Gabelbrücke plug and play alternative 38mm

Hier könnt Ihr Fragen zu Umbauten und zu anderen Herstellern stellen und natürlich Eure Werke vorstellen.
Antworten
nobudgetgarage
Newbee
Newbee
Beiträge: 5
Registriert: 15.10.2020 11:43
Motorrad: R65 Behördenmaschine

MZ TS 250/300 5Gang
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Gabelbrücke plug and play alternative 38mm

Beitrag von nobudgetgarage » 15.10.2020 12:12

Hallo,

da ich den Winter fix nutzen will um mir meine r65 so umzubauen, dass sie mir noch ein bisschen besser gefällt folgende Frage:

Hat jemand ne Idee welche 38mm (nicht 38,5mm) Gabelbrücken passen vom Joch her plug&play in den Steuerkopf der BMW. Ich weiss das es Umbauten mit FZR Gabeln gibt, aber die sind ja dicker.

Ich habe eine 38mm Yamaha Gabel die 5cm kürzer als die originale ist hier rumliegen. Von XJ600 4BR - da scheint das Joch der Brücke zu kurz.

Offset,Nachlauf etc seien bei dem Gedanken erstmal aussen vor.

Danke

Ps: Vorstellung https://www.kleineboxer.de/forum/viewto ... 16#p138680

Benutzeravatar
Rote Rita
.
.
Beiträge: 2888
Registriert: 14.09.2010 22:29
Motorrad: R100RS, R65, R25/3 Gespann
Wohnort: 13591 Berlin

Re: Gabelbrücke plug and play alternative 38mm

Beitrag von Rote Rita » 15.10.2020 14:55

Hallo Nico,

hab noch ein paar originale BMW-Gabelbrücken. Warum, habe ich ja grade geschrieben. Nachfrage per PN

Gruß Rainer
Jede Fahrt ist eine Probefahrt

nobudgetgarage
Newbee
Newbee
Beiträge: 5
Registriert: 15.10.2020 11:43
Motorrad: R65 Behördenmaschine

MZ TS 250/300 5Gang
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Re: Gabelbrücke plug and play alternative 38mm

Beitrag von nobudgetgarage » 15.10.2020 20:23

Hallo Rainer,

das wären ja dann aber keine für 38er Standrohre, sondern doch eher für das BMW Maß von 38,5? Ich habe ja wie gesagt die 38mm XJ Gabel.

Ich überlege die der r45 zu nehmen und aufspindeln zu lassen - das ist ja im Radius nur 1mm. Was mir aber wegen Legalisierung ein bissl zu heikel ist.
ODER
Ich nehme BMW Gabelbrücken mit 40er Standrohrdurchmesser und setze so Hülen in die Klemmung. Dazu habe ich aber keinerlei Bezugsquellen gefunden.

Wobei be beiden Versionen wieder nen geneigten Zerspahnungsmechaniker finden muss..

Ich bin nicht sicher ob man das Joch der BMW in die Brücken der XJ Pressen kann. An der XJ ist da unten am Joch noch eine Schweissnaht

Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 4029
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: Gabelbrücke plug and play alternative 38mm

Beitrag von FrankR80GS » 15.10.2020 21:02

Hallo Nico, grundsätzlich rate ich Neueinsteigern von Umbauten ab. Die 2-Ventiler sind recht durchdachte Motorräder, die man durch radikale Umbauten eher nicht verbessert. Wenn überhaupt, würde ich BMW Teile verwenden, z.B. die K75 Gabel.
Fremde Gabelbrücken haben einen anderen Versatz, Steuerrohr und Lenkanschlag. Das ist alles TÜV relevant. Vor allem mit anderen Bremsen wirst Du auf großes Misstrauen stoßen.

Falls Du trotzdem umbauen willst, besprich vorher alles mit dem TÜV. Für nobudget geht da nämlich nix.

/Frank
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

MMö
Kohlkönig 2014
Kohlkönig 2014
Beiträge: 2387
Registriert: 08.03.2010 21:34
Motorrad: Aktuell:
TDM 850 4TX
AffenTwin 1100 SD08
Ex:
R45, R65, R80R

Re: Gabelbrücke plug and play alternative 38mm

Beitrag von MMö » 16.10.2020 08:05

Moin!

Mit Bremsen habe ich bei Umbauten (Ducati ->Yamaha R1 Bremse) keine Probleme gehabt, vor allem wenn der
Kram schon mal verbaut wurde und gut bremst :-) Ich glaube, mit der Gabelbrücke wird es schwieriger hier würde
ich tatsächlich bei BMW bleiben. Guck mal in Richtung: R80 G/S, R80 ST - die hatte einen Mix aus R100/R65 Teilen, meine ich.
Oder neue Hülsen drehen lassen.

Was ist denn das Ziel? Also, was versprichst du dir von dem Umbau? Das wäre ja erstmal gut zu wissen, damit man
einen Weg dahin findet.
Ils ont les armes. On les emmerde. On a le champagne!

Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 4029
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: Gabelbrücke plug and play alternative 38mm

Beitrag von FrankR80GS » 16.10.2020 09:43

MMö hat geschrieben:
16.10.2020 08:05
Mit Bremsen habe ich bei Umbauten (Ducati ->Yamaha R1 Bremse) keine Probleme gehabt, vor allem wenn der
Kram schon mal verbaut wurde und gut bremst :-) ...
Hallo Marco, das hängt wahrscheinlich von der Hausvorgaben der TÜVs ab. Beim Hessen TÜV fiel der Schlagbaum schon, bevor ich Bremse noch fertig ausgesprochen hatte. Egal wer wie was, andere Bremsen nur mit externem Gutachten für den gesamten Umbau. Kein Teilegutachten, kein Briefeintrag eines anderen TÜV. Der aaSv hat mir erklärt, dass es technisch kein Problem gibt, die Leitung aber jede Haftungsfrage abwälzen will. Das war vor 3 Jahren.

/Frank
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

nobudgetgarage
Newbee
Newbee
Beiträge: 5
Registriert: 15.10.2020 11:43
Motorrad: R65 Behördenmaschine

MZ TS 250/300 5Gang
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Re: Gabelbrücke plug and play alternative 38mm

Beitrag von nobudgetgarage » 16.10.2020 18:50

Hallo,

na so ganz unbeleckt bin ich im Allgemeinen nicht. Dennoch finde ich es richtig drauf hinzuweisen das man als Neueinsteiger in nem Segment nicht gleich die maximalsten Umbauten planen/machen soll.

Das mit dem Tüff ist tatsächlich so ne Sache. In der Autoszene ging früher viel, teilweise hat der gute alte Kartoffelstempel den Weg geebnet.. Aber wer wird in den 90´ern festehängen :) Heute ist es da so, dass jeder Polizist sich für nen Sachvertsädigen hält und im Zweifelsfall erstmal still legt. Danach kommt der Ingeneur einer "geneigten" Prüforganisation und schon wird die Rechtmäßigkeit jeglicher Eintragung nagezweifelt.

:!: Aber das ist mal ein anderes Thema :!:

Zurück zu meinem Thema und der Frage: Warum?

In diesem Fall möchte ich auf Speichenräder umbauen, in Verbindung mit nem hübschen Heck. und ein paar Kinkerlitzchen. Ich muss aber auch sagen, das mir ds originale Frontend so gar nicht zusagt: Gabelstabi, Schutzblech, Tauchrohre mit diesen "Reflektorflächen" usw

Um nun zur Gabelbrücke zu kommen:

Ich möchte gern eine Gabelbrücke haben die unten und oben neKlemmung hat, nicht bloss so ein dickes "Lochblech". Gleichzeitig habe ich ja das Problem der 38mm Gabel.
Da ich bisher nicht wirkklich was gefunden habe bleiben die erwähnten Varianten wohl in der engeren Auwahl.

Hülsen drehen wäre natürlich TOP und evtl einfacher als aufspindeln - aber nen Dreher der sich auch privat mal hinstellt und Lust hat was zu machen findet man nicht an jeder Ecke.

Das mit dem Umbau des Gabeljochs checke ich auch ab, vielleicht ist das ja auch machbar.

Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 4029
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: Gabelbrücke plug and play alternative 38mm

Beitrag von FrankR80GS » 16.10.2020 23:06

nobudgetgarage hat geschrieben:
16.10.2020 18:50
...
In diesem Fall möchte ich auf Speichenräder umbauen, ...
....
Ich möchte gern eine Gabelbrücke haben die unten und oben neKlemmung hat, nicht bloss so ein dickes "Lochblech". ...
Ich kann Dir nur weiterhin raten, einen derartig umfangreichen Umbau vorher mit demjenigen abzustimmen, der später auch "Amen" dazu sagen soll. Versetz Dich in dessen Situation. Da kommt einer, den Du nicht ansatzweise kennst, mit einem zusammengestückelten Krad, dass ihm gerade so gefällt, wie es dort steht und will, dass Du es für sicher in allen Fahrsituationen befindest.

Die Gabel der K Modelle und auch anderer, späterer BMWs haben oben und unter geklemmte Gabelbrücken. Andererseits ist die XJ600N nicht gerade für ein Top Fahrwerk mit herausragender Gabel berühmt, sondern eher ein billiges japanisches Eisenschwein. Für mich sind das keine überzeugenden Gründe, auf eine derartige Gabel umzubauen. Eher das Gegenteil scheint der Fall zu sein.

Beste Gabel mit bester Bremse im BMW Baukasten für Straßen 2-Ventiler ist die der R80/100 R.

/Frank
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

MMö
Kohlkönig 2014
Kohlkönig 2014
Beiträge: 2387
Registriert: 08.03.2010 21:34
Motorrad: Aktuell:
TDM 850 4TX
AffenTwin 1100 SD08
Ex:
R45, R65, R80R

Re: Gabelbrücke plug and play alternative 38mm

Beitrag von MMö » 17.10.2020 12:14

Moin!

Hast du die Einscheiben-Bremse der Diversion - reden wir von der oder der 51er?

FrankR80GS hat geschrieben:
16.10.2020 23:06
Beste Gabel mit bester Bremse im BMW Baukasten für Straßen 2-Ventiler ist die der R80/100 R.
Yipp, vier Kolben und Speichenräder hast du auch dabei. Allerdings kriegst du das ganze bereits ab 3000 Euro :

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 09-305-436
Ils ont les armes. On les emmerde. On a le champagne!

nobudgetgarage
Newbee
Newbee
Beiträge: 5
Registriert: 15.10.2020 11:43
Motorrad: R65 Behördenmaschine

MZ TS 250/300 5Gang
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Re: Gabelbrücke plug and play alternative 38mm

Beitrag von nobudgetgarage » 17.10.2020 19:51

Die Gabel ist von der 4BR also dem Nachfolgemodell.

Die hat original zwar 2scheiben (oder zumindest den Halter für einen Bremssattel)aber so ein hässliches Gußrad. Das wird dann ersetzt durch ein SR500 Speichenrad. Da braucht man nur die 2.scheibe ran schrauben.

Ach und ja die XJ wird jetzt nicht DAS Rennfahrwerk haben. Aber die Gabel ist nunmal vorhanden, passt zur Gewichtsklasse und bietet die Möglichkeit günstig ein Speichenrad zu adaptieren.

Wenn ich es anders wollte, würde ich 1000€ in die Hand nehmen und dann nen Satz Räder kaufen,.. letztendlich wäre dann aber immer noch die verschlissene Gabel mit der unschönen Optik drin.

Ja das mit dem Eintragen ist natürlich immer zu bedenken.

Antworten