R65 Unterschiedliche Vergaser (Deckel)

Alles rund um die Technik an den Modellen R45 und R65
horst-rudolf
Newbee
Newbee
Beiträge: 12
Registriert: 20.07.2020 20:48
Motorrad: R65

R65 Unterschiedliche Vergaser (Deckel)

Beitrag von horst-rudolf » 11.08.2020 16:11

Hallo an Alle,

ich habe bei meiner R65 die 20kw Drossel entfernt und auch die Hauptdüsen gewechselt (von 85 auf 145). Die Q springt sofort an und läuft gut. Leider ist ab ca. 4.500 rpm Schluss mit Abzug, Top Speed ist max.115kmh.
Die Vergaser haben unterschiedliche Deckel: Links mit Dom, rechts flach. Kann da eine Begrenzung des Kolbenhubs zur Drosselung beigetragen haben ? Wie wird das entdrosselt ? Neuer Deckel mit Dom ? Vielen Dank für Eure Unterstützung. Viele Grüße
Horst :D

img]https://up.picr.de/39202248za.jpeg[/img]

Bild

Benutzeravatar
R65_dieter
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 2671
Registriert: 12.12.2004 13:42
Motorrad: (kalb franzi)R90/6, (kuh elsa)R85 GMR, (kuh betsy)R100GS
honda cb 750
Wohnort: Bodenseeraum

Re: R65 Unterschiedliche Vergaser (Deckel)

Beitrag von R65_dieter » 11.08.2020 17:22

hallo

genial mit was man alles rumfahren kann.....oh ja man kann hier viel tun.

am besten 2 gleiche vergaser mit dom verwenden die keine kolbenhubbegrenzung haben im deckel. so hat man früher mal gedrosselt.

scheiben gabs auch, aber der anschlagbegrenzer im dom ist mir noch geläufig aus den werkstattzeiten. da wurde dann auch die HD kleiner gewählt da

nach dem foto ist ein rundluftfilter verbaut, kombiniere, 248 serie 1 von 78 bis 89

Ventil einlass 38mm
Ventil auslass 34mm

Vergaser hier sind 64/32/203 und 204 gehen aber auch andere 64/32, muss man halt umbestücken.
HD 145
ND 2,66
Nadel 3vo.
LD 45
für roz 98, weil die hat verdichtung 9,2

gruss

d.

Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 4023
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: R65 Unterschiedliche Vergaser (Deckel)

Beitrag von FrankR80GS » 11.08.2020 18:46

R65_dieter hat geschrieben:
11.08.2020 17:22
...genial mit was man alles rumfahren kann.....oh ja man kann hier viel tun. ...
Kann doch kaum sein, dass jemand eine nachträgliche Drosselung in dem Zustand eingetragen bekommt, oder :?
Im Gutachten zur Drosselung müssten die leistungsmindernden Merkmale beschrieben sein. Die müssen rückgebaut werden.

Dreht der Motor in jedem Gang nur bis 4500/min? Dann stimmt vielleicht die Zündverstellung nicht - oder ist zur Drosselung absichtlich begrenzt.

/Frank
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

horst-rudolf
Newbee
Newbee
Beiträge: 12
Registriert: 20.07.2020 20:48
Motorrad: R65

Re: R65 Unterschiedliche Vergaser (Deckel)

Beitrag von horst-rudolf » 11.08.2020 18:55

Hallo,
erstmal vielen Dank für die Beteiligung zur Abhilfe. In den unteren Gängen dreht die Maschine bis max. 4.800-5.000. In den Papieren war nur die Drosselung mittels Reduzierhülsen im Ansaug angegeben. Mehr nicht. Aber mit der Drossel und kleiner Hauptdüse war auch nichts zu holen ... vielleicht lags am Vorbesitzer (Jg.39), dem wars wahrscheinlich wurscht.... :D
Was soll ich also machen?
Die genaue Bezeichnung der Gaser checke ich gleich morgen.....Wenn die Bezeichnung passen sollte...reicht dann eine andere Kappe (hoch) am rechten oder was brauche ich noch ?
Vielen Dank nochmal
Horst

Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 4023
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: R65 Unterschiedliche Vergaser (Deckel)

Beitrag von FrankR80GS » 11.08.2020 19:17

horst-rudolf hat geschrieben:
11.08.2020 18:55
...In den unteren Gängen dreht die Maschine bis max. 4.800-5.000. ... Was soll ich also machen? ..
Zunächst die Zündung abblitzen. Verstellbeginn 1500/min, maximale Frühzündung ("F" im Schauloch) muss 3500/min anliegen.
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

horst-rudolf
Newbee
Newbee
Beiträge: 12
Registriert: 20.07.2020 20:48
Motorrad: R65

Re: R65 Unterschiedliche Vergaser (Deckel)

Beitrag von horst-rudolf » 11.08.2020 19:32

OK,
also von Grund auf durchchecken....dann mach mich mal am Freitag hoffentlich schlauer....vielen Dank nochmal
Horst
:)

Benutzeravatar
R65_dieter
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 2671
Registriert: 12.12.2004 13:42
Motorrad: (kalb franzi)R90/6, (kuh elsa)R85 GMR, (kuh betsy)R100GS
honda cb 750
Wohnort: Bodenseeraum

Re: R65 Unterschiedliche Vergaser (Deckel)

Beitrag von R65_dieter » 11.08.2020 22:33

hallo frank

aufgeschrieben in einem gutachten mag viel sein, das heisst aber noch lange nicht dass das hier auch so sein muss......

zerlegen und istzustand prüfen, was drin sein soll hab ich aufgeschrieben, mehr geht nicht.

glaskugel vielleicht?

mein tip, www.parts-for-bikes.de

der hat im fall auch die passenden vergaser und innereien, und die funktionieren dann auch richtig.

wenn der rest der maschin gut ist kann man auch was investieren. so ein bastelbau würd ich jedenfalls nicht lassen.

gruss

d.

Benutzeravatar
R65_dieter
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 2671
Registriert: 12.12.2004 13:42
Motorrad: (kalb franzi)R90/6, (kuh elsa)R85 GMR, (kuh betsy)R100GS
honda cb 750
Wohnort: Bodenseeraum

Re: R65 Unterschiedliche Vergaser (Deckel)

Beitrag von R65_dieter » 11.08.2020 22:35

ach ja, domvergaser und die mit dem flachen deckel haben unterschiedliche schieber mit membran drin.

Feuerwehrmann
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 250
Registriert: 27.06.2014 12:12
Motorrad: R65 (Baujahr 1978)
Wohnort: Dresden

Re: R65 Unterschiedliche Vergaser (Deckel)

Beitrag von Feuerwehrmann » 12.08.2020 09:57

Hallo Horst,
du hast die R65 der ersten Serie. 78-80. Der Domdeckel hat auf dem Vergaser nichts zu suchen, da der Startvergaser am Luftfiltergehäuse seinen Zug hat. Die Domvergaser haben im Dom eine Feder. Gezogen wird am Lenker links mittels Hebel und Bowdenzug. Einfach austauschen den Deckel gegen Flachdeckel. Da kommt auch keine Feder rein. Optimal sind die Vergaser nicht, aber sie werden gerne gefahren. Sie sind optisch sehr schön.
Schreibe mal die Vergasernummern rein. Dann kann man mehr sagen. Bsp. 64/32/2030 od. 2040. Dann kamen die dreistelligen Bezeichnungen. Also mit der Bestückung ist die BMW ein Wunderwerk. Richtig gesäubert unf eingestellt muss sie "rasen" mind bis 150 km/h. Aber das macht dann keinen Spaß mehr.
Laß`mal hören
Gruß
Eberhard

Benutzeravatar
Werner Paul
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 560
Registriert: 13.05.2015 12:34
Motorrad: Boxer

Re: R65 Unterschiedliche Vergaser (Deckel)

Beitrag von Werner Paul » 12.08.2020 11:27

Hallo,
vorbehaltlich, dass dein Moped eine R65 1.Serie ist oder werden soll:
Ich würde über die Herstellerseite BMW-Classic herausfinden welcher Vergaser (Nummer 64/32/xxx) es sein soll.
Das beste und vor allem schnellste Ergebniss erhältst du bei einer Originalbestückung. Die 64er Bautypen unterscheiden
sich in vielerlei Ausführungen. Bohrungen etc.. BING lässt anscheinend nur noch seine B2B-Partner an die genauen
Einstelldaten. Bei Greiner Oldtimer gibt es noch ein bischen Info.
Die deutsche R65 erste Bauserie hatte die Vergaser:
Vergasernummer: 3030 und 3040
Die Originalbestückung bekommst du unter Greiner Oldtimer zu sehen. Falls deine Vergasernummern jedoch unterschiedlich
sind und ich meine das sind sie (einmal Flachdom, einmal anders), dann muss es nicht unbedingt zielfördernd sein, in andere
64/32/xxx Gehäuse die Bestückungen des 3030 und 3040 einzubauen.
Ich empfehle dir daher zwingend, bei einer Standardabweichung, Hilfeleistung von einem erfahrenen Personenkreis anzunehmen.
We

horst-rudolf
Newbee
Newbee
Beiträge: 12
Registriert: 20.07.2020 20:48
Motorrad: R65

Re: R65 Unterschiedliche Vergaser (Deckel)

Beitrag von horst-rudolf » 12.08.2020 13:22

Hallo zusammen,
ich habe jetzt die Nummern der Vergaser: Der linke (mit Dom hat die Bezeichnung 64/32/303 ; der rechte (Flachdeckel) die 64/32/204

Die Zündung habe ich abgeblitzt, die Verstellung scheint zu funktionieren , ich habe aber bei ca. 3.500 rpm keinen Buchstaben sondern einen Körnerpunkt (ich habe heute im Freien geblitzt, kann natürlich auch zu hell insgesamt gewesen sein ).

Auf jeden Fall habe ich jetzt auch noch einen Vergaserspezialisten kennengelernt. Der hilft mir nächste Woche weiter.
Vielen Dank nochmal für die Unterstützung, ich werde Eure Tipps sammeln, mit dem Spezi erörtern und hier wieder berichten.

Viele Grüße und immer gute Fahrt
Horst

Benutzeravatar
Werner Paul
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 560
Registriert: 13.05.2015 12:34
Motorrad: Boxer

Re: R65 Unterschiedliche Vergaser (Deckel)

Beitrag von Werner Paul » 12.08.2020 15:44

Hallo Horst,
gut Ding braucht weil.
Viel Erfolg.
We

Feuerwehrmann
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 250
Registriert: 27.06.2014 12:12
Motorrad: R65 (Baujahr 1978)
Wohnort: Dresden

Re: R65 Unterschiedliche Vergaser (Deckel)

Beitrag von Feuerwehrmann » 12.08.2020 16:53

Hallo Horst,
R 65 1. Serie 3/78 - 7/80, Vergaser 64/32/2030 und 2040, ab 8/79 64/32/3030 unmd 3040. Hauptdüse 140 ab 8/79 145. Nadeldüse 2,66, Nadelstellung 3. von oben. Leerlaufdüse 45.
R 65 2. Serie 8/1980 - 9/1985 (50 PS), Vergaser 64/32/307 und 308, ab 9/82 64/32/347 und 348. Hauptdüse 148 und ab 1983: 138. Nadeldüse 2,64 (anders als 1. Serie)
Ventile 1. Serie: E 38 /A 34, 2. Serie: E 40 / A 36.
Viele Grüße
Eberhard

horst-rudolf
Newbee
Newbee
Beiträge: 12
Registriert: 20.07.2020 20:48
Motorrad: R65

Re: R65 Unterschiedliche Vergaser (Deckel)

Beitrag von horst-rudolf » 12.08.2020 17:47

Hallo Eberhard,
Jetzt ist es richtig hell geworden.....die erste absolut nachvollziehbare Zuordnung....damit kann ich ordentlich arbeiten, vielen Dank.
Horst

horst-rudolf
Newbee
Newbee
Beiträge: 12
Registriert: 20.07.2020 20:48
Motorrad: R65

Re: R65 Unterschiedliche Vergaser (Deckel)

Beitrag von horst-rudolf » 21.08.2020 19:00

Hallo an alle Unterstützer,
ich konnte mein Problem lösen: Durch einen wahren 2v-Vergaser-Spezialisten haben wir auf die Originalvergaser umgerüstet: Mein vorhandener 64/32/303 rechts und ein gebrauchter 64/32/304 links mit überarbeiteten Membranen, neuen O-Ringen und Dichtungen (und Federn im Deckel !!!)...Die Q rennt wie Hulle.

Herzlichen Dank nochmal an Alle.....feines Forum

Viele Grüße
Horst
:) :) :)

Antworten