Maximal Geschwindigkeit mit 860ccm und EA 37/11 Index

Alles rund um die Technik an den Modellen R45 und R65
Antworten
CJR81
Newbee
Newbee
Beiträge: 15
Registriert: 28.08.2021 16:34
Motorrad: R45 Umbau auf R65
Wohnort: zwischen Köln und Bonn

Maximal Geschwindigkeit mit 860ccm und EA 37/11 Index

Beitrag von CJR81 » 07.09.2021 22:23

Guten Tag,

ich möchte meine R65 mit dem Siebenrock powerkit umbauen.
max Geschwindigkeit ist dann 165 bzw 170km/h.
Zusätzlich möchte ich den EA 37/11 verbauen. Wie ändert sich die Höchstgeschwindigkeit?

Welche Geschwindigkeitsindex brauche ich da? ich hoffe S (180km/h) reicht aus.

Ist ja alles wichtig für TÜV und Polizei..
Meine noch original R65 hat 165km/h eingetragen und fahre tu ich max 120 :D
Hoffe es kann jemand schnell und zuverlässig antworten. Reifen möchte ich nämlich bestellen.
Gruß Chris :-D

Benutzeravatar
59Drifter
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 95
Registriert: 29.12.2018 17:45
Motorrad: R 65 Typ 248 Bj. 1985
DKW RT 250H
Wohnort: Gemmingen OT Stebbach

Re: Maximal Geschwindigkeit mit 860ccm und EA 37/11 Index

Beitrag von 59Drifter » 07.09.2021 23:24

Hallo Chris,
bitte im Fahrzeugschein (-> zulässige Reifengrößen) nachsehen, was eingetragen ist. Bei meiner serienmäßigen R65, Typ 248, 50 PS wird der Geschwindigkeitsindex "H" verlangt (3:25x18H, 4:00x18H). Sicher sind Reifen mit dem Index "S" billiger - hier aber illegal.
Always drive safely
+++
Drifter

Benutzeravatar
Thom
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 766
Registriert: 24.07.2003 08:22
Motorrad: R80GSmit Fallert und Parisdakarkit
Africa Twin AS 2019 DCT
Wohnort: 76684 Östringen, BW, D:
Kontaktdaten:

Re: Maximal Geschwindigkeit mit 860ccm und EA 37/11 Index

Beitrag von Thom » 08.09.2021 00:09

Hallo Chris,

vielleicht einfach mal bei Siebenrock nachfragen!
Lebe Deine Träume und träume nicht das Leben
Lebe und Liebe jeden Tag, als wenn es der letzte sei.

Wer über mehrere Winter die Bakterie nicht wartet,
der Frühjahr vielleicht nicht startet.

Benutzeravatar
Redskin
.
.
Beiträge: 1865
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (Siebenrock 860 ccm) Typ 248, Bj. '83, mit Gläser SLP Touring (Oldschool); R1150RT (dicke Berta), Bj. 2003

Dose: Nissan Leaf II mit 40kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Frankendorf Weihenzell

Re: Maximal Geschwindigkeit mit 860ccm und EA 37/11 Index

Beitrag von Redskin » 08.09.2021 05:58

Hi, da man bei Siebenstein kurzerhand davon ausgeht, dass außer dem Hubraumkit alles andere Serie bleibt, gibt es dazu wohl keine Angaben. Man könnte es aber ausrechnen und eintragen lassen. Auch ich fahre nicht viel schneller als 120km/h.
Die Stärken der Maschine liegen auch eher nicht in der Vmax.

Mein EA hat noch keinen Tüffer interessiert, so what? Ist natürlich nicht "sauber" und soll keine Anstiftung zu iwas sein :-D .

Greetz
Dirk
3190

tom1000
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 202
Registriert: 03.07.2015 16:36
Motorrad: 78er R75/7
82er R86
82er R100RT
Wohnort: 31246 Groß Lafferde

Re: Maximal Geschwindigkeit mit 860ccm und EA 37/11 Index

Beitrag von tom1000 » 08.09.2021 10:34

Hallo
Habe den Powerkit bei meiner Achwester eingebaut.
So ändert sich die Endgeschwindigkeit natürlich nicht, da die Gesamtübersetzung gleich bleibt.
Kommt aber gut von unten raus und hat an spritzigkeit gewonnen.
Hatte in meiner serienmässigen R65 den 37/11 drin.
Den Tacho kannst Du eigentlich beibehalten.
Habe festgestellt das der Tachomit dem Endantrieb, gem. Navi,ziemlich genau anzeigt.
Habe einen 32/11 in meiner R100 und beim Tacho das gleiche.
In den ganzen Jahren hat nicht ein Blaukittel nach dem Endantrieb gekuckt.
Der letze ist nur mit der Bremsscheibe und den Klötzen bei meiner 78er R75 nicht klargekommen.
Musste den erst anhand der KBA Nummern davon überzeugen das die so an das Mopet gehören.

Tom
.

Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 4454
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: Maximal Geschwindigkeit mit 860ccm und EA 37/11 Index

Beitrag von FrankR80GS » 08.09.2021 20:32

CJR81 hat geschrieben:
07.09.2021 22:23
...ich möchte meine R65 mit dem Siebenrock powerkit umbauen ... Zusätzlich möchte ich den EA 37/11 verbauen. Wie ändert sich die Höchstgeschwindigkeit? ..Welche Geschwindigkeitsindex brauche ich da? ich hoffe S (180km/h) reicht aus. ...
Das 7Rock Gutachten gilt nur für Maschinen mit serienmäßiger Endübersetzung. Änderung unzulässig, damit ist der Geschwindigkeitsindex theoretischer Natur. Die mögliche Höchstgeschwindigkeit (gesetzt, der Motor erreicht in beiden Fällen die Maximaldrehzahl) ändert sich in Relation des neuen zu alten Übersetzungsverhältnisses. Mit H-Reifen (210 km/h) bist Du technisch auf der sicheren Seite. T-Reifen (190) würden auch genügen, gibt es aber m.W. nur für Enduroprofile.

/Frank
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

Benutzeravatar
R65_dieter
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 2815
Registriert: 12.12.2004 13:42
Motorrad: (kalb franzi)R90/6, (kuh elsa)R85 GMR, (kuh betsy)R100GS
honda cb 750, (ernst) heinkel tourist 103 A2
Wohnort: Bodenseeraum

Re: Maximal Geschwindigkeit mit 860ccm und EA 37/11 Index

Beitrag von R65_dieter » 09.09.2021 10:32

die frage nach der höchstgeschwindigkeit ist so etwa ähnlich sinnfrei wie die frage wie lange habe ich meinen fuhrerschein noch oder wie lange dauerts bis es beim schwachsinnigen überholen kracht..........

demnächst haben wir tempo 80 auf den bundesstrassen und tempo 120 oder 130 auf der autobahn. das wollen die klimaschützer. dann auch 30 in der ortschaft. ab dann reicht eine bmw r27 wieder zur klassischen fortbewegung.

der motor wird nicht höher drehen, und das hinterrad einer 248 ber boxer ist 18", nicht 19".

mit einem 37/11 ea holst du vielleicht!!! bei maximaldrehzahl 10% mehr endgeschwindigkeit als mit dem serienatrieb der r65.
das maximale drehmoment das bei ca 5000 erreicht ist, senkt sich auf etwa 4000 oder 4200 rpm runter mit den dicken zylindern und da passt dann der lange ea ganz gut. muss nicht mehr viel schalten.

also theoretisch könntest du dann 170km/h fahren statt 153km/h. liegt im auge des betrachters da bmw boxer nicht vollgasfest sind.
für mehr motordrehzahl brauchts ein ganz grosses geschütz und auch einen grossen geldbeuten. bremsen sollte das gestell dann auch noch.

die ausgleichsmassen der kurbelwelle müssen runter, also mit angepassten meistergewichten neu auswuchten. weisst du was meistergewichte sind?
das ganze wir dann angepasst auf leichte pleuel, z.b. carillo. die kolben müssen auch noch etwas diät bekommen.
der ventiltrieb kann dann auch noch abnehmen an gewicht. alu rollhebel für die ventilbetätigung.

pro ps mehr gut 100 euro!

also wenn du drehen willst und kein geld ausgeben, da haben die japaner das richtige fahrzeug. heisst suzuki gsxr. oder ninja 600. oderr r6
auch die honda hornet dreht gut. und ganz gut die cbr1000.

gruss

d.

Benutzeravatar
Rote Rita
.
.
Beiträge: 3298
Registriert: 14.09.2010 22:29
Motorrad: R100RS, R65, R25/3 Gespann
Wohnort: 13591 Berlin

Re: Maximal Geschwindigkeit mit 860ccm und EA 37/11 Index

Beitrag von Rote Rita » 10.09.2021 22:41

Hallo Chris,

der Siebenrock - Kit ist bezüglich der Höhstgeschwindigkeit eine Mogelpackung! Der TüV würde keine höhere Endgeschwindigkeit eintragen, deshalb sind die Angaben bei unverändertem Antrieb. Jeder möchte aber den Motor möglichst wenig drehen. Wenn du also einen längeren Antrieb verwendest, dann hast du den gewünschten Effekt. Nach der Höchstgeschwindigkeit fragen wir nicht - sind eh Oldtimer - mit Vergaser und ohne Abgasregelung. Unbedeutend, zumindest im Vergleich zu aktuellen Motorrädern.

Gruß Rainer
Jede Fahrt ist eine Probefahrt

Benutzeravatar
uwe-ls65
Dr. Forum
Dr. Forum
Beiträge: 484
Registriert: 28.01.2005 20:02
Motorrad: BMW R65 Ls mit 848 ccm Fallert-Hubraumsatz /seit '82 im Eigentum Farbe : Hennarot
Ducati SS900 Baujahr 1995 Nuda (seit 95 im Eigentum Farbe : Rot
Triumph Speed triple 1050 ccm Farbe. Weiss
KTM 390 Duke. Weiß orange 2020
Wohnort: 44289 Dortmund

Re: Maximal Geschwindigkeit mit 860ccm und EA 37/11 Index

Beitrag von uwe-ls65 » 16.09.2021 14:46

Hallo Chris
Bezüglich der Endgeschwindigkeit wurde bei meiner
LS nach Montage des Fallert Tuningkit 848cm 59 PS folgende Änderung eingetragen. 178 km/h
Nun das war im Jahr 03/1990
Mit schraubenden Grüßen
Uwe-ls65
Die Fallert Kits gab es in 2 Ausführungen
A. Drehmoment optimiert
B Höhere Leistung bei höherer Drehzahl
Aufgrund der speziellen Mahle Kolben

Benutzeravatar
R65_dieter
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 2815
Registriert: 12.12.2004 13:42
Motorrad: (kalb franzi)R90/6, (kuh elsa)R85 GMR, (kuh betsy)R100GS
honda cb 750, (ernst) heinkel tourist 103 A2
Wohnort: Bodenseeraum

Re: Maximal Geschwindigkeit mit 860ccm und EA 37/11 Index

Beitrag von R65_dieter » 16.09.2021 15:01


Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 4454
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: Maximal Geschwindigkeit mit 860ccm und EA 37/11 Index

Beitrag von FrankR80GS » 16.09.2021 17:37

R65_dieter hat geschrieben:
16.09.2021 15:01
da!

https://www.dropbox.com/s/t1uu0dxvv67mu ... g.pdf?dl=0

mit preisen von damals

gruss

d
Danke für dieses "historische" Dokument. Manche Dinge werden eben doch günstiger. Wobei Fallert damals ja 1000er Zylinder umgearbeitet und auch die Köpfe angepasst hat. Uwes Umbau mit der großen Bremse dürfte noch einiges extra gekostet haben.

/Frank
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

Benutzeravatar
R65_dieter
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 2815
Registriert: 12.12.2004 13:42
Motorrad: (kalb franzi)R90/6, (kuh elsa)R85 GMR, (kuh betsy)R100GS
honda cb 750, (ernst) heinkel tourist 103 A2
Wohnort: Bodenseeraum

Re: Maximal Geschwindigkeit mit 860ccm und EA 37/11 Index

Beitrag von R65_dieter » 17.09.2021 08:30

hallo

vielleicht archiviert jemand dieses "historische" dokument.

nun das ist über 20 jahre alt, dm zeiten ;-)

wobei der fallert hat dann auch die vergaser und zündung auf die geänderten betriebsbedingungen richtig angepasst. sieht man ja auch in diesem historischen dokument.

wenn man von solcher arbeit keine ahnung hat schraubt man da eine weile und forum ist da kein richtiges hilfsmittel, stellt jemand eine frage bekommt der fragende 10 antworten... darf man sich die beste dann aussuchen....

gruss

d.

Antworten