Batterie

Alles rund um die Technik an den Modellen R45 und R65
Benutzeravatar
Rote Rita
.
.
Beiträge: 3334
Registriert: 14.09.2010 22:29
Motorrad: R100RS, R65, R25/3 Gespann
Wohnort: 13591 Berlin

Batterie

Beitrag von Rote Rita » 13.11.2021 12:34

Hallo Forumisti,

habe jetzt schon mindestens die zweite Kung Long die es im Winter nicht schafft. Wollte mir eine konventionelle Säure-Batterie schicken lassen. Dürfen die Händler nicht mehr, auch nicht ohne Säure. Der kleine Teilehändler meines Vertrauens hat sie mir als Privatperson auch nicht rausgerückt; aus der Säure könnte ich ja ne Bombe bauen. Neues EU-Recht.
Kann mir jemand was aktuelles empfehlen? Ca 100€?

Gruß Rainer
Jede Fahrt ist eine Probefahrt

tom1000
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 204
Registriert: 03.07.2015 16:36
Motorrad: 78er R75/7
82er R86
82er R100RT
Wohnort: 31246 Groß Lafferde

Re: Batterie

Beitrag von tom1000 » 13.11.2021 13:15

Hallo Rainer
Brauchte Ende August eine für die R100
War kein problem.
Fast zeitgleich hat auch die Batterie von der R86 den Geist aufgegeben.
Da hab ich nur eine Bli-Gel Batterie gekriegt hab da allerdings die grösstmögliche mit 21Ah genommen.
Denke Du wirst eine Gel Batterie Nehmen müssen.

https://www.amazon.de/gp/product/B07B3X ... UTF8&psc=1
https://www.amazon.de/gp/product/B06XGD ... UTF8&psc=1

Thomas

Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 4480
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: Batterie

Beitrag von FrankR80GS » 13.11.2021 13:28

Hallo Rainer, ungefüllte 30 Ah Batterien findest Du bei Suche mit der Normnummer 53030. Ist halt teuer und meiner Ansicht nach das Geld nicht wert. Hast/Bekommst Du Schwefelsäure?

Verboten ist der Verkauf befüllter Batterien nicht, siehe
Alternativ bieten wir Ihnen die Option bei einer Abholung in Flintbek die Batterie für Sie zu befüllen.

/Frank

Die Kung Long gehen von der Uhr und Deinem Frischhaltegerät kaputt. :ja:
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

Benutzeravatar
Rote Rita
.
.
Beiträge: 3334
Registriert: 14.09.2010 22:29
Motorrad: R100RS, R65, R25/3 Gespann
Wohnort: 13591 Berlin

Re: Batterie

Beitrag von Rote Rita » 13.11.2021 14:53

Hallo Thomas, danke für den Link. Das hört sich gut an. Allerdings hat die 30Ah Batterie nur 180 Ah. Ich brauche 300A.
Gibt es was gegendie einzuwenden? ( außer das sie von Amazon ist )
@Frank: Wenn die Uhr oder das Ladegerät die Batterie nieder machen, dann ist sie für mich nicht geeignet. Werde doch nicht die Uhr ausbauen! Warum ist diese Nassbatterie ihr Geld nicht wert? Habe noch einiges an Säure rumstehen; könnte reichen.

Gruß Rainer
Jede Fahrt ist eine Probefahrt

Benutzeravatar
dosofon
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 81
Registriert: 11.07.2009 16:25
Motorrad: R45 (352) Ez. 80, ex R75/7, ex R80RT
Wohnort: 44267 Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Batterie

Beitrag von dosofon » 13.11.2021 15:22

Hallo Rainer,

aufgrund der Neufassung der Verordnung über die Vermarktung von Ausgangsstoffen für Explosivstoffe (Verordnung EU 2019/1148) ist die Abgabe von Schwefelsäure/Batteriesäure ab dem 01.02.2021 an Endkunden verboten.

Falls du einen neuen Akku brauchst und dich für den Blei-/Säure Akku entscheidest, empfehle ich dir den nach der alten DIN 51913, der in den Batteriehalter der R45/65 passt (Abmessung L= 186 / B= 80 / H=171 mm). Ein guter Händler wird den Akku sicher mit der notwendigen Säure befüllen und einbauen oder gefüllt zum Einbau zur Verfügung stellen.

Es gibt den Akku 51913 aber auch in AGM- und Gel-Technik.

Ich fahre seit 6 Jahren den Yuasa 51913 als Blei-/Säure Akku, den ich allerdings, im Hinblick auf die Lebensdauer, in der Wintersaison ausbaue und einmal wöchentlich mit 0,8 Amp nachlade.

Funktioniert tadellos.

Miniboxergruß / Gerhard
Immer muss man alles selber machen .... lassen - Whodunit?

Benutzeravatar
Rote Rita
.
.
Beiträge: 3334
Registriert: 14.09.2010 22:29
Motorrad: R100RS, R65, R25/3 Gespann
Wohnort: 13591 Berlin

Re: Batterie

Beitrag von Rote Rita » 13.11.2021 17:41

Hallo Gerhard,

unsere kleinenBoxer starten klaglos mit der Kung Long. Da ist übrigens auch eine Uhr drin. Aber meine Rita hat 1000ccm und eine erhöhte Verdichtung. Und ich fahre auch im Winter, früher mehr als heute. Da hält die Kung Long nicht lange. Deshalb brauche ich eine robustere mit 30Ah.

Gruß Rainer
Jede Fahrt ist eine Probefahrt

Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 4480
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: Batterie

Beitrag von FrankR80GS » 13.11.2021 17:55

Rote Rita hat geschrieben:
13.11.2021 14:53
Ich brauche 300A.
Gibt es was gegendie einzuwenden? ( außer das sie von Amazon ist )
@Frank: Wenn die Uhr oder das Ladegerät die Batterie nieder machen, dann ist sie für mich nicht geeignet.
Hallo Rainer, die Amazon Batterie ist kein Blei Säure. Warum sollte sie anders auf die Uhr und das Ladegerät reagieren, als die Kung Long. Eine befüllte Blei-Säure mit 300 A Kaltstartstrom kannst Du auch kaufen.

Gruß
Frank
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

Benutzeravatar
Rote Rita
.
.
Beiträge: 3334
Registriert: 14.09.2010 22:29
Motorrad: R100RS, R65, R25/3 Gespann
Wohnort: 13591 Berlin

Re: Batterie

Beitrag von Rote Rita » 13.11.2021 20:05

Danke Frank!

Werde mal nachmessen ob diese Batterie auch reinpasst. Warum die erste von dir verlinkte nicht?

Gruß Rainer
Jede Fahrt ist eine Probefahrt

Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 4480
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: Batterie

Beitrag von FrankR80GS » 14.11.2021 01:05

Rainer, 53030 passt immer. Das ist der Sinn der Norm. Die gefüllte nur, weil Du schriebst "Säure könnte reichen". Bei mir an der Arbeit stehen 20000 L, nur verschicken kann ich sie nicht.

/Frank
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

Benutzeravatar
R65_dieter
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 2833
Registriert: 12.12.2004 13:42
Motorrad: (kalb franzi)R90/6, (kuh elsa)R85 GMR, (kuh betsy)R100GS
honda cb 750, (ernst) heinkel tourist 103 A2
Wohnort: Bodenseeraum

Re: Batterie

Beitrag von R65_dieter » 14.11.2021 10:20

hallo

varta exide und delo haben mich auch mal nicht so begeistert. die exide hat auch noch anfangen sabbern am minuspol. und das mag ich nu gar nicht....

und dann wurden die batterien recht teuer im fach- udn zubehörhandel

hab dann diesen da gefunden im internet. schicken schnell und problemlos und kosten die hälfte ;-)

https://www.batterie-industrie-germany. ... -519013017

seit 2 jahren so eine in der r85. funktioniert bestens.

gruss

d.

Benutzeravatar
Rote Rita
.
.
Beiträge: 3334
Registriert: 14.09.2010 22:29
Motorrad: R100RS, R65, R25/3 Gespann
Wohnort: 13591 Berlin

Re: Batterie

Beitrag von Rote Rita » 14.11.2021 13:34

Danke Dieter.
Die hatte ich tatsächlich auch gesehen, war mir aber verdächtig billig. Jetzt habe ich ja gut Auswahl.

Gruß Rainer
Jede Fahrt ist eine Probefahrt

MMö
Kohlkönig 2014
Kohlkönig 2014
Beiträge: 2523
Registriert: 08.03.2010 21:34
Motorrad: Aktuell:

AffenTwin 1100 SD08

Ex:
R45, R65, R80R

Re: Batterie

Beitrag von MMö » 14.11.2021 17:52

Tja ... mit 1 Honda wäre das nicht passiert ;-)
Ils ont les armes. On les emmerde. On a le champagne!

Benutzeravatar
R65_dieter
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 2833
Registriert: 12.12.2004 13:42
Motorrad: (kalb franzi)R90/6, (kuh elsa)R85 GMR, (kuh betsy)R100GS
honda cb 750, (ernst) heinkel tourist 103 A2
Wohnort: Bodenseeraum

Re: Batterie

Beitrag von R65_dieter » 15.11.2021 09:14

nun in meiner honda ist noch ne delo drin.
und das schon seit 6 jahren.

wenn die delo dann mal nimmer tut hol ich mir auch so eine von meiner geleebatteriequelle.

ja geleebatterien die sind im internet billig, aber funktionieren schon seit 2 jahren.

bei dem preis sind allerdings qualitätsstreuungen zu erwarten. das haben aber andere hersteller die bedeutend mehr geld verlangen auch.

ich bau die batterien eigentlich immer übern winter aus, mach aber kein dauerladegeät dran, sondern ein oder zweimal mit der 12V Stromzange (modell Neuberger aus den 60 er jahren von der BW inst) eine leistungsprüfung und lad die batterie dann wieder auf.

so hat man das mal im blaumann vom geschirrmeister gelernt vor einigen jahrzehnten und macht das heute noch so.

Benutzeravatar
R65_dieter
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 2833
Registriert: 12.12.2004 13:42
Motorrad: (kalb franzi)R90/6, (kuh elsa)R85 GMR, (kuh betsy)R100GS
honda cb 750, (ernst) heinkel tourist 103 A2
Wohnort: Bodenseeraum

Re: Batterie

Beitrag von R65_dieter » 15.11.2021 11:56

diese batterie da passt in 1 honda, sofern sie 750ccm hat inclusive topcase

https://www.batterie-industrie-germany. ... -14ah-240a

Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 4480
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: Batterie

Beitrag von FrankR80GS » 15.11.2021 15:52

R65_dieter hat geschrieben:
15.11.2021 09:14
....bei dem preis sind allerdings qualitätsstreuungen zu erwarten. das haben aber andere hersteller die bedeutend mehr geld verlangen auch. ..
Vor langer Zeit, habe ich eine 30 Ah Blei-Säure-Batterie mit großem BOSCH-Aufkleber gekauft, die gar nicht mal so gut wie teuer war. Genau genommen war sie sogar schlecht. Als ich sie ausgebaut habe, sah ich, dass winzig klein unter dem BOSCH Made in Japan stand. Nichts gegen die Japaner, die auch nur liefern, was der Kunde bestellt und bezahlt. Aber BOSCH hat bei mir gewaltig an Ansehen verloren.

/Frank
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

Antworten