It's a BIG Thing :-)

Hier könnt Ihr Fragen zu Umbauten und zu anderen Herstellern stellen und natürlich Eure Werke vorstellen.
Antworten
Benutzeravatar
MMö
Kohlkönig 2014
Kohlkönig 2014
Beiträge: 2310
Registriert: 08.03.2010 21:34
Motorrad: BMW R80R - 1000er Power Kit

It's a BIG Thing :-)

Beitrag von MMö » 24.06.2020 22:47

Moin!

So, die Suzi ist mal ordentlich nackt gemacht worden. Eigentlich hatte ich nur die Räder mal angucken
wollen, Rost nervt an Speichenrädern. Aber dann fand ich die Naben so ekelig verfettet, dass ich die
mal komplett auseinander gepopelt habe, mit Pinsel und Reiniger gereinigt und dann gleich mal
die Lager neu gemacht habe. Irnzwie bin in dann an die Schwinge gekommen und habe bemerkt -
uiih, die hat ja mal ordentlich Spiel. Weil die so oder so fertig ist, gleich mal raus.

DSCPDC_0003_BURST20200607153205013_COVER.JPG
Umlenkhebelei sieht natürlich genauso bescheiden aus. Als ob die jahrelang in einem See
geparkt hat. Also, entfetten, entrosten, Grundieren, Lager raus. Sind alles so bescheidene
Suzi-Lager mit Sepzialmaß. Immer 12,40 das Stück. Ärgerlich sind die Bronzebuchsen, welche
in den Lagern laufen.... Gehärtet, poliert und wasweißich. Schweineteuer. Zwei Lager, zwei Buchsen. :evil:



Schwinge geht erstmal zum Pulvern, nächste Woche wieder da und dann mit neuen Lagern versehen.
Und Buchsen :nein:. Umlenkhebelei wartet auf seinen 2k-Anstrich. Wollte ich nicht Pulvern lassen.

Das Umlenkgedöns hält das Federbein hinten. Wie sieht das aus? :-D :-D :-D

DSC_1205.JPG
Immerhin: Stärkere Feder verbaut. Taugt aber nicht viel, wenn Einstellringe auf ewig miteinander verbunden sind: Rost.
Also, gleich in die Bucht gestellt und jemanden gefunden, der sich den Kram antun möchte. Ich habe hier ein nagelneues
YSS-Federbein für die Big liegen ...

Na ja, dann war ich in Fahrt ....
DSC_1172.JPG
Kabel und Strom nerven immer. Noch schlimmer, wenn sich da fünf linke Hände dran versucht haben. Ich dachte bislang immer, dass
ich eine echte Niete in Sachen Strom bin. Falsch gedacht. Gibt noch schlimmere Menschen. Fazit: Schnippschnapp, Kabelsalat ab.
Da muss gleich was Neues gemacht werden. Aber richtig. Fotos habe ich mir mal zu Sicherheit gemacht, damit ich das elende Gekröse
da wieder zusammenbekomme ....

Na, schon fertig mit Nerven? Jetzt geht's mal richtig los. Schwinge ab, Elektrkram ab, Luftfilterkasten weg : Popo liegt frei.
Also runter mit dem ganzen Rost und altem Lack: Drahtbürste an die Bohrmaschine und ab. Erstmal grob, weil ich mir nicht sicher
gewesen bin, ob der Rahmen durchrostet ist.
DSC_1200.JPG
Glück gehabt: An keiner Stelle ist es wirklich runter. Klebt alles oberflächlich drauf und wurde von mir in den letzten Tagen blank geschliffen,
mit Roststop behandelt und dann bereits wieder grundiert und fachmännisch mit Hammerite angepinselt. Mal gucken, wie lange das hält.

Und weil ich schon soweit war, habe ich den Motor dann auch gleich mal rausgenommen. Weil ich es konnte. Der läuft zwar, kriegt aber zur Sicherheit eine neue Steuerkette, Kettenspanner, Gleitschiene und eine neue Ölpumpe und Kupplung. Da warte ich derzeit aber noch auf Teile. Gibt also erst später ne Fortsetzung.

Soweit erstmal :-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ils ont les armes. On les emmerde. On a le champagne!

Benutzeravatar
Behörder
Praktikant
Praktikant
Beiträge: 21
Registriert: 24.01.2020 10:19
Motorrad: R45 S

Re: It's a BIG Thing :-)

Beitrag von Behörder » 25.06.2020 11:33

:shocked: Der Zustand der BIG ist wirklich bemerkenswert schlecht. Sieht jedoch aus, als wüsstest du was du da tust. Dann kommt das Schätzchen auch wieder auf die Straße :top:

Roberto

Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 3878
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: It's a BIG Thing :-)

Beitrag von FrankR80GS » 25.06.2020 19:00

Wirkliche schlimme Bilder, Marco - und ich dachte immer, meine GS wäre schlecht gepflegt. Hast Du den Rost direkt von der Küste oder sogar einer Insel? Wenn schon der Rahmen so aussieht, wie dann der Auspuff - ist davon noch was übrig?
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

Benutzeravatar
Rote Rita
.
.
Beiträge: 2700
Registriert: 14.09.2010 22:29
Motorrad: R100RS, R65, R25/3 Gespann
Wohnort: 13591 Berlin

Re: It's a BIG Thing :-)

Beitrag von Rote Rita » 25.06.2020 20:11

Hi Marco,
bei meiner R25/3 sah es an einigen Stellen ähnlich aus - nach gut 60 Jahren. :lach: Habe das schruppen bald aufgegeben und alles zum Sandstrahlen gebracht. Kunstoffbeschichtet sehen alle Teile nach 3 Jahren immer noch super aus. Nur an den Kotflügeln sieht man schon wieder kleine Bläschen. Die von Frank empfohlene Beschichtung habe ich nicht bekommen.
Aber die dickwandigen Teile sind immer noch super. Empfehle ich dir auch. Alles was aus Eisen ist strahlen lassen.
GrußRainer
Jede Fahrt ist eine Probefahrt

Benutzeravatar
MMö
Kohlkönig 2014
Kohlkönig 2014
Beiträge: 2310
Registriert: 08.03.2010 21:34
Motorrad: BMW R80R - 1000er Power Kit

Re: It's a BIG Thing :-)

Beitrag von MMö » 26.06.2020 23:59

FrankR80GS hat geschrieben:
25.06.2020 19:00
Wirkliche schlimme Bilder, Marco - und ich dachte immer, meine GS wäre schlecht gepflegt.
Deine GS ist ja auch schlecht gepflegt! Immer ein Beispiel an meiner Brizzelbrazzel-R nehmen.Die funkelt, wie es sein muss. :-D

Nee, halb so wild. Nervig sind tatsächlich nur die Scheissnähte am Rahmen. Das muss erstes Lehrjahr gewesen sein.
Ansonsten ist das noch ein Mopped aus den 80er-Jahren. Wie alles zu dieser Zeit echte Ingenieurskunst. Natürlich bei
mangelnder Pflege durch Wartungsschlampen irgendwie überall ein wenig Rott. Aber macht Laune. Das Teil ist total
zu überblicken. Morgen hole ich einen zweiten Motor ab - nur um ihn zu haben. Für den Fall der Fälle.

Heute vergessen Bilder zu machen. Bei 30 Grad mal schön den kompletten Hinterradantrieb auseinander getüddelt.
War wieder Schweinkram und teilweise echt pornös. Wasser in Verbindung mit viel Fett, Schmiere und WD40 gibt ne'
ordentliche Patina. Alles mit Diesel und Pinsel schön gesäubert und mal gleich die neuen Lager eingesetzt.

Sollte auch gepulvert werden. Aber das wird dann never ending Story. Dann muss die komplette Felge gemacht werden -
spare ich mir auf, wenn die Speichen komplett in Dutt sind. Bischen fertich' muss so ein Ding auch aussehen, finde ich.
Kann ich immer sagen: Ich heiße Frank. Wenn mich einer fragen sollte. ;-) Nur Technik sollte eben wieder funktionieren.
Bremssättel sind fest gewesen - da half nur Totaloperation. Die Koben waren so fest gegammelt, da ging nichts mehr.
Also die gute Rohrzange genommen und dann mit Drehen langsam herausgenudelt. Anschließend den gesamten Zahnbürstenbestand
vernichtet und am Ende mit dem Dremel, Backpulver und Minidrahtbürste die Dichtungslager wieder instand gesetzt.

Ja, und weil ich da hinten gerade freie Fahrt habe, gleich den Bremszylinder vom Baumarktlack befreit, Dichtungen neu.
Und so Kleinkram. Wenigstens vier IKEA-Schrauben heute getötet - oder irnzwas vom Baumarkt. Verstehe ich nicht, warum
die Leute immer ungehärteten Unsinn verbauen. Und dann aus VA. Macht mit Aluminium nicht viel Sinn. Drei konnte ich rausdrehen,
vorher Torx fest eingeschlagen, WD40 und mit Schmackes den Stumpf raus. Bis auf die elende Auspuffschraube am Krümmer.
Das Mistding steckte hammerhart drin: Lötlampe und druff, ging dann nach einiger Zeit. Alle Gewinde gerettet, verzinkte Stahlplomben rein
und fertig.

Am Auspuff baue ich mir nächste Woche gleich ein Loch rein, damit ich da eine Lamdasonde setzen kann. Dann kann ich den Vergaser
besser abstimmen. Mache ich bei der Kuh auch noch, spart Zeit und Nerven. Sonde plus Messegerät sind 40 Euro. Sinnvoll angelegtes Geld.

Beim Suzuki-Mann heute noch eine andere tolle Maschine gesehen. Genau mein Ding: 150 Kilo leicht, Scrambler mit ordentlich
Sitzhöhe und wenig Hubraum. Klein und wendig. Fantic Caballero 500. Cooles Ding.

Morgen mach' ich erstmal nix. Dann fährt die Schwarze erstmal wieder.
Ils ont les armes. On les emmerde. On a le champagne!

Antworten