R65 X Twinshock, die Lagerbereinigung

Hier könnt Ihr Fragen zu Umbauten und zu anderen Herstellern stellen und natürlich Eure Werke vorstellen.
Antworten
Benutzeravatar
MAWO
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 76
Registriert: 30.11.2014 11:10
Motorrad: R100 Caferacer Bj. 1982, 70PS
R65 X Monolever Enduro Bj. 1986, 27PS
R65 X TwinShock Enduro Bj. 1984, 50PS
R12 Gespann Bj. 1941, 18PS
BRUTUS, der Rahmen einer R65, Motor noch unbekannt, im Bau befindlich!!!
Wohnort: Unterfranken

Re: R65 X Twinshock, die Lagerbereinigung

Beitrag von MAWO » 05.04.2019 18:46

Heute ist mein "neuer" Motor aus Berlin gekommen. Is nur n´Kälbchen, aber alle Anbauteile sind vorhanden.
Das war für mich der Grund den Motor zu kaufen. Große Zylinder habe ich ja noch im Schrank und ne´Drehbank habe ich auch..........

Dann war die Gabel dran. Sie an den Boxer anzupassen ist kein Problem. Eine Hülse lässt die Gabel entspechend der Länge weniger ausfedern. Dann sitzt oberhalb der Federn noch ein Federlager aus Kunststoff. Das Federlager muss nur um die Länge der Hülse gekürzt werden und schon ist die Gabel angepasst.
Wenigstens mal etwas, was leichter geht als gedacht.
Das war nur ein Versuch um sich an die richtige Länge heranzutasten.
Endgültig wird die Gabel erst nächte Woche angepasst.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß aus Mainfranken

Matthias

Benutzeravatar
Rote Rita
.
.
Beiträge: 2246
Registriert: 14.09.2010 22:29
Motorrad: R100RS, R65, R25/3 Gespann
Wohnort: 13591 Berlin

Re: R65 X Twinshock, die Lagerbereinigung

Beitrag von Rote Rita » 07.04.2019 11:57

Hallo Matthias,

was hat denn der Motor gekostet? Und was war alles mit dran? Habe selbst noch einen 1000er stehen und weiß eigentlich nicht, was der wert ist.

Gruß Rainer
Jede Fahrt ist eine Probefahrt

Benutzeravatar
MAWO
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 76
Registriert: 30.11.2014 11:10
Motorrad: R100 Caferacer Bj. 1982, 70PS
R65 X Monolever Enduro Bj. 1986, 27PS
R65 X TwinShock Enduro Bj. 1984, 50PS
R12 Gespann Bj. 1941, 18PS
BRUTUS, der Rahmen einer R65, Motor noch unbekannt, im Bau befindlich!!!
Wohnort: Unterfranken

Re: R65 X Twinshock, die Lagerbereinigung

Beitrag von MAWO » 09.04.2019 17:32

Das ist ein R45 Motor mit 77000 km.
incl. Anlasser, Diodenplatte, Lima kompl., Hallgeber, ZÜndsteuergerät, Laderegler, Motorkabelbaum und Kupplung.
Preis 550,-- incl. Versand.
Ein 1000ender Motor wird wesentlich teurer gehandelt. Und einen Motor mit dem aufgelisteten Zubehör und der Kilometerleistung ist wohl kaum zu finden. (Deshalb war er ja auch interessant für mich, weil das Zubehör normalerweise schon fast den Wert hat.)
Kälbchen Motoren will halt keiner - aber ich hab´ ja eine Luftpumpe. :)
Gruß aus Mainfranken

Matthias

Benutzeravatar
Rote Rita
.
.
Beiträge: 2246
Registriert: 14.09.2010 22:29
Motorrad: R100RS, R65, R25/3 Gespann
Wohnort: 13591 Berlin

Re: R65 X Twinshock, die Lagerbereinigung

Beitrag von Rote Rita » 10.04.2019 21:27

Na dann war der Motor selbst gratis! Lima, Diodenplatte, Hallgeber und Anlasser sind schon mehr wert. Glückwunsch!

Gruß Rainer
Jede Fahrt ist eine Probefahrt

Benutzeravatar
MAWO
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 76
Registriert: 30.11.2014 11:10
Motorrad: R100 Caferacer Bj. 1982, 70PS
R65 X Monolever Enduro Bj. 1986, 27PS
R65 X TwinShock Enduro Bj. 1984, 50PS
R12 Gespann Bj. 1941, 18PS
BRUTUS, der Rahmen einer R65, Motor noch unbekannt, im Bau befindlich!!!
Wohnort: Unterfranken

Re: R65 X Twinshock, die Lagerbereinigung

Beitrag von MAWO » 20.04.2019 20:47

Heute war mal wieder Motorrad angesagt.
Mensch, wie schnell 2 Jahre vergehen.....
Ich war mit der R65 X TwinShock beim TÜV. Ohne Mängel - was sonst.
In den 2 Jahren war ich mit ihr in Polen, Litauen, Lettland, Tschechien, Österreich, Slovenien, Kroatien, Serbien, Rumänien und in Ungarn.
Gutes Moped - hat mich nicht im Stich gelassen.


BRUTUS:

Die Gabel habe ich um 5,5cm gekürzt. Jetzt ist er kein Chopper mehr.
Die Sitzhöhe ist für mich als 1,91m Mensch noch akzeptabel, das heißt ich komme mit beiden Füßen gleichzeitig auf den Boden.

Die alten Spiegel wurden neu lackiert und schauen nun wieder wie neu aus.
Diese Blechspiegel gehören einfach zu diesem Motorrad.

Die Hauptzeit des Tages habe ich den Hauptständer angepasst.
Ja, das ist schon ein stolzes Ding geworden und hat nicht mehr viel mit dem R65 Hauptständer zu tun.
Wenn Brutus auf dem Hauptständer steht, komme ich nur noch mit den Fußspitzen auf den Boden.
Aber die Höhe brauche ich, da das Vorderrad nur einen Zentimeter in der Luft ist. Gut wenn einmal Motor, Getriebe und Batterie verbaut ist, dann werden die Bitubos wieder etwas einfedern. Aber etwas Reserve braucht man, wenn der Untergrund nicht ganz so fest ist.

Mein nächster Schritt wird das Anfertigen der Endurofußrasten auf die originalen Halter sein. Schaun mer mal....
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß aus Mainfranken

Matthias

Antworten