Flattern am Vorderrad

Alles rund um die Technik an den Modellen R45 und R65
Bastelbär
Praktikant
Praktikant
Beiträge: 34
Registriert: 07.12.2017 20:01
Motorrad: R65 Bj.1987
Typ 247

Flattern am Vorderrad

Beitrag von Bastelbär » 16.06.2021 23:44

Hallo Gemeinde,
Das schöne Wetter lädt zum krusen ein. Bei meiner letzten Fahrt stellte ich bei ca 80 km/h und lockerem halten des Lenkers ein sich aufschaukeln
des Lenkers (flattern) fest. Eine Unwucht oder fehlende Auswuchtgewichte sind nicht zu erkennen.
Beim Bremsen mit der vorderen Bremse gibt's immer so ein wippen. Äußerlich ist nichts zu erkennen. Kennt da jemand so ein Problem und weiß
auch noch die Lösung?
Weiterhin schönes Wetter und gute Fahrt wünscht euch Hartmut. :maske1:

Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 4454
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: Flattern am Vorderrad

Beitrag von FrankR80GS » 17.06.2021 06:16

Hallo Hartmut, das hört sich nach einem "Standplatten" an! Hat das Motorrad längere Zeit auf dem Seitenständer an einer Stelle gestanden - vielleicht sogar mit wenig Luft im Reifen? Das führt zu einer nicht sichtbaren Verformung des Reifens, die einer Unwucht gleichkommt.

Sollte das die Ursache sein, geht es durch viel fahren beim warmem Wetter vielleicht wieder weg. Den Luftdruck um 0,3 bar zu erhöhen, kann nicht schaden - auch am Hinterrad.

/Frank
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

Wilfried11
Praktikant
Praktikant
Beiträge: 26
Registriert: 14.01.2011 19:41
Motorrad: BMW R 65 Bj. 1983 Erstbesitz
Wohnort: 85293 Reichertshausen

Re: Flattern am Vorderrad

Beitrag von Wilfried11 » 17.06.2021 08:16

Hallo,
dieses Phänomen nennt man Shimmy-Effekt oder auch Lenkerflattern, leider nicht immer vermeidbar, es hilft nur diesen Geschwindigkitsbereich verlassen oder fest zupacken............

Habe selbst seit vielen Jahren keine Lösung dafür ( anderer Vorderreifen , Luftdruck , Lenkungsdämpfer )
Problem bleibt bestehen, manchmal nicht, manchmal stark

Gruss Wilfried

Benutzeravatar
Rote Rita
.
.
Beiträge: 3298
Registriert: 14.09.2010 22:29
Motorrad: R100RS, R65, R25/3 Gespann
Wohnort: 13591 Berlin

Re: Flattern am Vorderrad

Beitrag von Rote Rita » 17.06.2021 22:53

Hallo Hartmut,
der Effekt ist bekannt und kann aus einer Kombination mehrer kleiner Fehler bestehen. Am besten, du prüfst alle gründlich:
- Reifendruck (schrieb Frank schon)
- Ausgewaschenes oder zu wenig Profil: neue Reifen
- Lenkkopflager nicht leichtgängig ( altes Fett?) oder mit spürbarem Spiel
- Radlager vorn / hinten haben Spiel
- Gabel verspannt , ungleiche Ölfüllung oder krumm

Wenn es dich tröstet: ich habe alles schon gehabt!
Suche gründlich und lass dir helfen. Fang mit dem Reifendruck an, dann prüfe die drei Lager , dann neue Reifen.

Viel Glück wünscht Rainer
Jede Fahrt ist eine Probefahrt

Benutzeravatar
Redskin
.
.
Beiträge: 1865
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (Siebenrock 860 ccm) Typ 248, Bj. '83, mit Gläser SLP Touring (Oldschool); R1150RT (dicke Berta), Bj. 2003

Dose: Nissan Leaf II mit 40kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Frankendorf Weihenzell

Re: Flattern am Vorderrad

Beitrag von Redskin » 17.06.2021 22:59

Also ich hatte den Effekt mal ziemlich brutal mit einem nur leicht sägezahnigen BT 45, hecklastiger Beladung (für die Insider: blaue Tonne): beim Einrollen in eine Ortschaft wollte ich mich mal strecken und hab den Lenker losgelassen. Hui, was bin ich erschrocken. Aus dem Nix fing das Teil zu flattern an. Wäre ich etwas langsamer in der Reaktion gewesen, hätte mir das auch den Lenker querhauen können (gefühlt). Jezt ist ein Lenkungsdämpfer dran, der funktioniert (seinerzeit war das nur Attrappe, gehörte aber angeblich zur Gläser-Verkleidung dazu). Seitdem ist an der Stelle Ruhe. Experimente mit Freihändigfahren habe ich aber auch keine mehr angestellt :oops:

Das Holpern beim Bremsen deutet mir aber auch auf ein wie auch immer Reifenproblem hin. Hier mit der Suche zu beginnen, dürfte zielführend sein.

Greetz
Dirk
3190

Higgins66
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 63
Registriert: 27.04.2014 15:24
Motorrad: BMW R65 (247) Monolever
BMW K1100 LT (SE) Bj. 1995
Simson Sperber SR4-3
Simson Schwalbe KR51/2
Wohnort: LK Leipzig

Re: Flattern am Vorderrad

Beitrag von Higgins66 » 18.06.2021 09:15

Wird das Lenkerflattern bei deutlicher Gewichtsverlagerung nach vorne geringer?
Dann ggf. mal den Festsitz der beiden 41er Muttern an der oberen Gabelbrücke (unter den Abdeckkappen) kontrollieren!
Das war die Ursache für das Phänomen bei meiner, baugleichen Maschine. Nach dem Nachziehen war die gerade im Kurvenbetrieb nicht wiederzuerkennen...

Brummbär
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 950
Registriert: 26.02.2007 13:23
Motorrad: Ja.

Re: Flattern am Vorderrad

Beitrag von Brummbär » 18.06.2021 21:47

Mein Motorrad zeigt mir fehlenden Luftdruck im Vorderreifen durch Lenkerflattern an, ein Anstoß am Lenkerende genügt, um Lenkerflattern bei 50 km/h auszulösen. Wenn ich den Luftdruck in Ordnung gebracht habe und es dennoch weitergeht stimmt das Lenkkopflagerspiel nicht, nicht umsonst steht imWerkstatthandbuch etwas vom Reibwertpruefer.

Schöne Grüße
Michael
Tja, damals, als es noch das Internet gab...

Brummbär
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 950
Registriert: 26.02.2007 13:23
Motorrad: Ja.

Re: Flattern am Vorderrad

Beitrag von Brummbär » 19.06.2021 18:16

Ach so, hatte ich gestern abend vergessen (war grad nach Haus gekommen und wollte was essen) : Die Kegelrollenlager im Steuerkopf werden leicht vorgespannt. Zu lose gibt Shimmy, zu fest macht das Fahrverhalten aber auch konkret Kacke, das ist auch durchaus gefährlich wenn der Zossen nicht anständig in die Kurve fährt, geradeaus fährt es sich ebenfalls nicht gut.
Die von den Kollegen aufgezählten Punkte sind ebenfalls korrekt, aber das einfachste immer zuerst.
Die Kegelrollenlager dürfen selbstvertuerlich keine Rastmarken oder so etwas haben, die müssen schon rund laufen, wenn se hin sind, sind se ebent hin. Neue gibt beim technischen Großhandel, das ist handelsübliches Geschirr.
Einbau äußerst vorsichtig, damit sie nicht gleich vermacken. Nach der Montage kann sich das Ganze noch leicht setzen, daher nach den ersten Fahrten dann noch einmal leicht nachziehen. Indikator für eine Lagerung die sich gesetzt hat: Lenkerflattern. Bei etwa 50km/h den Lenker leicht anstupsen und es darf nicht flattern bzw. nach dem Impuls muss sich das sofort beruhigen. Ich glaub, das mit dem Anstupsen und so, das schreib ich lieber nicht, sonst meckert noch jemand, dass das verantwortungslos ist, weil dabei kann man sich bei dusseligem Anstellen ganz flott auf den Pinsel legen. Und daß ich festes Gas habe und manchmal freihändig fahre, erwähne ich schon mal gar nicht.
Oder das ich ohne anständig gefüllten Tankrucksack nicht bequem genug liege, sach ich natürlich auch nicht.

Groetjes, Michael
Tja, damals, als es noch das Internet gab...

Bastelbär
Praktikant
Praktikant
Beiträge: 34
Registriert: 07.12.2017 20:01
Motorrad: R65 Bj.1987
Typ 247

Re: Flattern am Vorderrad

Beitrag von Bastelbär » 20.06.2021 15:36

Hallo Gemeinde,
werde mal Punkt für Punkt abarbeiten. Vielen Dank für die Hinweise. Bin schon gespannt was bei rauskommt.
Nutzt das schöne Wetter!
Viele Grüße von der Ostsee
Hartmut :roll:

Brummbär
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 950
Registriert: 26.02.2007 13:23
Motorrad: Ja.

Re: Flattern am Vorderrad

Beitrag von Brummbär » 20.06.2021 20:15

Hallo Hartmut,
wir sind auch alle gespannt, was Du berichtest.

Groetjes, Michael
Tja, damals, als es noch das Internet gab...

Benutzeravatar
R65_dieter
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 2815
Registriert: 12.12.2004 13:42
Motorrad: (kalb franzi)R90/6, (kuh elsa)R85 GMR, (kuh betsy)R100GS
honda cb 750, (ernst) heinkel tourist 103 A2
Wohnort: Bodenseeraum

Re: Flattern am Vorderrad

Beitrag von R65_dieter » 21.06.2021 11:03

hallo

nochmal zum revidieren, der rahmen ist ein 247, mit 19"vorderrad?

diese 248 hat die wackelei nämlich gar nicht oder nur sehr gering. meine /6 ist alt und man muss das kennen.

verursacher von der wackelei mit 19" vorderrad ist der bt45 wenn er schuppig wird oder alt wird. wenn mans kenne ist das nix schlimmes, erst recht nicht wenn beide hände am lenker sind.

weitere kandidaten für wackelfahrwerke sind die hinteren dämpfer, schwingenlager , bolzenverschraubung motor rahmen, lekkopflager und gabel mit dämpfer und öl.

schaut man sich die alten modifikationen des federbettrahmens aus den 70 ern mal genauer an war das eine riesige improvisationswiese für verbesserungen.

gruss

d.

Benutzeravatar
Rote Rita
.
.
Beiträge: 3298
Registriert: 14.09.2010 22:29
Motorrad: R100RS, R65, R25/3 Gespann
Wohnort: 13591 Berlin

Re: Flattern am Vorderrad

Beitrag von Rote Rita » 21.06.2021 22:28

Hallo Dieter,

ab 1986 wurde eine verbesserte Gabel mit Gabelstabilisator eingebaut. Die ist deutlich stabiler als /6 oder R45/R65 Baureihe 248.
Reifen kommen in Frage, Schwingenlager nicht - wenn sie kein Spiel haben.

Gruß Rainer
Jede Fahrt ist eine Probefahrt

Benutzeravatar
R65_dieter
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 2815
Registriert: 12.12.2004 13:42
Motorrad: (kalb franzi)R90/6, (kuh elsa)R85 GMR, (kuh betsy)R100GS
honda cb 750, (ernst) heinkel tourist 103 A2
Wohnort: Bodenseeraum

Re: Flattern am Vorderrad

Beitrag von R65_dieter » 25.06.2021 08:01

hallo

aha, dann ist das ab 1986 sozusagen eine anti wackel gabel. ein fahrzeug aus dieser serie hab ich leider nicht.

allerdings, ich hab schon leut gesehen die haben anstelle der seriengabel eine k100 gabel eingebaut.

gruss

d.

Benutzeravatar
Rote Rita
.
.
Beiträge: 3298
Registriert: 14.09.2010 22:29
Motorrad: R100RS, R65, R25/3 Gespann
Wohnort: 13591 Berlin

Re: Flattern am Vorderrad

Beitrag von Rote Rita » 25.06.2021 22:12

Hallo Dieter,
die Gabel 1986 ist auch mit einer besseren Bremse kombiniert. Wenn man auf die K100-Gabel umrüstet, kommt noch ein Rattenschwanz hinterher: K100-Rad, Bremsscheiben und Radbremszylinder. Das alte Vorderrad passt m. E. nicht und die Halterung für die Bremssättel auch nicht. 1986 ist der bessere Boxer!

Gruß aus Schweden Rainer

PS: Habe noch eine neue K100-Gabel rumstehen. Bei Interesse bitte melden.R
Jede Fahrt ist eine Probefahrt

Higgins66
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 63
Registriert: 27.04.2014 15:24
Motorrad: BMW R65 (247) Monolever
BMW K1100 LT (SE) Bj. 1995
Simson Sperber SR4-3
Simson Schwalbe KR51/2
Wohnort: LK Leipzig

Re: Flattern am Vorderrad

Beitrag von Higgins66 » 10.07.2021 09:25

Bastelbär hat geschrieben:
20.06.2021 15:36
Hallo Gemeinde,
werde mal Punkt für Punkt abarbeiten. Vielen Dank für die Hinweise. Bin schon gespannt was bei rauskommt.
Nutzt das schöne Wetter!
Viele Grüße von der Ostsee
Hartmut :roll:
Hallo Hartmut

Kannst Du uns mittlerweile ein Ergebnis präsentieren?

Erwartungsvolle Grüße
Udo

Antworten