Nachbau Anlasser Valeo

Alles rund um die Technik an den Modellen R45 und R65
Antworten
Markusr65
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 183
Registriert: 26.09.2009 19:07
Motorrad: R65

Nachbau Anlasser Valeo

Beitrag von Markusr65 » 08.01.2019 22:52

Hallo zusammen,

hat hier jemand Erfahrung mit Nachbau - Anlasser, welche Valeo ersetzen?

Oder ist grundsätzlich von solch günstigen Produkten aus "Fernost" abzuraten?

Danke im Voraus!


Viele Grüße Markus

Benutzeravatar
aldi62
.
.
Beiträge: 2688
Registriert: 02.09.2007 19:39
Motorrad: R45/700 Bj.79, 40PS
Simson SR50 Bj.87, 3,7PS
Suzuki GN250 Bj.91, 17PS
Wohnort: Leipzig Sachsen

Re: Nachbau Anlasser Valeo

Beitrag von aldi62 » 09.01.2019 06:52

Hallo,
ich habe einen, funktioniert bei mir problemlos :ja: , habe aber vorher nachgebessert :-D .
Es gibt auch andere Aussagen, am besten mal die Suche bemühen.
Gruß aus Leipzig
Jörg

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der das nicht wusste und hat´s gemacht.

Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 3341
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: Nachbau Anlasser Valeo

Beitrag von FrankR80GS » 09.01.2019 07:14

aldi62 hat geschrieben:
09.01.2019 06:52
Hallo, ich habe einen, funktioniert bei mir problemlos :ja: , habe aber vorher nachgebessert :-D .
Es gibt auch andere Aussagen, am besten mal die Suche bemühen.
Hier hatte jemand weniger Glück!
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

Markusr65
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 183
Registriert: 26.09.2009 19:07
Motorrad: R65

Re: Nachbau Anlasser Valeo

Beitrag von Markusr65 » 09.01.2019 08:24

Hallo,

ich habe mittlerweile original Valeo Anlasser für ca. 130 € entdeckt.

Da gehe ich dann lieber mal auf Nummer sicher.

Gibt es denn Erfahrungen "vorher - nachher"?

In einem Beitrag habe ich gelesen, dass sich durch die Untersetzung im Anlasser das Startverhalten - besonders

bei Kälte - wesentlich verbessert bzw. der Anlasser kräftiger durchdreht.


Viele Grüße Markus

Feuerwehrmann
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 186
Registriert: 27.06.2014 12:12
Motorrad: R65 (Baujahr 1978)
Wohnort: Dresden

Re: Nachbau Anlasser Valeo

Beitrag von Feuerwehrmann » 09.01.2019 09:45

Hallo Zusammen,
ich habe seit 5 Jahren den Valeo-Ersatz drin. Absolut keine Probleme. Zur Zeit gibt es sie für 32 €. Da habe ich mir noch einen beschafft, geprüft und für nicht schlecht befunden. Für mich unvorstellbar, wie man für dieses Geld so etwas produzieren kann. Wo die Markenprodukte herkommen weiß auch keiner.
Gruß
Eberhard

Markusr65
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 183
Registriert: 26.09.2009 19:07
Motorrad: R65

Re: Nachbau Anlasser Valeo

Beitrag von Markusr65 » 09.01.2019 10:07

Hallo,

noch eine Frage zum Verständnis:

Selbst bei den "original" Valeo Anlassern gibt es teilweise massive Preisunterschiede.

Irgendwo habe ich gelesen, dass es Valeo auch Made in Polen gibt.

Was meint ihr dazu?


Grüße Markus

Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 3341
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: Nachbau Anlasser Valeo

Beitrag von FrankR80GS » 09.01.2019 17:42

Markusr65 hat geschrieben:
09.01.2019 10:07
....Selbst bei den "original" Valeo Anlassern gibt es teilweise massive Preisunterschiede. Irgendwo habe ich gelesen, dass es Valeo auch Made in Polen gibt. Was meint ihr dazu? ...
In einem globalisierten Wirtschaftssytem kommt das vor. Wichtig sind die Qualitätsmaßstäbe, nach denen gefertigt wird. Bei Original Valeo-Anlassern ist der Name erhaben auf der Glocke eingegossen. 130€ für Original und neu hört sich fast zu gut an.
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

Markusr65
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 183
Registriert: 26.09.2009 19:07
Motorrad: R65

Re: Nachbau Anlasser Valeo

Beitrag von Markusr65 » 11.01.2019 14:06

Hallo nochmal,


die Angebote für Nachbau-Anlasser sind ja ziemlich unübersichtlich.

Ein Anbieter von den Teilen ist auch die Firmengruppe (Gehört anscheinend zu Bosch) HC Cargo.

Dort bekommt man die Valeo Nachbauten für rund 70€.

Nach Aussage des Anbieters sollen die Qualitätsstandards relativ hoch sein.

Oder handelt es sich dennoch um einen "überteuerten" China Anlasser? (siehe hier: https://www.ebay.de/itm/HC-Cargo-Anlass ... 2707198584)

Grüße Markus

Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 3341
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: Nachbau Anlasser Valeo

Beitrag von FrankR80GS » 11.01.2019 15:42

Meinst Du wirklich, dass Bosch oder dessen Konzernunternehmen jetzt schon Ameisenhandel über eBay betreiben? Kann ich mir nur schwer vorstellen. :nein:

Der hier ist seit vielen Jahren im Geschäft mit Anlassern, Lichtmaschinen und so Kram. Vielleicht am Ende günstiger als den ganz billigen Krempel zu nehmen. Aber jeder setzt andere Schwerpunkte.

Ich kenne Tiedemann nicht persönlich, bekomme keine Provision und habe keine Erfahrung mit seinen Nachbauten.
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

Benutzeravatar
rei97
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 858
Registriert: 27.02.2012 12:34
Motorrad: R65, SR500, XT500, Suzuki TS125er

Re: Nachbau Anlasser Valeo

Beitrag von rei97 » 11.01.2019 17:41

Also:
Ich kann bei Euren Probs nicht mitreden, weil bei mir ein über 30Jahre alter Bosch werkelt...
Wie bei meinem A17CDI auch ein Bosch ab Werk für 13 Jahre drin war. (15 Jahre kürzer als in der Kuh)
Er wurde, weil wassergekühlt, getauscht und war nach 3 Monaten wieder he.
Auch der wurde getauscht (oschinool Bosch) und nach 5,5 Monaten war er wieder he.
Den gab es auf Garantie , aber der Neue hielt 23 Monate.
Jedesmal die Schrauberei mit Motor runter lassen usw und dann 780€ für eine 'NEUE' Lima.
Das macht in etwas über 2 Jahren 2500€. Heute erfuhr ich vom Autohaus, dass in der Bosch Verpackung eine in China revidierte Valeo Lima drin war.
Mal sehen wie lange die nun hält.
Fazit:
100% der 'Neuen' Limas und Starter sind aufgearbeitet in China.
Hersteller egal , Hauptsache Bosch- Karton mit Schillerlogo.
Sorry für den off topic, aber was sich so in der Boschszene tummelt ist firmenschädigend und das führt dann zur chinesischen Elektromobilität.
Regards
Rei97

Markusr65
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 183
Registriert: 26.09.2009 19:07
Motorrad: R65

Re: Nachbau Anlasser Valeo

Beitrag von Markusr65 » 19.01.2019 18:01

Hallo Frank,

habe mir nun einen Anlasser von besagtem Händler besorgt. Der Anlasser stammt aus "europäischer" Produktion und kostete 140 €.

Der Einbau verlief völlig problemlos.

Der Anlasser dreht jetzt dank Planetengetriebe bei Minusgraden so schnell wie im Sommer! :-)

Dementsprechend springt die BMW auch sehr gut an!


Viele Grüße Markus

Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 3341
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: Nachbau Anlasser Valeo

Beitrag von FrankR80GS » 20.01.2019 16:32

Markusr65 hat geschrieben:
19.01.2019 18:01
Hallo Frank, habe mir nun einen Anlasser von besagtem Händler besorgt. Der Anlasser stammt aus "europäischer" Produktion und kostete 140 €. ...
Gut zu hören, Markus. Ich hoffe, er schlägt sich auf Dauer so gut. Ist zu erkennen, wer dieser ominöse europäische Hersteller ist?

/Frank
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

Benutzeravatar
Redskin
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1072
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (865) Typ 248 mit Gläser SLP Touring (Oldschool)
Yamse XJ900s diva (Eisenschwein)
Dose: Nissan Leaf mit 30kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Weihenzell

Re: Nachbau Anlasser Valeo

Beitrag von Redskin » 20.01.2019 17:19

Hallo Marcus,

hab ich das richtig kapiert, der Anlasser, den Du jetzt hast, ist der von Tiedemann?
Seit ich die Hubraumerweiterung gemacht habe, tut sich der orischinool Anlasser bei kalter Maschine schwer. Wenn der Bomber erstmal gelaufen ist, geht es aber geschmeidig.
Möglicherweise sollte man aber eine Entlastung über Planetengetriebeanlasser in Erwägung ziehen.

Greetz
Dirk
Wann genau ist aus Sex, Drugs & Rock‘n Roll eigentlich
Laktoseintoleranz, Veganismus & Helene Fischer
geworden?

Markusr65
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 183
Registriert: 26.09.2009 19:07
Motorrad: R65

Re: Nachbau Anlasser Valeo

Beitrag von Markusr65 » 20.01.2019 18:01

Hallo Dirk,

ja, der Anlasser ist von Tiedemann.

Die Type Anlasser "Valeo" wurde ja von BMW nicht ohne Grund eingeführt.

Jedenfalls hat der Anlasser jetzt selbst bei Minusgraden keine Probleme, den Motor locker durchzudrehen.

Frank: Ich würde einfach mal bei Tiedemann nachfragen. So weit ich weiß, gibt es für die Anlasser auch in Polen einen

Hersteller.


Grüße Markus

Theyeaut
Praktikant
Praktikant
Beiträge: 28
Registriert: 31.03.2015 11:05
Motorrad: BMW R80 GS

Re: Nachbau Anlasser Valeo

Beitrag von Theyeaut » 28.01.2019 15:57

Ein Bekannter hat den hier von Hornig. Er sagt, da gibts keinerlei Probleme: https://www.motorradzubehoer-hornig.de/ ... asser.html

Antworten