1000km R86

Hier könnt Ihr nach Herzenslust plaudern.
Benutzeravatar
Redskin
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 978
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (865) Typ 248 mit Gläser SLP Touring (Oldschool)
Yamse XJ900s diva (Eisenschwein)
Dose: Nissan Leaf mit 30kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Weihenzell

1000km R86

Beitragvon Redskin » 31.05.2018 15:56

Hallo Freunde,

die ersten 1000km mit dem großen Motor sind abgespult. Heute habe ich eine erweiterte Probefahrt mit dem revidierten langen HAG gemacht.

Die Übersetzung der R100 erscheint mir nicht zu lang.
Das Motorrad reagiert immernoch spritzig genug.

Und wenn man bei Tempo 110 noch einen Gang höher schalten kann, hat das auch was für sich.

Solo mit Koffern gefahrene Strecke 310 km Bundes- meist aber Landstraßen.
Schnitt lt Garmin 72 km/h. Verbrauch 6.5l/100km.

Der Tacho zeigt, verglichen mit GPS ziemlich genau an, dafür ist der Wegstreckenzähler um ca 2% daneben.

Ich bin ganz zufrieden, werde gleich noch das Öl rauslassen und morgen den Kundendienst erledigen, die Vergaser ordentlich synchronisieren usw.
Und dann fahren, auch wenn die Yamaha bei der Laufleistung immer noch nicht gleichauf liegt.

Viele Grüße
Dirk
BMW - watt mutt, dat mutt.

Benutzeravatar
FrankR80GS
Moderator
Moderator
Beiträge: 3175
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe der "Kleine-Boxer-Treffen" Burg

Re: 1000km R86

Beitragvon FrankR80GS » 31.05.2018 17:47

Redskin hat geschrieben:...Verbrauch 6.5l/100km. .... die Vergaser ordentlich synchronisieren usw. ...


Hallo Dirk, mit dem langen Endantrieb müsste der Verbrauch geringer sein. Wahrscheinlich läuft der Bock zu fett. Schau die Gemischregulierschrauben genau an, O-Ringe dicht, Spitze OK ? Wenn Du sie mehr als 3/4 rausdrehen musst stimmt was nicht.
Standgas max. 1000/min, LKL im Leerlauf glimmend schadet nicht, wenn Du nicht im Stadtverkehr fährst.

Meine GS braucht < 5L mit Endantrieb 32/10, Kolben, Ringe und Zylinder haben 180tkm drauf. Hat früher mal 5,5 verbraucht.
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

Benutzeravatar
Redskin
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 978
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (865) Typ 248 mit Gläser SLP Touring (Oldschool)
Yamse XJ900s diva (Eisenschwein)
Dose: Nissan Leaf mit 30kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Weihenzell

Re: 1000km R86

Beitragvon Redskin » 31.05.2018 19:13

Habe grade die Kerzen in der Hand gehabt, kaum Ruß, Elektrode blank.
ZK nachgezogen, Ventile eingestellt, Öl und Filter gewechselt.

Wenn der Auspuff wieder dran ist, kommt die Gasfabrik an die Reihe. Kann ich endlich wieder mit dem Twin Max spielen.

Neues Spiel, neues Glück. 8)

Viele Grüße
Dirk
BMW - watt mutt, dat mutt.

Benutzeravatar
Rote Rita
Moderator
Moderator
Beiträge: 1979
Registriert: 14.09.2010 22:29
Motorrad: R100RS, R65, R25/3 Gespann
Wohnort: 13591 Berlin

Re: 1000km R86

Beitragvon Rote Rita » 31.05.2018 22:13

Herzlichen Glückwunsch Dirk!

Da hast du wirklich ne Menge Mühe & Geld aufgewendet! Jetzt fahr einfach mal und genieße das untertourig Cruisen. Drehmoment hast du immer genug.
Der Verbrauch ist ja auch nicht bedenklich, aber natürlich kann er noch weniger werden. Nach einiger Zeit kannst du ja mal die Düsennadel ne Position niedriger hängen; aber besser : fahren und genießen.

Gruß aus Berlin Rainer
Jede Fahrt ist eine Probefahrt

Benutzeravatar
Redskin
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 978
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (865) Typ 248 mit Gläser SLP Touring (Oldschool)
Yamse XJ900s diva (Eisenschwein)
Dose: Nissan Leaf mit 30kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Weihenzell

Re: 1000km R86 Update

Beitragvon Redskin » 01.06.2018 20:00

Nach spätabendlicher Lektüre und Recherche habe ich heute Morgen die beiden Bings in korrekte Grundstellung gebracht. Erstmal tat sich leerlaufmäßig nicht so dolle viel, bis ich der schwülen Wärme zum Trotze mit Choke Stufe eins Mal kurz am Gas zu reißen bereit war.
Aha, läuft doch.
Nach kurzem Warm-up auf 60 Grad lt. el. Thermometer habe ich nur noch marginal korrigiert, mit dem Twin Max kontrolliert (passte verdächtig gut).

Zündung ist ein Ticken spät dran, mache ich irgendwann Mal, Verstellung geht ja elektronisch und passt auch einigermaßen.

Dann bin ich gefahren, läuft noch besser, als gestern.

Leerlaufgemischschrauben sind tatsächlich nur eine halbe Umdrehung rausgeschraubt und somit sollte auch der Verbrauch noch was runtergehen.

Hat zwar richtig Zeit und Kohle und auch Nerven gekostet, ist es aber meiner Meinung nach jederzeit wert.
Hätte ich nie gedacht.

Probiert's es, dann spürt's es (frei nach Fredl Fesl's Bierwerbung)

Greetz
Dirk
BMW - watt mutt, dat mutt.

Benutzeravatar
Redskin
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 978
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (865) Typ 248 mit Gläser SLP Touring (Oldschool)
Yamse XJ900s diva (Eisenschwein)
Dose: Nissan Leaf mit 30kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Weihenzell

Re: 1000km R86 Update2

Beitragvon Redskin » 06.06.2018 11:01

Am Montag bei ziemlicher Hitze auf dem Heimweg:

Bei jedem Halt verreckt die Karre, kein ordentliches Standgas. Alarm! Da war doch was mit Ventilspiel, aber das ist doch grade erst frisch eingestellt?
Dann im weiteren Verlauf sehr rauher Motorlauf, Ursache vermutet rechter Topf. Motor auf ca 100°, Ölkühler warm, Thermostat ergo offen.
Sofort langsam gefahren, fast keine Leistung abgefragt, wenig Ladedruck.
Gestern Abend Kontrolle: Tatsächlich, Auslass rechts zu knapp, wenig zwar, aber zu knapp (ich stelle auf 0,2mm). Vllt. ist mir beim Festkontern die Schraube einen Tick ausgekommen.

Jetzt bin ich auf die nächsten Km gespannt.

Greetz
Dirk
BMW - watt mutt, dat mutt.

Benutzeravatar
andi Q
Kohlkönig 2017
Kohlkönig 2017
Beiträge: 5495
Registriert: 13.08.2006 11:51
Motorrad: Milka die Lila Q R100RT Bj.91
Wohnort: 25361Krempe
Kontaktdaten:

Re: 1000km R86

Beitragvon andi Q » 06.06.2018 18:28

Redskin hat geschrieben: fast keine Leistung abgefragt, wenig Ladedruck.

?????????????????????????????
Gruß Andi
Wenn Menschen erbost untereinander streiten erkennt ein Kind die Situation sofort richtig:Es prüft nicht wehr recht, wehr unrecht hat, sondern flieht mit Angst und Abneigung vor solchen Menschen.

Benutzeravatar
Redskin
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 978
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (865) Typ 248 mit Gläser SLP Touring (Oldschool)
Yamse XJ900s diva (Eisenschwein)
Dose: Nissan Leaf mit 30kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Weihenzell

Re: 1000km R86

Beitragvon Redskin » 06.06.2018 19:29

andi Q hat geschrieben:
Redskin hat geschrieben: fast keine Leistung abgefragt, wenig Ladedruck.

?????????????????????????????


= gaaanz vosichtich, wie die Igel :cool:

Edit:
Bei nicht-aufgeladenen Motoren ist der Ladedruck (in diesem Zusammenhang englisch manifold pressure, abgekürzt MAP) der absolute Druck im Ansaugtrakt. Er ist grundsätzlich kleiner (oder gleich) dem Atmosphärendruck. Genutzt wird die Messung und Anzeige vor allem bei Flugmotoren mit Verstellpropeller, um die Leistung einstellen zu können, da sich diese durch die Propellerverstellung nicht mehr direkt in der Drehzahl niederschlägt.
(Quelle: Wikipedia). :mrgreen: Edit.
Zuletzt geändert von Redskin am 07.06.2018 08:26, insgesamt 1-mal geändert.
BMW - watt mutt, dat mutt.

Benutzeravatar
uwe-ls65
Forenspender 2018
Beiträge: 435
Registriert: 28.01.2005 21:02
Motorrad: BMW R65 Ls mit 848 ccm Fallert-Hubraumsatz /seit '82 im Eigentum Farbe : Hennarot
Ducati SS900 Baujahr 1995 Nuda (seit 95 im Eigentum Farbe : Rot
Wohnort: 44289 Dortmund

Re: 1000km R86

Beitragvon uwe-ls65 » 06.06.2018 21:08

Hallo Dirk
.....die Aussage mit dem Ladedruck lässt doch ein paar Fragen aufkommen und dann der kleine versteckte Hinweis auf die Kosten

....gebe es zu nicht nur die Hubraumaufstockung war es , nein ein gebrauchter Turbo-Kit ( Stütz ) lässt nun die Gläser
fliegen

Mit schraubenden Grüßen
Uwe-ls65
Mit 848 cm Fallert Kit mit Mahle-Schmiedekolben usw....

Benutzeravatar
Redskin
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 978
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (865) Typ 248 mit Gläser SLP Touring (Oldschool)
Yamse XJ900s diva (Eisenschwein)
Dose: Nissan Leaf mit 30kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Weihenzell

Re: 1000km R86

Beitragvon Redskin » 07.06.2018 08:48

uwe-ls65 hat geschrieben:Hallo Dirk
.....die Aussage mit dem Ladedruck lässt doch ein paar Fragen aufkommen und dann der kleine versteckte Hinweis auf die Kosten

....gebe es zu nicht nur die Hubraumaufstockung war es , nein ein gebrauchter Turbo-Kit ( Stütz ) lässt nun die Gläser
fliegen

Mit schraubenden Grüßen
Uwe-ls65
Mit 848 cm Fallert Kit mit Mahle-Schmiedekolben usw....

Hi Uwe,

nee, Turbo braucht das nix, geht auch so schön fix. Und war auch so teuer genug. :cool:
Wenn dann. Kompressor.

Greetz
Dirk
BMW - watt mutt, dat mutt.

Benutzeravatar
Rote Rita
Moderator
Moderator
Beiträge: 1979
Registriert: 14.09.2010 22:29
Motorrad: R100RS, R65, R25/3 Gespann
Wohnort: 13591 Berlin

Re: 1000km R86

Beitragvon Rote Rita » 08.06.2018 12:55

Hallo Dirk,

das will ich jetzt wissen: welcher Kompressor (E-Lader) passt für die Boxer?

Gruß Rainer
Jede Fahrt ist eine Probefahrt

Benutzeravatar
andi Q
Kohlkönig 2017
Kohlkönig 2017
Beiträge: 5495
Registriert: 13.08.2006 11:51
Motorrad: Milka die Lila Q R100RT Bj.91
Wohnort: 25361Krempe
Kontaktdaten:

Re: 1000km R86

Beitragvon andi Q » 08.06.2018 22:38

Rote Rita hat geschrieben:Hallo Dirk,

das will ich jetzt wissen: welcher Kompressor (E-Lader) passt für die Boxer?

Gruß Rainer


Oh toll ein Neuer Kompressor Fred
8) :-D 8) :-D 8)
Gruß Andi
Wenn Menschen erbost untereinander streiten erkennt ein Kind die Situation sofort richtig:Es prüft nicht wehr recht, wehr unrecht hat, sondern flieht mit Angst und Abneigung vor solchen Menschen.

Brummbär
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 739
Registriert: 26.02.2007 14:23
Motorrad: R45 mit RS-Verkleidung, Sept. 1978
R1200S als Zweitmopped(Boxer-Welpe)
Kubota L4100H mit Frontlader/Bartesko Kabine
Wohnort: 28357 Bremen

Re: 1000km R86

Beitragvon Brummbär » 11.06.2018 12:01

Staudruckaufladung? Großer nach vorn weisender Ansaugtrichter?

Gruß
Michael
Brummbär

Valsche Räxschraipung is mir painlich

Benutzeravatar
Redskin
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 978
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (865) Typ 248 mit Gläser SLP Touring (Oldschool)
Yamse XJ900s diva (Eisenschwein)
Dose: Nissan Leaf mit 30kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Weihenzell

Re: 1000km R86

Beitragvon Redskin » 11.06.2018 12:17

Nu lasst mal schön das Gotteshaus in der Ortsmitte stehen.
Wenn man Hubraum hat braucht man doch gar keine Aufladung, in den Anden vllt, wg der dünnen Luft oder im Himmerlaier bei den Dalai Lamas, oder wie die Viecherl heißen.
Da bei uns herunten langt es, wenn die siebengerockte Q durch Serienvergaser (der R80 allerdings) sauber einschnaufen kann.

Greetz
Dirk
BMW - watt mutt, dat mutt.