Rückschlagneigung beim Kicken?

Alles rund um die Technik an den Modellen R45 und R65
Antworten
Brummbär
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 792
Registriert: 26.02.2007 13:23
Motorrad: R45 mit RS-Verkleidung, Sept. 1978
R1200S als Zweitmopped(Boxer-Welpe)- steht bei ebay drin
Kubota L4100H mit Frontlader/Bartesko Kabine
Wohnort: 28357 Bremen

Rückschlagneigung beim Kicken?

Beitrag von Brummbär » 18.04.2019 15:34

Nachdem heute die kleine Madam Wartung eingefordert hat, ist nach der Improvisation mit dem Schraubendreher nun doch einmal die Pflege der Kontakt-Zündbox angesagt. Schon länger tritt die kleine Sau beim Kicken mal zurück, was ich früher nie erlebt habe. Möglicherweise war das schon ein dezenter Hinweis: Alter, ich will mal was Pflege an der Zündbox haben, wenn du schon sonst nur einfach fährst. Nach der Revision derselben werde ich mal sehen obs besser wird, wäre ja gut zu wissen, ob das ein Hinweis gewesen ist. So wie mühsames Anspringen ja auch anzeigen kann, daß mal neues Ventilspiel eingebaut werden muß, davon sollte immer eine Handbreit im Tankrucksack liegen, wiegt ja nix.

Als ich mal interessehalber nach einem Ersatzteilpreis für eine Reservedose im Internetz nachgesehen habe, bin ich ja auf den Ar...Verzeihung, auf die Sitzfläche gefallen. Bei den Freudenhauspreisen reicht eine gründliche Überholung sicherlich auch aus, ischa kein Vergang nich an.

Aber jetzt nach Fehlersuche und -behebung kann ich erstmal nach hause humpeln. Wer von Euch das Rückschlagen beim Kicken erlebt hat, möge bitte berichten. Der Fehler hat sich durch Ausgehen im Leerlauf und anschließend immer schlechteres Anspringen beim Wiederstart gezeigt. Am Hügel vor dem Parkplatz vor dem Haus des Brötchengebers war dann gar nix mehr. Kein Zündfunke mehr, Schließwinkel 100% oder wie auch immer. Heute mittag schnell mal das Döschen aufgemacht und wieder Kontaktabstand hergestellt. Loppt wedder, aber noch prüfen ob richtig. Fühlt sich noch nicht gut an.

Schöne Ostern einstweilen
Gruß
Michael
Brummbär

Valsche Räxschraipung is mir painlich

Benutzeravatar
Rote Rita
.
.
Beiträge: 2492
Registriert: 14.09.2010 22:29
Motorrad: R100RS, R65, R25/3 Gespann
Wohnort: 13591 Berlin

Re: Rückschlagneigung beim Kicken?

Beitrag von Rote Rita » 18.04.2019 15:39

Hallo Michael,
Gute Besserung.
Du kennst noch nicht den Preis der Hallgeberdose. :twisted:

Gruß Rainer
Jede Fahrt ist eine Probefahrt

Brummbär
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 792
Registriert: 26.02.2007 13:23
Motorrad: R45 mit RS-Verkleidung, Sept. 1978
R1200S als Zweitmopped(Boxer-Welpe)- steht bei ebay drin
Kubota L4100H mit Frontlader/Bartesko Kabine
Wohnort: 28357 Bremen

Re: Rückschlagneigung beim Kicken?

Beitrag von Brummbär » 18.04.2019 15:51

Hallo Rainer,

die ist mit kleinen Tausenfüßlern und schwarzen Käfern bestückt. Kommt mir bei lebenswichtigen Organen nicht an Bord. Meine kleine Dickmadam kann bis nach Hause humpeln. Mit Hallgeber wäre Hängen im Schacht. Diese Elektronikbausteine funktionieren durch den Rauch der da drin eingesperrt ist. Beweis: Wenn der Rauch rausgekommen ist, funktionieren die nicht mehr.

Unsere Moppeds kündigen das eigentlich immer sehr frühzeitig an, daß ihnen was fehlt. Ist nicht Dein Motto "Jede Fahrt ist eine Probefahrt, ich lausche was mein Motorrad mir mitteilt?" Unser Problem ist eigentlich nur, die Mitteilung richtig zu verstehen.

Mochmals Grüße
Michael
Brummbär

Valsche Räxschraipung is mir painlich

Benutzeravatar
Redskin
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1245
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (Siebenrock 865 ccm) Typ 248, Bj. '83, mit Gläser SLP Touring (Oldschool)
Yamse XJ900s diva (Eisenschwein)
Dose: Nissan Leaf II mit 40kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Frankendorf Weihenzell

Re: Rückschlagneigung beim Kicken?

Beitrag von Redskin » 18.04.2019 16:16

Hallo zusammen,

ich habe mir vor vielen Jahren völlig überflüssigerweise eine Silent Hektik Zündung angetan. Überflüssig, weil die Zündung nicht Thema des damaligen Fehlers war. Bin eigtl erst danach richtig hier im Forum eingestiegen. Sonst wäre ich nicht falschen Beratern aufgesessen.

Mal abgesehen vom Preis für das Zeuges habe ich aber nix zu meckern. Wartungsbedarf: exakt Null. Wenn ich nix am Rotor zu pfuschen habe und die Schraube fest bleibt, passiert an der Zündung auch nix.

Tut einfach und unauffällig was es soll und ist Nichtraucher.

Greetz

Dirk
Wann genau ist aus Sex, Drugs & Rock‘n Roll eigentlich
Laktoseintoleranz, Veganismus & Helene Fischer
geworden?

Benutzeravatar
Rote Rita
.
.
Beiträge: 2492
Registriert: 14.09.2010 22:29
Motorrad: R100RS, R65, R25/3 Gespann
Wohnort: 13591 Berlin

Re: Rückschlagneigung beim Kicken?

Beitrag von Rote Rita » 18.04.2019 16:33

Mensch Michael,

Du erinnerst dich noch an meinen alten Text. Respekt.
Grundsätzlich muss ich dir Recht geben. Murphys Law! stimmt immer. Aber gegen ein wenig Elektronik habe ich nix einzuwenden. Den alten Unterbrecher an der /5 habe ich gehasst. Immer wieder musste ich ran und dann gab es häufiger diese hässlichen Brandblasen am Unterarm.
Deshalb habe ich noch zwei (!) Hallgeberdose liegen.
Dirk hat recht, das Wartungsintevall für diese Dosen verlängert sich auf 10 Jahre. Das IC hat auch gar keine Beine, kommen direkt drei Kabel raus. Da hat Murphy schon was zu beißen. 8)

Gruß Rainer
Jede Fahrt ist eine Probefahrt

Kalle
Praktikant
Praktikant
Beiträge: 44
Registriert: 05.09.2008 21:44
Motorrad: R 65, Typ 248

Re: Rückschlagneigung beim Kicken?

Beitrag von Kalle » 18.04.2019 17:43

Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, geht bei Verschleiß des Fibrenocken der Zzp. Richtung spät. Also eher kein zurück schlagen. Wenn aber der Z. Kontakt stärker verbrennt als der Nocken würde es Richtung früh gehen. Bei Schliesswinkel 100% ist aber der Nocken runter. Bei magerere Einstellung kann es zum zurück schlagen kommen. Das hatte ich an meiner Dnepr mal.
Zurück schlagen kenne ich bei BMW selber nur von den Einzylinder. Ab R50 habe ich das nicht mehr erlebt.
Gruß Kalle

Brummbär
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 792
Registriert: 26.02.2007 13:23
Motorrad: R45 mit RS-Verkleidung, Sept. 1978
R1200S als Zweitmopped(Boxer-Welpe)- steht bei ebay drin
Kubota L4100H mit Frontlader/Bartesko Kabine
Wohnort: 28357 Bremen

Re: Rückschlagneigung beim Kicken?

Beitrag von Brummbär » 20.04.2019 19:07

Das Problem ist behoben. Multikausaler Schaden. Also der Unterbrecherkontakt hat schlussendlich gar nicht mehr unterbrochen. Dose weitestgehend zerlegt, die Fliehgewichte haben schon am Gehäuse Materialabtrag abgetragen, daher die Feilspäne innerhalb der Dose. Ein klitzkleiner Sicherungsring DIN 6799 hat sich verflüchtigt, ein Stück Draht zur Öse gebogen und etwas flachgeklopft tut es jetzt auch. Einen neuen Unterbrecher werde ich mir besorgen und eine Handvoll kleine Sicherungsringe, in meinem Fundus war nichts passendes auffindbar. Schlussendlich wollte der Steuerbordvergaser noch merklich nachreguliert werden. Und demnächst bekommt der Kabelbaum Besuch, a sin ei pa r ackel on akte und auf dem Weg zum Voltmeter gehen 0,4 Volt flöten.

Groetjes, schöne Ostern- gehabt zu haben

Michael

Edith hat ein paar Korrekturen korrigiert
Brummbär

Valsche Räxschraipung is mir painlich

Antworten