Öldruck Leerlauf

Alles rund um die Technik an den Modellen R45 und R65
jackson
Praktikant
Praktikant
Beiträge: 31
Registriert: 18.10.2019 22:32
Motorrad: BMW R65, Bj. 1980

Öldruck Leerlauf

Beitrag von jackson » 11.08.2021 21:06

Hi Leute!

Heute bei einer kleinen Ausfahrt hat meine R65 kurz vor zuhause angefangen, mir im Leerlauf die Öldruckwarnleuchte anzuzeigen.
Sobald ein Gang eingelegt ist, geht das Lichtlein wieder aus. Hab soeben den Ölstand gecheckt, der passt.
Beim Kickstarter stand ein Tropfen und am Parkplatz waren nach 30min Standzeit auch 3-5 Tröpfchen Öl.
Das ist mir bislang noch nie aufgefallen (kann aber auch sein, dass sie da schon hin und wieder ein bisschen was verloren hat). Viel allerdings nicht, hab den letzten Ölwechsel (ohne Filter) letzten Sommer gemacht. Seitdem bin ich nur 1000km gefahren und der Ölstand ist am Messtab nach wie vor genau bei max.
Habe morgen Früh einen Termin in 90km Entfernung und mein einziges KFZ ist die BMW - bin etwas unsicher, was ich tun soll!
Bitte um Meinungen!
Vielen Dank,
Jakob

Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 4454
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: Öldruck Leerlauf

Beitrag von FrankR80GS » 12.08.2021 06:04

Hallo Jakob, wahrscheinlich ist der Öldruckschalter undicht. Das passiert hin und wieder. Der Schalter sitzt links am Motorblock, und hat nur 1 Kabel. Zieh den Stecker ab, mach richtig sauber und Stecker wieder drauf. Dann baldmöglichst den Schalter erneuern. Der Schalter ist nicht teuer und leicht zu wechseln. Lappen unterlegen, es kommt etwas Öl. Während der Fahrt muss die Lampe unbedingt aus bleiben, sonst anhalten und nicht mehr fahren.

Der Öldruck hat nichts mit dem Ölstand zu tun, außer es wäre gaaaanz wenig Öl in der Ölwanne.

/Frank
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

Brummbär
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 950
Registriert: 26.02.2007 13:23
Motorrad: Ja.

Re: Öldruck Leerlauf

Beitrag von Brummbär » 12.08.2021 09:34

Ich habs mal irgendwo in BMW Unterlagen gelesen: Nach längerer scharfer Fahrt kann es vorkommen, dass die Öldruckwarnleuchte bei Motoren höherer Laufleistung aufleuchtet, im Leerlauf. Wenn sie bei leichtem Gasgeben wieder erlischt, so ist dieses unbedenklich.
Geht die Warnlampe beim Abstellen auf dem Seitenstaender an (laufender Motor) so ist sehr wahrscheinlich der Ölstand zu niedrig.
Ich bin inzwischen bei 165 Megametern und habe insgesamt einen Öldruck der mich an meine Schiffdiesel erinnert, die hatten auch meist viele Betriebsstunden auf dem Buckel und die Anzeigen waren nicht sonderlich hoch. Wichtig ist, dass die Durchflussmenge ausreicht. Die vergroesserten Lagerspiele lassen keinen hohen Druckaufbau mehr zu.
Sinnvollerweise hat man eine Oeldruck Anzeige im Cockpit. Wenn im vollen Galopp die Warnleuchte kommt, ist das Schicksal des Motors in aller Regel bereits besiegelt..
Groetjes, Michael
Tja, damals, als es noch das Internet gab...

jackson
Praktikant
Praktikant
Beiträge: 31
Registriert: 18.10.2019 22:32
Motorrad: BMW R65, Bj. 1980

Re: Öldruck Leerlauf

Beitrag von jackson » 12.08.2021 18:24

Ok, nun hat sich herausgestellt, dass ich irgendwo im Cockpit einen Kurzen habe, der das komische Leichten verursacht hat. Hatte letztes Jahr schon einmal einen, bei dem einige Kabel geschmolzen sind, die kaputten Kabel hab ich dann erneuert, aber nicht alle - ich werde jetzt den vorderen Teil des Kabelbaums erneuern (je nach Zustand entweder ab Batterie oder ab Tank).
Kann mir jemand sagen, wieviele mm2 Kabeldurchschnitt ich dafür brauche?
Die Kabel und Stecker werde ich bei Louis kaufen, dort gibt es viele Kabel in verschiedenen Durchmessern und Farben.
Danke für eure Hilfe!
Das Moped steht damit wohl mal für eine Weile! :(

Benutzeravatar
Redskin
.
.
Beiträge: 1865
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (Siebenrock 860 ccm) Typ 248, Bj. '83, mit Gläser SLP Touring (Oldschool); R1150RT (dicke Berta), Bj. 2003

Dose: Nissan Leaf II mit 40kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Frankendorf Weihenzell

Re: Öldruck Leerlauf

Beitrag von Redskin » 12.08.2021 18:28

Hi,
klingt nach Gefrickel, ist aber wohl schaffbar. Ich würde das Kabel von unten ab Schalter verfolgen, ab der Steckverbindung, wo es dann nimmer schön ausschaut, erneuern. Wenn der Kurze ganz vorn im Cockpit war, ist die Strecke nicht gar so lang, da ist ein fetter Stecker beim Lenkkopf.
Kabelquerschnitt für die Kontrollfunzel 1,5mm^2.
Das ist dann nicht gleich wieder durch.

Greetz
Dirk
3190

tom1000
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 202
Registriert: 03.07.2015 16:36
Motorrad: 78er R75/7
82er R86
82er R100RT
Wohnort: 31246 Groß Lafferde

Re: Öldruck Leerlauf

Beitrag von tom1000 » 12.08.2021 18:35

Um Kabel zu verbinden nehme ich die Löt-Stossverbinder mit Schrumpfanschlüssen.
Erstklassige Wasserdichte verbindung.

Tom

jackson
Praktikant
Praktikant
Beiträge: 31
Registriert: 18.10.2019 22:32
Motorrad: BMW R65, Bj. 1980

Re: Öldruck Leerlauf

Beitrag von jackson » 12.08.2021 19:20

Ich plane, die Steckverbindungen unter dem Tank als Verbindungen herzunehmen, dahinter dürfte alles in Ordnung sein (werde das natürlich nochmal kontrollieren).
In diesem Fall muss ich nichts löten, sondern nur die Kabel auf die richtige Länge abzwicken und die richtigen Stecker anbauen.
Habe auf ebay jetzt Kabel entdeckt, mit denen ich den neuen Baum fast gänzlich in den Originalfarben bauen könnte.
Schicke hier den Link und würde mich sehr über Meinungen freuen :)
https://www.ebay.at/itm/261436957601
Louis hat in 1.5mm2 Stärke leider nur drei Farben zur Auswahl, insofern scheint mir das als sehr attraktive Alternative.. oder nicht?
Danke und liebe Grüße aus Wien,
Jakob

Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 4454
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: Öldruck Leerlauf

Beitrag von FrankR80GS » 12.08.2021 21:01

jackson hat geschrieben:
12.08.2021 18:24
...Kann mir jemand sagen, wieviele mm2 Kabeldurchschnitt ich dafür brauche? ...
Das steht selbstverständlich in unserem famosen Wiki, siehe Schaltpläne. Dort findest Du die zu den Kabelfarben gehörenden Querschnitte. Mehr schadet nicht, kann aber zu Platzproblemen führen.

/Frank
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

Benutzeravatar
Redskin
.
.
Beiträge: 1865
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (Siebenrock 860 ccm) Typ 248, Bj. '83, mit Gläser SLP Touring (Oldschool); R1150RT (dicke Berta), Bj. 2003

Dose: Nissan Leaf II mit 40kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Frankendorf Weihenzell

Re: Öldruck Leerlauf

Beitrag von Redskin » 12.08.2021 21:11

Schicke hier den Link
Der hat in seinem Shop auch 0,75 mm^2
Lt. Schaltplan geht das mit Farbe braun-grün durch.

Greetz
Dirk
3190

Kalle
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 71
Registriert: 05.09.2008 21:44
Motorrad: R 65, Typ 248

Re: Öldruck Leerlauf

Beitrag von Kalle » 13.08.2021 08:01

https://www.kabel-schmidt.de/kabel-und- ... itung/?p=1
Da braucht man nicht immer 5m abnehmen. Und man kann die Kabel in der benötigten Dicke auswählen.
Gruß Kalle
P.S. 1,5mm2 reichen auch für den Scheinwerfer. Das braucht die Kontrolllampe nicht wirklich…

jackson
Praktikant
Praktikant
Beiträge: 31
Registriert: 18.10.2019 22:32
Motorrad: BMW R65, Bj. 1980

Re: Öldruck Leerlauf

Beitrag von jackson » 13.08.2021 12:24

Danke!
Schmidt sieht auch gut aus, allerdings kann ich dann nicht die Originalfarben nehmen.
Werde mich wohl für Auprotec entscheiden und beim Originaldurchmesser von 1,5 bleiben!
Danke und liebe Grüße,
Jakob

Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 4454
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: Öldruck Leerlauf

Beitrag von FrankR80GS » 13.08.2021 18:24

jackson hat geschrieben:
13.08.2021 12:24
Schmidt sieht auch gut aus, allerdings kann ich dann nicht die Originalfarben nehmen.
Hast Du gesehen, dass jede Uni-Farbe nochmal in mehrfarbige Optionen unterteilt ist?
63BF2AFE-88BF-4FD4-A802-0BC681D4797D.png
/Frank
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

jackson
Praktikant
Praktikant
Beiträge: 31
Registriert: 18.10.2019 22:32
Motorrad: BMW R65, Bj. 1980

Re: Öldruck Leerlauf

Beitrag von jackson » 13.08.2021 18:43

uuuh, nein, das hab ich nicht gesehen!!
Vielen Dank für den Hinweis!

Brummbär
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 950
Registriert: 26.02.2007 13:23
Motorrad: Ja.

Re: Öldruck Leerlauf

Beitrag von Brummbär » 13.08.2021 20:13

Beim Kabelquerschnitt auch auf die mechanische Festigkeit achten, deswegen gefällt mir 1,5 qmm besser als 0,75. Kabelbaeume gibt auch noch komplett zu kaufen, so hab ich das für mein inzwischen 43 Jahre altes Mopped gelöst.

Viel Spaß beim Verkabeln. Eine Presszange für die nackigen 6,3mm Kabelschuhe ist sehr empfehlenswert, von Hella gibts so etwas in Kniehebel Ausführung. Die hab ich s37t v7elen Jahren, missen moechte ich sie nicht mehr.

Die Kabelschuhe mit Rastbase sind für die Steckverbinder vorteilhaft.

Schöne Grüße
Michael
Tja, damals, als es noch das Internet gab...

jackson
Praktikant
Praktikant
Beiträge: 31
Registriert: 18.10.2019 22:32
Motorrad: BMW R65, Bj. 1980

Re: Öldruck Leerlauf

Beitrag von jackson » 25.08.2021 10:36

Der Kabelbaum ist fast fertig!
Habe bei Louis Stecker gekauft, die mit max. 13 Ampere beschriftet sind.
Reicht das auch für das 2,5mm2 rote Kabel, das vom Zündschloss zur Batterie geht, oder brauche ich dafür einen stärkeren Stecker?
Danke!

Antworten