Wert eines Scheunenfundes

Alles rund um die Technik an den Modellen R45 und R65
Antworten
niu421
Newbee
Newbee
Beiträge: 10
Registriert: 13.11.2010 12:04
Motorrad: R45

Wert eines Scheunenfundes

Beitrag von niu421 » 29.01.2019 09:08

Hallo liebe Altboxerfreunde,

ich habe am Wochenende zwei alte Boxer in einer Scheune anschauen dürfen. Nun interessiert mich eure Meinung
über den Wert dieser Motorräder.
1. Eine R 45 Baujahr vermutlich vor Mopf dh. Choke noch unter dem Tank.
km Stand 2700 dh. noch nicht mal eingefahren - steht sein 1985 trocken und sieht aus wie neu!!!!
2. Eine R 75/5 mit etwa 10000 km. Steht auch ohne Rost oder äußerliche Abnutzungserscheinungen da.
Wann sie stillgelegt wurde ist unklar - steht aber auch schon länger.
Laut Aussage der Erben sind alle Papiere vorhanden. Alles offenbar aus Erstbesitz. Nichts verbastelt, alles
Originalzustand.
Ich bin auf eure Einschätzung gespannt!
Gruß
Joachim

Benutzeravatar
Werner Paul
Dr. Forum
Dr. Forum
Beiträge: 405
Registriert: 13.05.2015 12:34
Motorrad: Boxer

Re: Wert eines Scheunenfundes

Beitrag von Werner Paul » 29.01.2019 10:30

... ich schaue in meine Glaskugel und ich sehe....

Ganz genau, ich sehe nichts!

Selbst mit Bildern wird es schwer. Ein bischen Wasser im Getriebe oder Ölkreislauf -kann selbst bei wenig Kilometer vorkommen-
und es gibt nach so vielen Jahren starke Geldwerte Abstriche.

Bei deinen Überlegungen, kannst du das folgendes Gesetz der Physik mit einbinden!

"Jede, aber jede von Menschenhand geschaffene Ordnung, zerstört sich von selbst."

We

niu421
Newbee
Newbee
Beiträge: 10
Registriert: 13.11.2010 12:04
Motorrad: R45

Re: Wert eines Scheunenfundes

Beitrag von niu421 » 29.01.2019 10:44

Hallo Werner,
ist schon klar, daß man nicht in Motor und Getriebe, Achsantrieb usw. reingucken kann.
Sicher kann einem da alles mögliche passieren - aber da meine R 45 auch 10 Jahre unbewegt
in der Garage stand, bevor ich sie übernommen habe, gehe ich mal vom Positiven aus.
So wie die beiden Motorräder aussahen, haben sie warm und trocken die Jahre über gestanden.
Alles war wie geputzt und staubfrei, keine Kratzer oder andere Gebrauchsspuren...
Ist schon klar, daß man alle Öle die Reifen und Filter usw. tauschen müßte - aber eine R 45
mit 2700 km auf dem Tacho.... ist schon verlockend.
Gruß
Joachim

Benutzeravatar
R65_dieter
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 2344
Registriert: 12.12.2004 13:42
Motorrad: (kalb franzi)R90/6, (kuh elsa)R85 GMR , honda cb 750,
(schrottkuh paula) R65 im Bau,
(kuh betsy)R100GS - und wenn die nicht laufen will heisst sie Elisabeth!!!
Wohnort: Titisee-Neustadt

Re: Wert eines Scheunenfundes

Beitrag von R65_dieter » 29.01.2019 12:27

hallo

Fahrzeug heisst nicht umsonst Fahrzeug und nicht "stehzeug".

wenn Pech hast sind alle Dichtungen defekt, öl schwimmt auf einer Wasserlache, reifen hart, Radlager, schwinge und lenkopflager fest oder eingesessen, von der vorderrradgabel ganz zu schweigen da Jahrzehnte unbewegt, tank von innen?
die 75/5 hat ne Trommelbremse. die ist bez. rumstehen unkritischer als ne hydraulische Scheibenbremse. bei der 45 würde ich die bremse neu machen.
Kabelei und kontakte noch gut oder sind die auch spröde?

wenn die Fahrzeuge aber komplett und unverbastelt sind , dann sind sie was wert, machen nur arbeit und einkaufen musst wenig.

vor einer geplanten Instandsetzung mit inbetriebnahme sind daher unbeidngt alle Betriebsstoffe zu wechseln, sinnigerweise würde ich da sogar die Ölwanne runtermachen, alle schmierstellen entfetten und neu fette, benzinhähne und vergaser ultraschallreinigen und sonstige arbeiten.

sind eigentlich alle im werkstatthandbuch gelistet, die man da machen muss.

gruss

d

Benutzeravatar
R65_dieter
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 2344
Registriert: 12.12.2004 13:42
Motorrad: (kalb franzi)R90/6, (kuh elsa)R85 GMR , honda cb 750,
(schrottkuh paula) R65 im Bau,
(kuh betsy)R100GS - und wenn die nicht laufen will heisst sie Elisabeth!!!
Wohnort: Titisee-Neustadt

Re: Wert eines Scheunenfundes

Beitrag von R65_dieter » 29.01.2019 12:30

wahrscheinlich geht's aber da drum die dinger günstig aufzukaufen und dann gewinnbringend als top Oldtimer in silberdukaten zu verwandeln.

bei so einem Spekulationsobjekt wäre ich als kunde dann richtig bscheuert, doof und super kritisch. erst recht wenn der orginale Kfz Brief die Informationen über die Vorbesitzer hergibt.

gruss

d

tom1000
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 106
Registriert: 03.07.2015 16:36
Motorrad: 82er R65 mit RT musste leider die Garage verlassen
82er R100RT
Wohnort: 31246 Groß Lafferde

Re: Wert eines Scheunenfundes

Beitrag von tom1000 » 29.01.2019 16:33

Hallo Joachim.
Kann jetzt mal nix zu dem Wert sagen.
Mir ist aber ende 2017 ne R100RT für kleines Geld angeboten worden.
Sollte ain Cafe Racer werden.
Als ich mir den Hobel angekuckt habe war das doch ein wenig ernüchternd.
Hat 10 Jahre gestanden, das Getriebe war draussen, der Lacksatz nicht der beste.
Also weit weg von dem was Du schreibst.
Motor liess sich drehen, also hab ich es gewagt.
Hab in der Verkleidung ein Tankbuch gefunden danach fehlte beim abgelesenen Km noch eine 1 vorn.
Km Stand also 142.000km.
Hat mich aber nicht weiter abgeschreckt, da meine kleine zu dem Zeitpunkt knapp 170.000 drauf hatte.
Ich wusste es kommt einiges auf mich zu.
Da ich aber von Haus aus Autoschrauber bin und seit Jahren zwei R65 (meine und die meiner Schwester) hab ich mir das zugetraut die Q wieder auf die Strasse zu kriegen.
Vor allem Simmerringe und Gummis waren undicht oder porös.
Fett im Lenkkopflager war eine feste masse.
Unter anderem habe ich auch gleich die Radlager gewechselt znd der Simmering an der Kurbelwelle hinten war auch undicht.
Habe viele E-Teile aus der Bucht und um die Ecke in Lehrte gibt es einen freien Händler der manchmal sogar billiger ist als das I-Net.
Natürlich kam eins zum anderen und am ende war das ganze nicht ganz so günstig wie ich dachte.
Ausserdem habe ich mir ein original Werkstatthandbuch als Nachdruck gegönnt, kann ich nur empfehlen.
Hab dann alle öle gewechselt und es gewagt.
Seit März 2018 ist die Q wieder auf der Strasse.
Seitdem 8000 problemlose km, incl. Urlaubsreise nach Frankreich.
Was ich damit ausdrücken will: Auf jeden fall zuschlagen.
Technik ist eigentlich sehr robust.
Wenn die Maschinen wieder auf die Strasse sollen und Du nicht alles ausser Haus machen lassen musst ist das in einem überschaubaren Rahmen möglich denke ich.

Thomas

niu421
Newbee
Newbee
Beiträge: 10
Registriert: 13.11.2010 12:04
Motorrad: R45

Re: Wert eines Scheunenfundes

Beitrag von niu421 » 29.01.2019 16:43

Hallo Thomas, hallo Dieter,
danke für eure Tipps.
Um kurz den Hintergrund zu beleuchten - ich war von einem Bekannten gebeten worden, mir die
Fahrzeuge anzuschauen. Die Erben müssen die Hofstelle auflösen und stehen zeitlich unter gewissem
Druck. Neben den beiden genannten Mopeds standen noch 4!!! Unimogs, diverse Trecker, eine Planierraupe,
ein Aufsetzbagger und einige alte Autos in den Scheunen.
Dabei waren die Moppeds mit Abstand im besten äußerlichen Zustand. Aufrund eurer Ratschläge würde
ich meinem Bekannten empfehlen, bis zu 5 TEUR für beide Maschinen zu bieten - dabei geht er natürlich
die von euch beschriebenen Risiken ein. Bei der kleinen R 45 hätte ich eigentlich keine Bedenken. Die große
R 75/5 ist da schon bedenklicher, da sie ca. 10 Jahre mehr auf dem Buckel hat.
Nochmals danke für euren Rat!
Gruß
Joachim

tom1000
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 106
Registriert: 03.07.2015 16:36
Motorrad: 82er R65 mit RT musste leider die Garage verlassen
82er R100RT
Wohnort: 31246 Groß Lafferde

Re: Wert eines Scheunenfundes

Beitrag von tom1000 » 29.01.2019 16:55

Was bei mir die kosten ein "wenig" in die höhe getrieben haben waren das überholte Getriebe und die neuen Auspufftüten.

Sigg1
Newbee
Newbee
Beiträge: 13
Registriert: 09.11.2016 17:54
Motorrad: R45 umbau R65 mit Michelsatz und Seitenwagen Zulassung.Speichenräder, Wahlweise solo oder Gespann.
Wohnort: 67459 Böhl-Iggelheim

Re: Wert eines Scheunenfundes

Beitrag von Sigg1 » 29.01.2019 19:15

Hallo Tom
ich besitze nun zeit 15 Jahren eine R45, welche ich von meinem Vater geerbt habe.
Die Bmw wurde von meinem Vater zerlegt, und komplett überholt.
Nach seinem Tot,wurte sie in der Scheune "untergestelt" (neuem Tüv, Speichenfelgen,Seitenwagenzulassung,neuer Lacksatz Endantrieb und Tacho von R45s und einiges mehr)

Nach einigen Jahren, bin ich im Suff, über diese abgedeckte Maschiene gestolpert. Es wurde viel Geld und Zeit investiert,
und meine Lady war wie neu.
Sie war der Anfang von meinem Traum.
Und das ende meiner Säuferkarriere.

Heute habe ich eine BMW Bj 78 mit Glässerverkleidung,Speichenräder,Seitenwagenzulassung,Doppelscheibe(bremse)
Warnblinkanlage, Umbau auf 650ccm mit (850cm) Michelmotor Einbau und Umbau erfolgte durch Günter Michel persöhnlich

Auch wen ich nicht helfen konnte, möchte ich allen Benutzern diesem Forum Danken, da Sie mir geholfen haben

Im Moment leider keine aktuelle Bilder

Was darf Sie Kosten?

Gruß Sigg1

Sigg1
Newbee
Newbee
Beiträge: 13
Registriert: 09.11.2016 17:54
Motorrad: R45 umbau R65 mit Michelsatz und Seitenwagen Zulassung.Speichenräder, Wahlweise solo oder Gespann.
Wohnort: 67459 Böhl-Iggelheim

Re: Wert eines Scheunenfundes

Beitrag von Sigg1 » 22.02.2019 22:01

Hallo
hier noch einige Fotos meiner kleinen Lady
Obwohl der Zustand sehr gut war,hat das Motorrad aufgrund der langen Standzeit, einiges an Geld und Arbeit gekostet.

Gruß aus der Pfalz Siggi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Feuerwehrmann
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 198
Registriert: 27.06.2014 12:12
Motorrad: R65 (Baujahr 1978)
Wohnort: Dresden

Re: Wert eines Scheunenfundes

Beitrag von Feuerwehrmann » 23.02.2019 10:02

Hallo Siggi,
dafür hast du aber auch ein schönes Motorrad.
Gruß
Eberhard

Sigg1
Newbee
Newbee
Beiträge: 13
Registriert: 09.11.2016 17:54
Motorrad: R45 umbau R65 mit Michelsatz und Seitenwagen Zulassung.Speichenräder, Wahlweise solo oder Gespann.
Wohnort: 67459 Böhl-Iggelheim

Re: Wert eines Scheunenfundes

Beitrag von Sigg1 » 03.03.2019 13:34

Hallo Eberhard

Danke

Gruß Siggi

derrdaniel
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 200
Registriert: 25.08.2015 13:41
Motorrad: R65 anfang 1980, Kr51/2L, SR50/1
Wohnort: Karlsruhe/Nürnberg

Re: Wert eines Scheunenfundes

Beitrag von derrdaniel » 03.03.2019 15:15

Hallo Siggi,

die sieht ja wirklich super aus! Ist die Fahrerfußraste leicht nach unten geneigt? Bei meiner ist das der Fall und ich war nie ganz sicher wie es sein soll. Außerdem. Was sind das für Öffnungen im Polster oberhalb der Zylinder? Sieht aus wie Ausströmer.

Gruß
Daniel

Sigg1
Newbee
Newbee
Beiträge: 13
Registriert: 09.11.2016 17:54
Motorrad: R45 umbau R65 mit Michelsatz und Seitenwagen Zulassung.Speichenräder, Wahlweise solo oder Gespann.
Wohnort: 67459 Böhl-Iggelheim

Re: Wert eines Scheunenfundes

Beitrag von Sigg1 » 03.03.2019 18:23

Hallo Daniel

Eigentlich sollten die Fußraster gerate sein, bei mir sind die Gumis leicht verschoben.

Wie du siehst, habe ich eine Gläserverkleidung angebaut, die Öffnungen,im Polster kann man Öffnen
und Schliesen.
Sommer, Winter je nach bedarf warm-kalt

Reinhard_R45
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 70
Registriert: 08.06.2007 08:09
Wohnort: Neuwied

Re: Wert eines Scheunenfundes

Beitrag von Reinhard_R45 » 17.03.2019 16:42

Hallo Siggi, schöne Maschine und ich dachte, ich habe die einzige R65 mit Doppelscheibenbremse und Speichenrädern.
Gruß
Reinhard

Antworten