Leerlaufdrehzahl

Alles rund um die Technik an den Modellen R45 und R65
Michi
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 68
Registriert: 07.09.2015 14:29
Motorrad: R65 BJ80, R1200GS, R100
Wohnort: Wien

Leerlaufdrehzahl

Beitrag von Michi » 27.07.2021 11:49

Liebe Gemeinde,
bin schon am verzweifeln, vielleicht weiss wer Rat: meine R100 macht massive Macken beim Anspringen. Das tut sie dann halbwegs verlässlich wenn ich die LL-Drehzahl auf weit über 1200rpm stelle, was dazu führt dass bei warmen Motor gut 3000rpm (Leerlauf oder gezogene Kupplung) anliegen habe. Die üblichen Methoden zum Einstellen der Vergaser hab ich durch, samt Drehzhalmesser und Synchronisation. Diese sind auch gereinigt und funktionieren augenscheinlich einwandfrei.

Für jeden Hinweis dankbar!
Michi

PS: damit ich nicht als Depp dastehe - meine R65 springt zuverlässig an (und geht auch nicht mehr aus) an wenn ich den Startknopf nur anstarre.
n'Boxer fahren is wie wennste fliechst!

Benutzeravatar
harald
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 960
Registriert: 02.08.2004 10:12
Motorrad: R65 von 1983
mit 50 PS
in rot
und PICHLER EXS P3-Verkleidung
Wohnort: Finkenberg

Re: Leerlaufdrehzahl

Beitrag von harald » 27.07.2021 12:38

Hallo Michi,

wichtig ist auch das korrekte Ventilspiel 8)
.
.

schönen gruss vom niederrhein
harald

Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 4454
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: Leerlaufdrehzahl

Beitrag von FrankR80GS » 27.07.2021 13:35

harald hat geschrieben:
27.07.2021 12:38
Hallo Michi,

wichtig ist auch das korrekte Ventilspiel 8)
und der ZZP.

Hast Du das Motorrad schon länger? Falls ja, war es früher besser?

/Frank
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

Benutzeravatar
Redskin
.
.
Beiträge: 1865
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (Siebenrock 860 ccm) Typ 248, Bj. '83, mit Gläser SLP Touring (Oldschool); R1150RT (dicke Berta), Bj. 2003

Dose: Nissan Leaf II mit 40kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Frankendorf Weihenzell

Re: Leerlaufdrehzahl

Beitrag von Redskin » 27.07.2021 13:56

Wenn das nur mit erhöhtem Leerlauf funzt: da wird das Leerlaufsystem durch Öffnen der Drosselklappen übergangen.
Ist sichergestellt, dass die Kaltstarter beide auf Null gehen? Ich war überrascht, das das bei meinem neu überholt gekauftem rechten Vergaser so war, dass der Kaltstarter hängen blieb. Bremsenreiniger und Universalsprühöl haben abgeholfen..
Einstellung und Synchronisieren kann man unter solchen Gegeben (wenn das Teil macht, was es will) vergessen.
Membranen und Falschluft wären auch noch Kandidaten, rausgefallene Innereien der Vergaser, abgesoffener Schwimmer, ...

Aber wie zuvor schon geschrieben: zuerst Ventile und ZZP einstellen, dann Grundeinstellung Vergaser, dann Fehlersuche.

Greetz
Dirk
3190

Michi
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 68
Registriert: 07.09.2015 14:29
Motorrad: R65 BJ80, R1200GS, R100
Wohnort: Wien

Re: Leerlaufdrehzahl

Beitrag von Michi » 27.07.2021 13:56

Hallo Frank,
ja ich hab sie länger. Der Motor hat noch keine 20.000km runter, angesprungen ist sie vorher (also anno 2019) brav. Das tut sie auch mit der Vergasergrundeinstellung, da läuft sie wunderbar rund aber mit zu viel Drehzahl. Ich hab die LL-Drehzahl auf 900rpm eingestellt, Drosselklappen synchronisiert, Gemisch eingestellt - danke fertig. Nur springt sie dann kalt nicht an. Zündzeitpunkt und Ventilspiel schliess ich mal aus, bei einer Probefahrt heute lief sie großartig (Gasannahme, Durchzug, Leistung) bis auf die erhöhte LL-Drehzahl.

lG
Michi
n'Boxer fahren is wie wennste fliechst!

Michi
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 68
Registriert: 07.09.2015 14:29
Motorrad: R65 BJ80, R1200GS, R100
Wohnort: Wien

Re: Leerlaufdrehzahl

Beitrag von Michi » 27.07.2021 14:00

Redskin hat geschrieben:
27.07.2021 13:56
Wenn das nur mit erhöhtem Leerlauf funzt: da wird das Leerlaufsystem durch Öffnen der Drosselklappen übergangen.
Ist sichergestellt, dass die Kaltstarter beide auf Null gehen? Ich war überrascht, das das bei meinem neu überholt gekauftem rechten Vergaser so war, dass der Kaltstarter hängen blieb. Bremsenreiniger und Universalsprühöl haben abgeholfen..
Einstellung und Synchronisieren kann man unter solchen Gegeben (wenn das Teil macht, was es will) vergessen.
Membranen und Falschluft wären auch noch Kandidaten, rausgefallene Innereien der Vergaser, abgesoffener Schwimmer, ...

Greetz
Dirk
Beide Chokes gehen zum Anschlag auf Nullstellung, Membranen sind neu, Zündkerzen neu, Schwimmerstand passt, Vergaser korrekt. Was ich nicht ausschliesse: falscher Zusammenbau der Chokes, da würde eine Zeichnung/Anleitung helfen wie die Ruhestellung wirklich ist.

lG
Michi
n'Boxer fahren is wie wennste fliechst!

Benutzeravatar
Redskin
.
.
Beiträge: 1865
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (Siebenrock 860 ccm) Typ 248, Bj. '83, mit Gläser SLP Touring (Oldschool); R1150RT (dicke Berta), Bj. 2003

Dose: Nissan Leaf II mit 40kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Frankendorf Weihenzell

Re: Leerlaufdrehzahl

Beitrag von Redskin » 27.07.2021 14:05

Soweit ich weiß kann man die Startvergaser vertauscht einbauen, dann stimmen innen die Bohrungen nicht. Würde zu dem Bild vllt passen.
Vergaser in Eigenleistung überholt? Alle Innereien wieder am richtigen Platz?

Greetz
Dirk
3190

Benutzeravatar
Redskin
.
.
Beiträge: 1865
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (Siebenrock 860 ccm) Typ 248, Bj. '83, mit Gläser SLP Touring (Oldschool); R1150RT (dicke Berta), Bj. 2003

Dose: Nissan Leaf II mit 40kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Frankendorf Weihenzell

Re: Leerlaufdrehzahl

Beitrag von Redskin » 27.07.2021 14:10

3190

Michi
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 68
Registriert: 07.09.2015 14:29
Motorrad: R65 BJ80, R1200GS, R100
Wohnort: Wien

Re: Leerlaufdrehzahl

Beitrag von Michi » 27.07.2021 15:29

Redskin hat geschrieben:
27.07.2021 14:05
Soweit ich weiß kann man die Startvergaser vertauscht einbauen, dann stimmen innen die Bohrungen nicht. Würde zu dem Bild vllt passen.
Vergaser in Eigenleistung überholt? Alle Innereien wieder am richtigen Platz?

Greetz
Dirk
Nein, ich habe mich nur gewundert weil der Choke nicht von alleine auf Null ging, bis ich herausgefunden habe dass der Hebel an dem die Feder hängt verkehrt eingebaut war. Mechanisch -also Seilzug- passt das jetzt, ob die Innereien vom Choke korrekt eingebaut sind kann ich nicht bestätigen.

lG
Michael
n'Boxer fahren is wie wennste fliechst!

Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 4454
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: Leerlaufdrehzahl

Beitrag von FrankR80GS » 27.07.2021 15:40

Michi hat geschrieben:
27.07.2021 14:00
....Was ich nicht ausschliesse: falscher Zusammenbau der Chokes, da würde eine Zeichnung/Anleitung helfen wie die Ruhestellung wirklich ist.
Siehe Seite 3 dieses Wiki-Dokuments

/Frank
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

Michi
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 68
Registriert: 07.09.2015 14:29
Motorrad: R65 BJ80, R1200GS, R100
Wohnort: Wien

Re: Leerlaufdrehzahl

Beitrag von Michi » 27.07.2021 15:48

FrankR80GS hat geschrieben:
27.07.2021 15:40
Michi hat geschrieben:
27.07.2021 14:00
....Was ich nicht ausschliesse: falscher Zusammenbau der Chokes, da würde eine Zeichnung/Anleitung helfen wie die Ruhestellung wirklich ist.
Siehe Seite 3 dieses Wiki-Dokuments

/Frank
Danke. Genau das hab ich gesucht. Wenn der Choke wirklich verkehrt eingebaut ist müsste dann nicht das Kerzenbild Bände sprechen? zur Zeit ist dieses eher auf der mageren Seite, passt das ins Bild?

lG
Michael
n'Boxer fahren is wie wennste fliechst!

Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 4454
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: Leerlaufdrehzahl

Beitrag von FrankR80GS » 27.07.2021 16:08

Michi hat geschrieben:
27.07.2021 15:48
.......Wenn der Choke wirklich verkehrt eingebaut ist müsste dann nicht das Kerzenbild Bände sprechen? zur Zeit ist dieses eher auf der mageren Seite, passt das ins Bild? ...
Eigentlich passt das nicht und mit dauernd eingeschalteten Startvergaser würde man die komplette Grundabstimmung versauen, wenn man sie überhaupt hinbekommt. Deshalb unbedingt prüfen.

Bei einer Forumsausfahrt hatte mal einer den Choke dauernd an und es während einer längeren Fahrt nicht gemerkt. Die Abgase stanken total nach unverbranntem Sprit und die Auspuffenden waren schwarz verrußt. Im Leerlauf lief der Motor aber unauffällig. Sachen gibts ...

/Frank
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

Brummbär
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 950
Registriert: 26.02.2007 13:23
Motorrad: Ja.

Re: Leerlaufdrehzahl

Beitrag von Brummbär » 29.07.2021 23:38

Die Drosselklappenanschlaege sind meiner Meinung nach zu weit offen, das Leerlaufsystem wird somit ausser Kraft gesetzt. Warm fahren, Drosselklappenanschlaege soweit rausdrehen, dass der Motor grad noch am Leben bleibt, dann die Leerlaufgemischregulierschrauben gaanz vorsichtig rein oder raus, so dass die Leerdrehzahl ansteigt. Drosselklappenanschlaege noch weiter raus, und wieder Leerlaufgemisch einregulieren.

Wenn das zur Zufriedenheit funzt, den Uebergang prüfen: Ganz leicht Gas geben, dabei darf der Motor nicht absterben, sonst ist es entweder zu fett oder zu mager, muss man im Gefühl haben oder ausprobieren. Wenns bei Leerlaufgemischregulierschraube raus besser wird, wars zu mager und umgekehrt.

Synchrontester nimmt man um die gleichen Gaszuglaengen einzuregulieren, ich leg meine beiden Glyzerin gedämpften Vakuum Manometer, die ich in Mahagoni gefasst habe, auf den Tankrucksack und fahre ein bißchen. Da wo der Zeiger mehr Unterdruck zeigt öffnet die Drosselklappe später als die andere, also Gaszugschraube (am Vergaserdeckel) auf der Seite etwas rausdrehen, damit der Zug früher fasst. Bei geschlossenem Gasgriff sollen die Enden der Gaszughuellen etwa 0,5 mm schlackern in der Fassung. Damit beispielsweise beim Rangieren mit laufendem Motor die gelegentlich etwas unaufmerksam verlegten Gaszuege nicht durch Lenkeinschlag verkürzen und die Drehzahl anheben.

Ach so, die Schläuche, die unten neben den Leerlaufgemischregulierschrauben aufgesteckt werden, (Verschluss Schraeubchen gut weglegen) verfälschen den Leerlauf etwas. Daher ist es sinnvoll, die Gaszuglaengen vor der Feinregulierung des Leerlaufgemichs einzustellen. Offenbar kommt trotz der eigentlich geschlossen Schläuche Falschluft ins System, zumindest ändert sich was, so meine Erfahrung.

Schöne Grüße
Michael
Tja, damals, als es noch das Internet gab...

Michi
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 68
Registriert: 07.09.2015 14:29
Motorrad: R65 BJ80, R1200GS, R100
Wohnort: Wien

Re: Leerlaufdrehzahl

Beitrag von Michi » 04.08.2021 18:17

So Leute, es war wie vermutet: die Chokes waren am Vergasergehäuse vertauscht. Springt jetzt wunderbar an, Thema erledigt.

Seit heute sind alle drei 2-Ventiler begutachtet, siffen nicht, springen auf Knopfdruck an. Baustellen der letzten beiden Jahre: Gabel der R65 sifft - komplette Revision; Dichtring Leerlaufschalter hinüber; Kombischalter links defekt - Kabelbaum gefrickelt; komplette Revision Bremserei R100RS - hinten und vorne (Scheiben, Zangen, Kolben, Leitungen); Chokeproblem R100; Vergasermalaise mit E10; defekter Gaszug R100; Tachobabnehmer defekt; ....

Den Rest des Jahres werde ich nur fahren, und vielleicht noch einen vierten 2-Ventiler erstehen. Irgendwie macht das süchtig......

Drehzahl!
Michi
n'Boxer fahren is wie wennste fliechst!

Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 4454
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: Leerlaufdrehzahl

Beitrag von FrankR80GS » 05.08.2021 06:56

Michi hat geschrieben:
04.08.2021 18:17
So Leute, es war wie vermutet: die Chokes waren am Vergasergehäuse vertauscht. Springt jetzt wunderbar an, Thema erledigt. ... Den Rest des Jahres werde ich nur fahren, und vielleicht noch einen vierten 2-Ventiler erstehen. Irgendwie macht das süchtig......

Drehzahl!
Michi
Sauber Michi, Danke für die Rückmeldung. Die 2V-Boxer bekommt man gut in den Griff.

/Frank
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

Antworten