Kipphebelachse BMW R65 Baujahr 05.80 ohne Markierung???

Alles rund um die Technik an den Modellen R45 und R65
Antworten
Markusr65
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 210
Registriert: 26.09.2009 19:07
Motorrad: R65

Kipphebelachse BMW R65 Baujahr 05.80 ohne Markierung???

Beitrag von Markusr65 » 10.02.2019 15:55

Hallo zusammen,

die Lager meiner Kipphebel - oder die Achse - weisen leichtes radiales Spiel auf. Zumindest merke ich ganz leichtes Spiel, wenn ich die Kipphebelachse hin und her bewege. Ich denke, hier darf kein merkliches Spiel vorhanden sein - oder? Jedenfalls denke ich, dass mein Ventiltrieb relativ laut klappert.

Nun habe ich beim Zerlegen festgestellt, dass meine Kipphebelachse keinerlei Markierung (Körnung) besitzt. Müsste diese denn nicht immer vorhanden sein? Eigentlich wird ja beschrieben, dass die Körnung oben und vom Motor weg stehen sollte. Langt es denn nicht einfach, wenn die Ölbohrung der Kipphebelachse nach oben zeigt?

Könnte es denn in meinem Fall sein, dass die Achse einfach mal nachgefertigt wurde? Kennt denn evtl. jemand von euch den genauen Durchmesser der Achse zwecks nachmessen?

Anbei mal ein paar Fotos (der dunkle Fleck auf der Achse ist kein Körnerpunkt, sondern ein Ölfleck!)

Vielen Dank im Voraus!

Grüße Markus

Bild

Bild

Bild

Bild

Feuerwehrmann
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 198
Registriert: 27.06.2014 12:12
Motorrad: R65 (Baujahr 1978)
Wohnort: Dresden

Re: Kipphebelachse BMW R65 Baujahr 05.80 ohne Markierung???

Beitrag von Feuerwehrmann » 10.02.2019 16:47

Hallo Markus,
eigentlich halten die Achsen sehr lange. Als bei mir so Abnutzungsspuren zu sehen waren, habe ich einfach die Achsen gewechselt. Günstig waren sie bei M...Isr.. 13 g leichter pro St. Das Maß beträgt 15,5 nach der "Kipphebelkunde". Die Toleranz liegt wohl bei 0,02. Schau mal in die Suchmaschine. Da findest du einen sehr schönen Artikel mit Bildern. Die Einbaurichtungen sind auch erläutert, da es wohl einige Varianten gibt. Wenn du die Achsen ziehst, dann pass auf die Nadeln auf. Da sollte keine fehlen. Ersatz gibt es oder du kaufst ein Nadellager ( 20 €) zum Ausschlachten. Ich habe mit den neuen Achsen die alten rausgeschoben. Denke daran, dass die Kipphebel nicht vollkommen geräuschlos laufen. Da sind ja doch einige Toleranzen drin im Material. Im Ventildeckel ist immer etwas Motorenöl. Ein Zeichen, dass die Schmierung in Ordnung ist. In der Regel jedenfalls.
Viele Grüße
Eberhard

Markusr65
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 210
Registriert: 26.09.2009 19:07
Motorrad: R65

Re: Kipphebelachse BMW R65 Baujahr 05.80 ohne Markierung???

Beitrag von Markusr65 » 12.02.2019 16:05

Hallo Eberhard,


danke für die Antwort.

Allerdings würde ich noch gerne wissen, ob es grundsätzlich auch Achsen ohne Markierung (Körnung) gab? Könnte es evtl. sein, dass meine Achsen eine Eigenanfertigung sind???

Dann noch zur Einbaulage: Öl im Ventildeckel heißt noch lange nicht, dass alles passt. Die Ölbohrung der Achse muss unbedingt oben sitzen, sonst stimmt die Schmierung der Kipphebelachsen nicht.

Allerdings kann ich jetzt meine Achsen so einbauen, dass die Bohrung vom Motor wegführt oder um die Achse gedreht auch hinführt.

In der Anleitung steht ja, dass die Körnung vom Motor wegzeigen muss. Somit gehe ich davon aus, dass dies irgend eine Rolle spielt.

Viele Grüße Markus

Markusr65
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 210
Registriert: 26.09.2009 19:07
Motorrad: R65

Re: Kipphebelachse BMW R65 Baujahr 05.80 ohne Markierung???

Beitrag von Markusr65 » 12.02.2019 16:08

Noch was:

Ich kann meine Kipphebelachse radial minimal bewegen. Darf dieses Spiel denn sein oder ist dies jetzt ein eindeutiges Zeichen, dass die Lager eingelaufen sind?


Viele Grüße Markus

Feuerwehrmann
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 198
Registriert: 27.06.2014 12:12
Motorrad: R65 (Baujahr 1978)
Wohnort: Dresden

Re: Kipphebelachse BMW R65 Baujahr 05.80 ohne Markierung???

Beitrag von Feuerwehrmann » 12.02.2019 17:29

Hallo Markus,
Deine Kipphebel sehen so aus, als wenn eine dunkle Kappe drauf ist. Das ist oben. In der Mitte Innen, dort wo der Motorbolzen durchkommt, ist eine Bohrung und diese läuft weiter unten raus. Das ist die Außenseite (also vom Motor weg). Das die Nadellager auslaufen, habe ich noch nicht gelesen. Am besten ist es die Achsen zu messen. Es gibt aber auch Achsen, die sind unter dem Motorbolzen einwenig verengt, so wie man frührer die Frauen einschnürte, nur zum Verständnis. Dort gibt es keine Bohrungen. Offensichtlich gab es viele Sorten dieser Achsen. Ich habe gemessen und jedes Mal ein anderes Ergebnis erhalten. Wenn dort, wo die Lagernadeln laufen viele dunkle Stellen sind, einfach raus und neue rein. Aus Neuhäusel kosten sie um die 60 € der Satz. Das habe ich gemacht und fertig. Ruhe ist`s. Wichtig ist eine gute Einstellung des Ventilspiels.
Viele Grüße
Eberhard

Markusr65
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 210
Registriert: 26.09.2009 19:07
Motorrad: R65

Re: Kipphebelachse BMW R65 Baujahr 05.80 ohne Markierung???

Beitrag von Markusr65 » 13.02.2019 20:36

Hallo Eberhard,


da ist leider keine Kappe drauf. Ich besitze also noch die alten Kipphebel ohne Kunststoffscheibe.

Die Ölbohrung läuft also quasi vom Motor weg - oder?


Grüße Markus

Feuerwehrmann
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 198
Registriert: 27.06.2014 12:12
Motorrad: R65 (Baujahr 1978)
Wohnort: Dresden

Re: Kipphebelachse BMW R65 Baujahr 05.80 ohne Markierung???

Beitrag von Feuerwehrmann » 14.02.2019 10:02

Moin Markus,
bei mir sind die Achsen oben schwarz. Warum weiß ich auch nicht. Ich habe auf die Kunstoffkipphebel umgebaut. Die Köpfe angepasst, indem ich die Einsätze mit der Wasserrohrzange rausgedreht habe. Es gibt ja bei Wü...o. einen Umbausatz. Der kostet aber fast 500 €.
Im oberen Loch, dort wo der Motorbolzen durchkommt ist in der Achsenmitte eine senkrechte Bohrung die in der Mitte des Bolzens rauskommt. Der Austritt der Bohrung ist Außen, also vom Motorrad weg. Egal welche Kipphebel du hast, die Achsen passen. Das Maß geben ja die Nadellager vor.
Viele Grüße
Eberhard

Antworten