Hawe de Ehre aus Landshut

Wer seid Ihr? Welches Motorrad fahrt Ihr? Welche Interessen habt Ihr? Hier könnt Ihr Euch vorstellen.
isettafahrer
Newbee
Newbee
Beiträge: 6
Registriert: 05.09.2018 11:54
Motorrad: BMW R 45, Typ 248, Farbe 501, Bj. 1984

Hawe de Ehre aus Landshut

Beitragvon isettafahrer » 05.09.2018 12:15

Gott zum Gruße werthe Brettgemeinde,

seit gestern 18.30 Uhr bin ich stolzer Eigentümer einer BMW R 45 - mein erstes BMW-Motorrad! Es handelt sich um eine blaue (Farbe 501) Maschine, Bj. 1984, mit belegbaren 17.000 km. Zustand: Wie neu. Hurra!

Blinker hab ich heute morgen schon repariert (1. Schock: Blinkrelais von Lucas (Prince of Darkness :-D ), 2. Schock: 53 €!! :eek: ), der hat nicht mehr geblinkt, sondern dauergeleuchtet. Positive Überraschung: Die R 45 ist im Nu zerlegt!

Die anschließende erste Fahrt gerade eben ist gut verlaufen - 4 km zur Tankstelle und zurück. Fährt sich schon erstaunlich handlich für einen so schweren Eisenhaufen! Allerdings ziehen die 27 PS jetzt ned grad so die Wurscht vom Teller ... :?

Ich als neuer BMW-Moppedfahrer bin allerdings 1. Schwereres gewohnt (zwei Harleys) und 2. viel älteres Material (etliche Maschinen der frühen 20er Jahre). Naja, und jetzt hab ich halt auch noch einen "Klassiker", eine R 45. Wollt ich eh schon länger, aber jetzt hat's endlich geklappt mit einer wirklich supergut erhaltenen Maschine.

Ich freu mich dabeizusein bei den Boxerfahrern! :-D

Benutzeravatar
Redskin
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 939
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (865) Typ 248 mit Gläser SLP Touring (Oldschool)
Yamse XJ900s diva (Eisenschwein)
Dose: Nissan Leaf mit 30kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Weihenzell

Re: Hawe de Ehre aus Landshut

Beitragvon Redskin » 05.09.2018 15:56

Hallo Isettafahrer,

herzlich willkommen bei den kleinen Boxern.
Es wäre schön, wenn Du uns Deinen "richtigen" Namen wissen lassen würdest, ist bei uns so Brauch.

Technisch und auch sonst findest Du hier fast alles, was es zu den kleinen Boxern zu wissen gibt.
Viel Spaß mit der Maschine und beim Stöbern hier im Forum.

Viele Grüße
Dirk
BMW - watt mutt, dat mutt.

Benutzeravatar
aldi62
Moderator
Moderator
Beiträge: 2531
Registriert: 02.09.2007 19:39
Motorrad: R45/700 Bj.79, 40PS
Simson SR50 Bj.87, 3,7PS
Suzuki GN250 Bj.91, 17PS
Wohnort: Leipzig Sachsen

Re: Hawe de Ehre aus Landshut

Beitragvon aldi62 » 05.09.2018 18:18

Hallo,

Herzlich willkommen hier.
Schau mal in unser WIKI oben rechts, da kannst Du viel über Wartung und Reparatur lesen :ja: , und was dort nicht beantwortet wird, wird dann extra gefragt und beantwortet.
Gruß aus Leipzig
Jörg

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der das nicht wusste und hat´s gemacht.

Benutzeravatar
Rote Rita
Moderator
Moderator
Beiträge: 1957
Registriert: 14.09.2010 22:29
Motorrad: R100RS, R65, R25/3 Gespann
Wohnort: 13591 Berlin

Re: Hawe de Ehre aus Landshut

Beitragvon Rote Rita » 05.09.2018 19:05

Hallo Isetta,

herzlich willkommen bei den kleinen Boxern. Ist ja auch ein Oldtimer! Abgesehen von der Leistungsentfaltung erstaunlich zuverlässig!
Freude am Fahren wünscht Rainer
Jede Fahrt ist eine Probefahrt

kurt
Newbee
Newbee
Beiträge: 6
Registriert: 03.09.2018 10:39
Motorrad: R 45 Bj 83

Re: Hawe de Ehre aus Landshut

Beitragvon kurt » 06.09.2018 15:12

von kurt aus berlin nach landshut. habe eine r45 in blau alles original .fährt aber noch verbleit bj 83 .deine müsste schon unverbleit fahren.
zum crousen eine sehr schöne bmw. mfg kurt

isettafahrer
Newbee
Newbee
Beiträge: 6
Registriert: 05.09.2018 11:54
Motorrad: BMW R 45, Typ 248, Farbe 501, Bj. 1984

Re: Hawe de Ehre aus Landshut

Beitragvon isettafahrer » 07.09.2018 16:35

Vielen Dank für Eure Willkommensgrüße!

Die R 45 macht echt Spaß zu fahren. Ich habe allerdings das Gefühl, dass meine Maschine viel zu wenig gefahren wurde: Der Motor hat schon saubere Vibrationen bei Tempo 100 (Spiegel zittern so stark, dass man kaum etwas erkennen kann) und viel mehr als 110 km/h ist auch nicht drin.

Ich denke, ich werde die Maschine diese Tage mal zum :) bei BMW bringen für eine Durchsicht, der 15.000er KD ist nicht mehr gemacht worden. Irgendwie hab ich das Gefühl, dass die Vergaser nicht so ganz synchron sind ...

Herzliche Grüße
Thomas


p.s.: In diesem Sinne: Wieviel verlangt denn ein :) für die 15.000er Inspektion?

Benutzeravatar
aldi62
Moderator
Moderator
Beiträge: 2531
Registriert: 02.09.2007 19:39
Motorrad: R45/700 Bj.79, 40PS
Simson SR50 Bj.87, 3,7PS
Suzuki GN250 Bj.91, 17PS
Wohnort: Leipzig Sachsen

Re: Hawe de Ehre aus Landshut

Beitragvon aldi62 » 07.09.2018 20:33

Hallo,

zu viel, und ob die jungen Mechatroniker von unseren alten Eisen noch Ahnung haben :gruebel: . Wenn die dann kommen und Ihr Diagnosegerät anstecken wollen, würde ich schnell Gas geben und davon fahren :lach: .
Gruß aus Leipzig
Jörg

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der das nicht wusste und hat´s gemacht.

Benutzeravatar
FrankR80GS
Moderator
Moderator
Beiträge: 3141
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe der "Kleine-Boxer-Treffen" Burg

Re: Hawe de Ehre aus Landshut

Beitragvon FrankR80GS » 07.09.2018 22:31

isettafahrer hat geschrieben:.... Der Motor hat schon saubere Vibrationen bei Tempo 100 (Spiegel zittern so stark, dass man kaum etwas erkennen kann) und viel mehr als 110 km/h ist auch nicht drin. .. Ich denke, ich werde die Maschine diese Tage mal zum :) bei BMW bringen für eine Durchsicht, der 15.000er KD ist nicht mehr gemacht worden. Irgendwie hab ich das Gefühl, dass die Vergaser nicht so ganz synchron sind ... p.s.: In diesem Sinne: Wieviel verlangt denn ein :) für die 15.000er Inspektion?


Der Boxer vibriert, wenn ordentlich synchronisiert, nicht merklich. Das Merkmal für gute Synchronisation ist sogar ein klares Bild im Rückspiegel. Überleg‘ es Dir nochmal. Einige Arbeiten an der BMW werden in festen zeitlichen Abständen fällig. Fetten des Lenkkopflagers wird beim :) fast so teuer wie der Austausch. Heute findest Du nur noch mit Glück eine BMW-Werkstatt die mit Augenmaß arbeitet. Die anderen spulen ein mäßig sinnvolles Programm ab, dass Du bezahlen musst. Irgendwie wollen ja die Glaspaläste und nutzlosen Schlipsträger bezahlt sein.

/Frank
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

Benutzeravatar
R65_dieter
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 2187
Registriert: 12.12.2004 14:42
Motorrad: (kalb franzi)R90/6, (kuh elsa)R85 GMR , honda cb 750,
(schrottkuh paula) R65 im Bau,
(kuh betsy)R100GS - und wenn die nicht laufen will heisst sie Elisabeth!!!
Wohnort: Titisee-Neustadt

Re: Hawe de Ehre aus Landshut

Beitragvon R65_dieter » 14.09.2018 09:33

Hallo

Wer ein 30 Jahre altes oder noch älteres Fahrzeug fahren will sollte sich irgendwann mal selbst damit beschäftigen können.

Egal welche Marke. Informationsmaterial über BMW gibts ja jede Menge.

Die leute in den "Fachwerkstätten" die sich mit solchen Zeugs auskennen sind schon in Rente oder gehen bald dort hin.

In Passau hab ich 4 Jawa Zweitaktfahrer getroffen, ich find die Jawa ja interessant. Die kamen aus Tschechien und fuhren 2500 KM durch Europa.

Im Gegensatz zu manch anderen Hochleistungszweiradlern hatten die 4 Tschechen aber richtig Spass an der Sache.

So kamen wir halt ins Gespräch, Wo bekommt man für sowas Teile und ganz klar, hier ist wirklich Selbermachen schon irgendwie ne Tugend.

Die Oldtimer BMW Welt kommt bestimmt auch mal da hin.

gruss

d.

isettafahrer
Newbee
Newbee
Beiträge: 6
Registriert: 05.09.2018 11:54
Motorrad: BMW R 45, Typ 248, Farbe 501, Bj. 1984

Re: Hawe de Ehre aus Landshut

Beitragvon isettafahrer » 14.09.2018 13:00

Danke für Eure Tips und Grüße!

Klar werde ich in Zukunft Einiges an meiner Maschine selbst machen. Bin ich auch gewohnt, ich fahre sonst Uralt-Maschinen, an die 100 Jahre alt. Ohne eigenes Schrauben geht bei denen gar nix. Mittlerweile hab ich sogar als Betriebswirt auch soviel Kenntnisse - zumindest bei der Uralt-Technik - dass ich nicht vollkommen auf fremde Hilfe angewiesen bin.

Ich hab halt noch nie eine BMW gefahren und daher keine Ahnung, wie ein korrekt laufender Motor klingt und sich anfühlt. Meinem Gefühl nach stimmt bei meiner Maschine noch nicht alles:

+ Die Maschine springt nur ohne Choke an, der Leerlauf ist kalt aber zu niedrig - sie geht aus, springt aber dann sofort wieder an (wenn sie warm ist, ist alles okay: Leerlauf ca. 1000 U/min). Nach dem Anspringen den Choke zu ziehen um den Leerlauf zu stabiliseren, bringt auch nix: Sie geht aus, sobald der Choke gezogen wird
+ Nach Fahrten mit höherem Tempo (100 km/h) neigt die Maschine zu Aussetzern und Patschen im rechten Vergaser, wenn man dann abrupt wieder Gas gibt
+ Links klappert es am Zylinder(??), ich tippe auf zuviel Ventilspiel, rechts ist es jedenfalls deutlich leiser

Alles in Allem sieht das für mich so aus, als ob meine "Standuhr" (34 Jahre alt, 17.000 km) eine Inspektion brauchen könnte (15.000er nicht gemacht) mit Reinigung und Synchronisation der Vergaser incl. Einstellung des Ventilspiels. Wenn das passiert ist, kenne ich den Normalzustand und kann mich künftig daran orientieren. Und in meiner Ecke (Landshut/Wasserburg a.I.) gibt es einen BMW-Betrieb, der noch einen Seniorchef hat, der diese Maschine noch gut kennt. Da geht sie auch nächste Woche hin, dann sehen wir weiter.

Herzliche Grüße
Thomas