Zach Endschalldämpfer & Y-Rohr vs. Sammler /Reisebomber

Hier könnt Ihr Fragen zu Umbauten und zu anderen Herstellern stellen und natürlich Eure Werke vorstellen.
Benutzeravatar
MMö
.
.
Beiträge: 1961
Registriert: 08.03.2010 21:34
Motorrad: BMW R80R

Re: Zach Endschalldämpfer & Y-Rohr vs. Sammler /Reisebomber

Beitrag von MMö » 19.11.2018 18:34

Rote Rita hat geschrieben:Also die Doppelzündung bringt was!


Logisch bringt die was. Deswegen lasse ich bei der Gelegenheit ja gleich das Loch bohren. Ansonsten hätte ich da noch gewartet.
Mit dem 7-Rock mag ich mich noch immer nicht anfreunden. Der alte Kolben und Zylinder machen es erstmal noch ....
Ils ont les armes. On les emmerde. On a le champagne!

Benutzeravatar
MMö
.
.
Beiträge: 1961
Registriert: 08.03.2010 21:34
Motorrad: BMW R80R

Re: Zach Endschalldämpfer & Y-Rohr vs. Sammler /Reisebomber

Beitrag von MMö » 09.12.2018 01:14

Jetzt wo die schwarze schon fast komplett auseinander ist quälen mich diese Fragen:

1. Getriebe hat 47 tkm runter. Eingangswelle geht bei den Paras dann irgendwann Schrott. Gleich mal aufmachen lassen - neu lagern, distanzieren, Schaltwelle und Eingangswelle machen lassen? Oder warten, bis ich in Knatterswald stehe und den Leuten auf hochdeutsch erklären muss, dass ich
dringend mit meiner Mutter telefonieren muss?

2. Mein Kabelbaum ist zum fremdschämen. Ein einziger Schimmelbesetzter Kupferstrang dem ich momentan noch was zutraue. Aber ... ?
SWT bietet vorkonfektionierte Kabelstränge an. Aber ich als Elektrolurch ... - plus ist rot, ne? :?:

3. Zündung ist eingebaut. Elektronik-Sachse hat das Rennen gemacht. Kalt sieht das gut aus, leuchtet alles so wie es sein soll. Aber die
Köppe sind noch nicht da. Immer noch nicht. -> Doppelzündung wäre noch möglich abzusagen. Weil: 7Rock brauche ich eigentlich nicht.
Der 800er läuft ruhig und nett. 50 Ponys reichen mir aus. Damit lässt sich auch alles famos kaputt fahren. Zum Angasen kommt irnzwann
was anderes. Oder auch nicht.

Ich lese mich derzeit durch Elektro-Literatur, aber ich bin da nicht vom Fach. Sicher ist nur, dass "störanfälliges" raus muss. Oder
so vereinfacht, dass man schnell reparieren kann. Dieses Gedöns über der Zündspule macht mich zum Beispiel verrückt. Nur Kabel.
Die braucht doch kein Mensch! Die müssen weg.

So long, morgen geht's weiter mit dem Schrauben.
Ils ont les armes. On les emmerde. On a le champagne!

Benutzeravatar
Redskin
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1070
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (865) Typ 248 mit Gläser SLP Touring (Oldschool)
Yamse XJ900s diva (Eisenschwein)
Dose: Nissan Leaf mit 30kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Weihenzell

Re: Zach Endschalldämpfer & Y-Rohr vs. Sammler /Reisebomber

Beitrag von Redskin » 09.12.2018 09:12

Dieses Gedöns über der Zündspule macht mich zum Beispiel verrückt. Nur Kabel.
Die braucht doch kein Mensch! Die müssen weg.


Hallo Marco,

ich weiß nicht, was Dich da quält. Wenn da keine Talchgriffel dran rumgemacht haben, sind die Verkabelungen sooo schlecht nich.
Bei meiner Q habe ich (und die ist ja was älter, als Deine) so viel wie nix an den Kabeln gemacht, immer drauf geschaut, dass ich plug & play ohne Aufschneiden, zusammenlöten oder drgl. Späße rumgekommen bin. Einzig die Kabelei in der Gläserschale, die habe ich angefass und bin erst nach einigen Fehlversuchen soweit mit der Haltbarkeit zufrieden.

Ich tät das Kupferzeug in Ruh lassen, wenn es funzt.

Greetz
Dirk
Wann genau ist aus Sex, Drugs & Rock‘n Roll eigentlich
Laktoseintoleranz, Veganismus & Helene Fischer
geworden?

Benutzeravatar
MMö
.
.
Beiträge: 1961
Registriert: 08.03.2010 21:34
Motorrad: BMW R80R

Re: Zach Endschalldämpfer & Y-Rohr vs. Sammler /Reisebomber

Beitrag von MMö » 09.12.2018 10:19

Moin!

Nee, rumgemacht hat da noch keiner. Zum Glück. Aber das sind im Gegensatz zu den anderen, vorherigen
Modellen wirklich dünne Kabel. Die wurden dann auch noch mit einem Textilgewebe geschützt, welches
sich so langsam in seine Einzelteile zerlegt. Dazu kommt, dass die Feuchtigkeit nun leichtes Spiel hat: Schimmel.
Schmorbrand befürchte ich den nächsten Tagen nun nicht - aber was ist in 50 oder 60 Jahren? ;-)

Mal sehen, wie lange der Winter und meine Schrauberlust noch kompatibel sind.

Grüße,
Marco
Ils ont les armes. On les emmerde. On a le champagne!

Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 3336
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: Zach Endschalldämpfer & Y-Rohr vs. Sammler /Reisebomber

Beitrag von FrankR80GS » 09.12.2018 10:20

MMö hat geschrieben:Jetzt wo die schwarze schon fast komplett auseinander ist quälen mich diese Fragen:

1. Getriebe hat 47 tkm runter. ....

2. Mein Kabelbaum ist zum fremdschämen. ...

3. Zündung ist eingebaut. Elektronik-Sachse hat das Rennen gemacht.



Hallo Marco, statt weitere Störstellen einzubauen, die in Knatterswald keiner je gesehen hat :eek: , schau lieber nach dem hinteren Schiebestück der Kardanwelle. Das muss hin und wieder mit Montagepaste bestrichen werden, Paraleverfahrersprech „Staburagsen“. Sonst läuft das irgendwann trocken, schiebt nicht mehr, sondern drückt auf das Getriebelager. Dann steht dümmstenfalls der gesamte Antriebsstrang auf dem Zettel. War bei meiner GS bei 75 tkm der Fall. Kardanwellen sind elend teuer.

Ich drücke mich auch schon länger vor der Sache, aber ich weiß wenigstens, wer und wann da zuletzt einer dran war. :ja:

/Frank
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

Benutzeravatar
MMö
.
.
Beiträge: 1961
Registriert: 08.03.2010 21:34
Motorrad: BMW R80R

Re: Zach Endschalldämpfer & Y-Rohr vs. Sammler /Reisebomber

Beitrag von MMö » 09.12.2018 15:59

FrankR80GS hat geschrieben:schau lieber nach dem hinteren Schiebestück der Kardanwelle.


:schaf: Jaaaa ... - dazu antworte ich jetzt mal nicht :-)
Ils ont les armes. On les emmerde. On a le champagne!

Benutzeravatar
Rote Rita
.
.
Beiträge: 2119
Registriert: 14.09.2010 22:29
Motorrad: R100RS, R65, R25/3 Gespann
Wohnort: 13591 Berlin

Re: Zach Endschalldämpfer & Y-Rohr vs. Sammler /Reisebomber

Beitrag von Rote Rita » 10.12.2018 22:50

Hallo Marco,

wenn dein Kabelbaum schimmelig aussieht, dann sprüh ihn mit Silikonspray ein und wisch es mit nem Lappen wieder ab. Dann sprüh nochmal und die Kabel sehen gut aus. Wechsle nicht ohne Not den Kabelbaum! ( Never change a running System.) Du hast die Chance, es richtig schlecht zu machen. Was dabei schiefgeht, siehst du erst hinterher. Die Doppelzündung bringt nicht viele PS (3?) dafür einen runden Motorlauf und weniger Spritverbrauch. Du kannst aber die Köpfe abdrehen lassen, dann hast du mehr Kompression, mehr Pesse und noch weniger Verbrauch.

Gruß Rainer
Jede Fahrt ist eine Probefahrt

Benutzeravatar
MMö
.
.
Beiträge: 1961
Registriert: 08.03.2010 21:34
Motorrad: BMW R80R

Re: Zach Endschalldämpfer & Y-Rohr vs. Sammler /Reisebomber

Beitrag von MMö » 18.12.2018 12:26

Jaaaa, wenn du mal wüsstest .... :-)

Der Kabelbaum wurde schon mal auseinander gefrickelt, um da ein selten doofes Radio in die Verkleidung einzubauen. Warum auch immer.
Mal sehen, wie lange ich mir das angucke. :D Ansonsten nehme ich erstmal nur die roten Kabel alle raus.


Eigentlich wollte ich ja keinen Powerkit, aber ein unmoralisches Angebot von 20 Prozent weniger auf den Preis hat mir die
Auswahl dann doch erleichtert. Die R80R wird also eine RPowerR werden. :-).

Mit anderen Worten: Momentan ist das ja noch alles Baustelle. Immerhin: Die Kuh steht derzeit wieder auf den eigenen Beinen. Aber so wie das aussieht, wird dass dann doch der Geilomaten-Express. Eigentlich sollte ich in dem Zuge mal gleich das Getriebe angucken lassen oder? Langer fünfter Gang bringt zwar nur 6% Drehzahlsenkung, sollte aber nicht verkehrt sein.

Wat ies' mit Kühlung? Reicht eine größere Ölwanne oder lieber auf aktive Kühlung durch Ölkühler setzen?
Die R100R hatte serienmäßig einen.

Done:
Wilbers-Federn vorne
WP-Federbein hinten
Köpfe und Ventile neu
Zündung neu
Sitzbank hoch
Komplette Bowdenzüge erneuert
Radlager vorne/hinten
Fussrasten tiefer - fliegen aber wieder raus. Das ist totaler Schmonz. Ist keine GS


To do:
Neue Zylinder und Kolben einbauen
Pleuellager gleich mitmachen
Instrumentenhalter - wenn er dieses Jahr noch kommt!
Mystic-Anzeigen in Instrumentnhalter einbauen


Für Frank: Nein.
Ils ont les armes. On les emmerde. On a le champagne!

Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 3336
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: Zach Endschalldämpfer & Y-Rohr vs. Sammler /Reisebomber

Beitrag von FrankR80GS » 18.12.2018 18:40

Statt langem 5. Gang kannst Du auch einen 100er Endantrieb nehmen. Die scheinen nicht sehr gefragt zu sein, deshalb nicht teuer. Und das „Nein“ ist auch gleich erledigt. :P
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

Benutzeravatar
Rote Rita
.
.
Beiträge: 2119
Registriert: 14.09.2010 22:29
Motorrad: R100RS, R65, R25/3 Gespann
Wohnort: 13591 Berlin

Re: Zach Endschalldämpfer & Y-Rohr vs. Sammler /Reisebomber

Beitrag von Rote Rita » 19.12.2018 20:55

Hallo Marco,

bevor das Getriebe i. A. ist, macht es einige Tausend Kilometer mahlende Geräusche. Das spürst du sogar an den Fußrasten! Bevor das Geräusch nicht da ist, brauchst du auch nix machen. Für die höhere Leistung ist das Beste ein langer Antrieb, hat Redskin auch so gemacht. Ich kann ja mal schauen, ob ich noch einen rumliegen habe. Der lange 5. Gang ist so ein Extra um untertourig fahren zu können. Habe ich auch - in Verbindung mit dem 32:11; das ist der längste Antrieb wo gibt.
Ach noch was: Pleuellager kannst du dir sparen. Hab ich leider schon mehrmals gewechselt - völlig unnötig! Obwohl: die sind erfreulich billig. Bringt aber nix, wenn man damit nichts verbessern kann. Außer selbst Fehler einbauen! ( Klopfe auf Holz :wink: )
Das Doppelinstrument der großen Boxer ist deutlich zuverlässiger. Der Kabelbaum mit seinen Vielfachstecker legt aber fest, welche Instrumente du überhaupt nehmen kannst - oder du musst den Kabelbaum umbauen ( lassen ) Was du ja nicht wolltest.

Gruß Rainer
Jede Fahrt ist eine Probefahrt

Benutzeravatar
MMö
.
.
Beiträge: 1961
Registriert: 08.03.2010 21:34
Motorrad: BMW R80R

Re: Zach Endschalldämpfer & Y-Rohr vs. Sammler /Reisebomber

Beitrag von MMö » 23.12.2018 12:42

Moin!

Nö, ich dachte nur gerade daran, wenn man schon mal an die Pleuellager ran kommt ....

Endantrieb gucke ich mal. Eigentlich aber nicht - gar nicht. Ich bin vorher die R100R gefahren und war ehrlich gesagt nicht besonders begeistert. Der 32/10 EA der R80R dreht schneller, läuft schneller von unten raus, wesentlich mehr Fahrfreude als der 34/11 der R100R. Deswegen stehen die auch häufig in den Anzeigen drin. Von der Laufruhe her ist der 800er Motor so oder so eine Wucht. Mit dem 7R-Teilen soll es so bleiben, außer ein wenig Pfeffer/Bumms mehr. Und das Motorrad soll Bumms haben. Im Anzug. Endgeschwindigkeit ist mir Wumpe. Landstraße sind 100 Sachen erlaubt. BAB fahre ich nur zum Treffen. Oder wenn ich Kurven fahren will. Und außerhalb Deutschlands erübrigt sich jede Frage nach der Höchstgeschwindigkeit.

Glücklicherweise dreht sich das Motorradfahren nicht um rationelle und logische Dinge - ist ja kein Golffahren. Und wie das so ist: Andere versaufen ihre Kohle, einige kaufen Lottoscheine. Ich investiere in den "Schwatten Bullen" :-). Der möchte ja bleiben.

Rainer: Du missverstehst! Die analogen Anzeigen bleiben so wie sie sind. Ich baue lediglich einen anderen Instrumentenhalter an!
Warum? Drei Gründe :-).
1. Weil ich es kann.
2. Weil mein jetziger Alien-Plastik-Instrumentenhalter gerissen ist. Da hatte ich den Stunt mit der Scheibe ausprobiert.
3. Eine Lenkererhöhung darunter keinen Platz findet - und die Kuh jetzt genau die Proportionen bekommen hat, die genau für mich passend sind.
Nachdem Sitzbank hoch, Füße runter lagen meine Arme so lustlos nach unten in den Gegend herum. Also Lenker hoch. Geht abe rnicht mit dem
Plastik-Kram.

Der Kabelbaum ärgert mich trotzdem. Ich habe einige Meter herausgenommen, die irgendwie eingeflickt waren. Da hat jemand für die Verkleidung und das Radio unsinnigerweise Strippen neu gezogen. Ich habe jetzt nur anders angeschlossen. Radio, Lautsprecher sind raus. Verkleidung habe ich jetzt ne' Kerze reingestellt ;-). Bis ich das passende Relais habe.

Nota bene: Und weil ich so viel im Internet geguckt habe, ist mir noch etwas eingefallen: Das Heck. Das finde ich nicht gut. Es stört das Auge des ruhenden Betrachters auf dem Hocker davor. Und zum Beispiel auch wenn man sich schwebend über dem Mopped befindet. Und das Obwohl das mal der eigentliche Anreiz gewesen ist. Nicht das Schweben, das Heck!

Zun' filosofieren: Wie kriege ich das Heck einer R100RS in Schmal nach hinten zulaufend - in Pfeilform! - auf die Para? Sitzbank müsste dann auch nach hinten stark verjüngt werden. Mit dem runden Endstück der RS. Dieser Minigepäckträger der R80R taugt nicht viel, braucht man nicht. Gemeint ist: Wenn zum Beispiel Gott von oben auf mich runter guckt, dann soll er denken: "Richtig gemacht! Vorne dick, hinten Spitz." Wie ein Wassertropfen.

Übrigens kosten die paar Glühlämpchen für die Müstück einen Heidenbetrag. Wahnsinn. Da lohnt sich jede Reparatur/Aufarbeitung eines 70er Japaners. In Relation gesehen war das bislang die teuerste Ausgabe.

Gestern noch den Ölkühler und Thermoschalter angebaut. Hatte überlegt ob größere Ölwanne nicht ausreicht, aber dann den Hinweis bekommen, dass die Kuh dann nicht warm genug wird. Erstmal auf den Sturzbügel gebaut, wird aber noch geändert. Wandert vor die Abdeckhaube. Die bekommt dann noch ein Loch gebohrt, welches mit Gummistöpsel verschlossen werden kann. So kann ich trotzdem Innensechskant ansetzen ohne die Haube abzunehmen.

So, frohen 4.! Ich bin in der Garage!
Ils ont les armes. On les emmerde. On a le champagne!

Benutzeravatar
MMö
.
.
Beiträge: 1961
Registriert: 08.03.2010 21:34
Motorrad: BMW R80R

Re: Zach Endschalldämpfer & Y-Rohr vs. Sammler /Reisebomber

Beitrag von MMö » 30.12.2018 11:57

Ganz nach den Twisted Sisters: "There Will be Rock!"

3030
Ils ont les armes. On les emmerde. On a le champagne!

Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 3336
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: Zach Endschalldämpfer & Y-Rohr vs. Sammler /Reisebomber

Beitrag von FrankR80GS » 30.12.2018 14:58

MMö hat geschrieben:
30.12.2018 11:57
Ganz nach den Twisted Sisters: "There Will be Rock!"

3030
Frohes Schrauben. Da Du die alten Zylinder ohnehin abnimmst, zieh mal die Stößel mit einem starken Magneten aus den Bohrungen und schau Dir die Planflächen an. BMW hatte in den letzten 2V-Serien da erhebliche Qualitätsprobleme.

/Frank
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

Benutzeravatar
Thom
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 739
Registriert: 24.07.2003 08:22
Motorrad: R80GSmit Fallert und Parisdakarkit
Triumph Tiger Sport
Wohnort: 76684 Östringen, BW, D:
Kontaktdaten:

Re: Zach Endschalldämpfer & Y-Rohr vs. Sammler /Reisebomber

Beitrag von Thom » 30.12.2018 20:55

Hallo Marco,

Ich bin letzten Sommer wieder zum GS fahren gekommen.

Endlich Stößelstangen wieder dicht und eine gute Batterie

Mal ausgehend von meiner r 80 gs mit 1000er Fallert Aufgebaut 89
Die Ölwannenerweiterung reicht aus aber der Hauptständer (kann aber wegen GS sein) musste evtl gekürzt werden.
Dies würde vielleicht doch für den Ölkühler sprechen.
Temp Probleme sind eher im zu mageren Gemisch zu suchen.

Der Wunsch nach einem 1000er Endantrieb kam nicht auf der 800er läuft bei 5000 - 7000 super rund wie eine Nähmaschine
160 - 170 km laufen schön rund, tue ich wenn aber meiner nur mal kurz an.
Anderer Tacho müsste ja dann ja auch her.

Die Kardan Kreuzgelenk Thematik betrifft mehr GSen weil dort der Kardantunnel mit dem Gelenk steiler steht
Mein Kreuzgelenk wurde aufgearbeitet. ca 50000 KM.

Diese finde ich ganz nett
https://www.sport-evolution.de/Motorrad ... -2306.html

Viele Grüße
Thom
Lebe Deine Träume und träume nicht das Leben
Lebe und Liebe jeden Tag, als wenn es der letzte sei.

Wer über mehrere Winter die Bakterie nicht wartet,
der Frühjahr vielleicht nicht startet.

Benutzeravatar
MMö
.
.
Beiträge: 1961
Registriert: 08.03.2010 21:34
Motorrad: BMW R80R

Re: Zach Endschalldämpfer & Y-Rohr vs. Sammler /Reisebomber

Beitrag von MMö » 31.12.2018 12:49

Moin Thom!

Danke für deinen Beitrag! Schön, dass du wieder reinguckst!


FrankR80GS hat geschrieben:
30.12.2018 14:58
Frohes Schrauben. Da Du die alten Zylinder ohnehin abnimmst, zieh mal die Stößel mit einem starken Magneten aus den Bohrungen und schau Dir die Planflächen an. BMW hatte in den letzten 2V-Serien da erhebliche Qualitätsprobleme.

/Frank
Bööh, und ich mach' das auch noch! :crazy:

Und ich sage das mal sinngemäß so ....: "We need a bigger boat!" aus dem weißen Hai, Teil 1.

Wie lange ist noch Winter? :( Und ich brauche diesen Kettenradabzieher. Kann mir jemand das Werkzeug leihen?

****WarumhabeichnurkeineHondagekauftwarumhabeichkeineHondagekauft*****
Ils ont les armes. On les emmerde. On a le champagne!

Antworten