07.2015 16:36
Motorrad: 82er R65 mit RT musste leider die Garage verlassen
82er R100RT
Wohnort: 31246 Groß Lafferde

Re: h-lab Entlüfterbox

Beitrag von tom1000 » 01.02.2019 10:18

Danke für die Infos
Hab jetzt alle Brocken zusammen und werde mich wohl demnächst mal in die Garage verziehen.
Nur mal zum verständnis für mich.
Warum soll der interne Filter raus?
Zum anschluss nehm ich normalen Druckluftschlauch oder ist auch der "normale" gunstige durchsichtige Schlauch den es als Meterware im Baumarkt gibt Ölbeständig?
Hat da jemand erfahrung?.
Habt Ihr den Schlauch dzrch das Luftfiltergehäuse geführt?
Wäre ja das naheliegenste.
Gummitüllen hab ich da.

Thomas

Benutzeravatar
Werner Paul
Dr. Forum
Dr. Forum
Beiträge: 349
Registriert: 13.05.2015 12:34
Motorrad: Boxer

Re: h-lab Entlüfterbox

Beitrag von Werner Paul » 01.02.2019 14:33

tom1000 hat geschrieben:
01.02.2019 10:18
Warum soll der interne Filter raus?
Bei mir hat er immer Ärger gemacht. Verstopft. Vermutlich die Viskosität der unterschidlichen Flüssigkeiten.
Die Flüssigkeitenfalle funktioniert auch ohne ihn.


Zum anschluss nehm ich normalen Druckluftschlauch oder ist auch der "normale" gunstige durchsichtige Schlauch den es als Meterware im Baumarkt gibt Ölbeständig?
Hatte seinerseits einen Ölschlauch aus dem Kraftfahrzeughandel, zur Verwendung bis ca. 100 Grad Celsius verwendet.

Habt Ihr den Schlauch dzrch das Luftfiltergehäuse geführt?
Ja.

Thomas
We

tom1000
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 101
Registriert: 03.07.2015 16:36
Motorrad: 82er R65 mit RT musste leider die Garage verlassen
82er R100RT
Wohnort: 31246 Groß Lafferde

Re: h-lab Entlüfterbox

Beitrag von tom1000 » 01.02.2019 15:22

Hallo Werner
Danke für Die Info.
das mit dem verstopfen leuchtet ein.
Werde wohl den 9er Druckluftschkauch nehmen, zumal es da auch so Ölzerstäuber für die Druckluft gibt, also sollten die Schläuche Ölbeständig sein.
Eine Frage hätt ich noch.
Der Ölabscheider würde gut hinterm Seitendeckel verschwinden.
Es sollte nach Deiner Antwort kein Problem sein den Schlauch vom Luftfiltergehäuse nach oben in den Ölabscheider zu führen.
Bei meiner Q fülle ich ca 0,25l Öl auf 1000km nach.
Sollte von der Menge also nicht so viel bringen das sich das Restöl im Schlauch im Stillstand dann in dem "Syphon" sammelt und einen Pfropfen bildet.

Thomas

Benutzeravatar
Werner Paul
Dr. Forum
Dr. Forum
Beiträge: 349
Registriert: 13.05.2015 12:34
Motorrad: Boxer

Re: h-lab Entlüfterbox

Beitrag von Werner Paul » 01.02.2019 15:45

Hallo Thomas.
Weiß jetzt nicht ob du den Neuen, eckigen Luftfilterkasten hast.
Bei Eckigen mußt du um's Eck rum. Hatte damals nach dem Kasten
gleich einen Winkel gesetzt. Vernüftige Ölschläuche sind starr
und sie sollen auch starr sein.
Zudem beachte dass das "Blowbygase" sind. Nicht zu vergleichen
mit Öl. Aggressiv.
Anbei der Link zu guten Fitting's für dein Vorhaben.
https://www.ebay.de/itm/GATES-Profi-Sch ... :rk:1:pf:0
Nimm aber zum Einschrauben in den Abscheider Messingtüllen. Dann kannst du dir Aluwinkel bauen
und miteinschrauben und irgendwie dann an den Rahmen.
Gruß
Werner

tom1000
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 101
Registriert: 03.07.2015 16:36
Motorrad: 82er R65 mit RT musste leider die Garage verlassen
82er R100RT
Wohnort: 31246 Groß Lafferde

Re: h-lab Entlüfterbox

Beitrag von tom1000 » 01.02.2019 16:59

Hallo Werner
Ist schon der Eckige Luftfilterkasten
Hab mir das vorhin mal angekuckt.
Is schon eng.
Werde mir mal gedanken machen ob ich die Entlüftung innerhalb des Motors mit 10er Kupferrohr realisiere und eine Messing-Winkeltülle am Luftfilteraustritt auf das Rohr löte und nur den Anschluss des Ölabscheiders mit Schlauch mache.

Thomas

Benutzeravatar
Rote Rita
.
.
Beiträge: 2131
Registriert: 14.09.2010 22:29
Motorrad: R100RS, R65, R25/3 Gespann
Wohnort: 13591 Berlin

Re: h-lab Entlüfterbox

Beitrag von Rote Rita » 03.02.2019 09:28

Ich habe in den schwarzen Entlüfterschlauch einfach einen 6mm-Benzinschlauch gesteckt und ihn mit einer Schelle befestigt. ( evtl habe ich noch ein Stückchen Schlauch dazwischen geklemmt) . Dann habe ich ins Luftfiltergehäuse ein Loch gebohrt und den Schlauch durchgeführt. Unscheinbar.

Gruß Rainer
Jede Fahrt ist eine Probefahrt

tom1000
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 101
Registriert: 03.07.2015 16:36
Motorrad: 82er R65 mit RT musste leider die Garage verlassen
82er R100RT
Wohnort: 31246 Groß Lafferde

Re: h-lab Entlüfterbox

Beitrag von tom1000 » 03.02.2019 14:31

Hallo Rainer
Das ist halt mein problem.
Ich will das meist zu kompliziert machen.
Wenns zu einfach ist denke ich immer das funzt nicht. 8)

Thomas

Antworten