Semiaktive Fahrwerkseinstellung ...

Hier könnt Ihr nach Herzenslust plaudern.
Benutzeravatar
MMö
.
.
Beiträge: 1890
Registriert: 08.03.2010 22:34
Motorrad: BMW R80R

Semiaktive Fahrwerkseinstellung ...

Beitragvon MMö » 08.08.2018 15:24

Moin!

Die neuen Motorräder werden immer besser. Oder unsere Straßen immer schlechter - im europäischen Vergleich.
Im Juni bin ich das erste mal auf einer Mulitlala 1200 mit Skyhook gefahren. Vor ein paar Wochen eine Caponord
von Aprilia mit dem gleichen Feature. BMW bietet es unter ESA u.a. in der HP4 S(?) an, meine ich.

Die Multi ist so oder so ein Gedicht. Ein teures. Eigentlich mag ich die nicht so gerne, weil sie der GS ein wenig ähnlich ist.
Der Motor ist wirklich formidabel. Dreht knusprig, faucht und man hat echt Spaß. Die Bremsen sind der Hammer und die Sitzpostion
ducatimäßig sportlich, aber schon recht bequem. Klar, BMW macht das bestimmt viel besser. Aber ich mag die Golfisierung des
Motorrades einfach nicht. Sonst würde ich mir auch einen Umzugswagen kaufen, den braucht man öfter Leben als so ein Motorrad.

Und weil man es so selten braucht, es sei denn, man fährt ständig die Transsib oder befindet sich irgendwo zwischen dem
Nordkap und Kap der guten Hoffnung, gehört zu den alles und jeden grüßenden GS-Onkels oder hat einen kleinen Schniepel,
fahre ich so ein Teil nicht. Aus Gründen. Genannten.

Aber auch zwischen Lüneburg Ost und Reppenstedt gibt es drei Kilometer Landstraße,
die man wohl nur mit so einem Gefährt befahren kann: Anfang Schotter, Asphaltreste, Betonpiste und dann normaler Asphalt.
ich fahre diese Strecke auch mit der R80 und der Multilala I - und ärgere mich an genau zwei Stellen: Übergang Schotterauf Beton
und Übergang Beton auf Asphalt. Knallt jedesmal ins Kreuz und jedes Mal denke ich: Wolltest doch nicht mehr fahren, hier. Egal.

Mit der geliehenen Multi geht das wunderbar: Man klickt sich während der Fahrt schnell durch die Fahrwerksmodi und ruckzuck ist man
im Enduromodus. Die genannten Ecken werden wunderbar ausgemerzt und beim Erreichen des Asphalts - klick! - Sportmodus an, Feuer frei.
Wunderbar. Die Aprilia macht das genauso mit, vielleicht sogar noch einen Ticken besser. Da scheint die Abstimmung einfach galanter zu sein.
Möglicherweise ist aber auch der Arbeitsplatz des Piloten einfach besser und bequemer. Wie dem auch sei - so ein semiaktives Fahrwerk ist
wohl die Zukunft, denke ich. Abgesehen von dem ganzen Firlefanz drumherum - das taugt echt was. Meine Multi bekomme ich so niemals
eingestellt. Die bleibt bockhart. Die BMW dengelt zwar über alles weg - macht das aber eher so schleppermäßig. Also, langsam und behäbig.
Kein Vergleich zu dem sehr akkuraten Fahren auf den modernen Dampfern.

Das Beste an dieser Strecke: Die genannten Macken der Straße liegen jeweils in einer Kurve - und man darf so schnell wie man sich traut. Also, klar, nicht mehr als 100 km/h :juggle: . Aber 101 geht auch, mainzwegen auch 106. Die Duc macht das mit knapp 140 Sachen noch sicher mit. Bestimmt
schneller, aber da fängt dann der automatische Arschkneifer-Modus an: Drücken und Luft anhalten. Fürs Beten ist es meistens zu knapp. Die Capo
galoppiert da einfach durch als wenn nichts gewesen ist. Rutscht nicht, niente.

Ich werde jetzt mal sparen und dann erstmal den Schniepel verkleinern lassen, damit ich so ein großes Mopped kaufen darf. :cool:
Dummerweise hat der Kreisonkel aber nun zugesagt, dass bis Ende des Jahres "die Schande im Landkreis" erledigt sein soll. Er will komplett
asphaltieren. Komme ich um die Operation wohl drum herum ;-).
Ils ont les armes. On les emmerde. On a le champagne!

Benutzeravatar
FrankR80GS
Moderator
Moderator
Beiträge: 3247
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe der "Kleine-Boxer-Treffen" Burg

Re: Semiaktive Fahrwerkseinstellung ...

Beitragvon FrankR80GS » 08.08.2018 17:22

Das semiaktive Fahrwerk meiner GS steckt in den Knien und Oberschenkeln des Fahrers. Vor der Kante kurz aufstehen, Stoß in den Knien abfedern, wieder hinsetzen, weiter. Geht schneller als Knöbbchen drücken, kost‘ nix und dient der Körperertüchtigung. In 10 Jahren mag das nicht mehr gehen - mal sehen, was dann kommt.
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

Benutzeravatar
Redskin
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1016
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (865) Typ 248 mit Gläser SLP Touring (Oldschool)
Yamse XJ900s diva (Eisenschwein)
Dose: Nissan Leaf mit 30kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Weihenzell

Re: Semiaktive Fahrwerkseinstellung ...

Beitragvon Redskin » 08.08.2018 19:20

Hey Marco,

solange die elektronischen Helferlein neu, die Steckerkontakte innigst miteinander verbunden, wasser- und staubdicht umhüllt sind, die div. Steuergeräte nicht durch eine leergemachte Batterie einen Schuss in den KI-Ganglien haben, die Kabel keinen Knicks oder Wackler, mag das ja alles schön und toll sein.

Aber wehe, nur eins von den o. g. tritt ein, dann Notprogramm, Dysfunktionen, unerklärliche Geht - Geht nicht Sachen und Teuronen, die die Werkstatt für das Nichtfinden des Fehlers kassiert. Weil der Herr Mechatroniker auf seinem Diagnosedingsbums keine eindeutige Spur findet und sich von vorn nach hinten durch die Komponenten tauscht. Beginnend bei der Motorsteuerung, wenn das Fahrwerk zickt und vice versa.

Ich für meinen Teil fahre bei schlechtem Geläuf einfach langsamer. Da habe ich auch länger was vom Genuss. Ich meine so allgemein, wenn ich nicht so schnell fahre, dauert es insgesamt länger und ich habe mehr Zeit für den Genuss.

Und technischen Overkill inkl. Schniedelamputation (was würde Dein Weib dazu sagen?) wg. ein paar hundert Metern Schlechtweg, dessen Tage bereits gezählt sind? Und dann doch mit Overspeed übern Asphalt brennen.

Subsummiert ist das wohl mit dem Begriff Dekadenz am Besten umschrieben. Hätte ich Dir jetzt gar nicht zugetraut Alter :-D

Nee, Alteisen mit Elektrik ist allemal besser, als elektronisch gesteuertes Gedöns, das solange schick ist, bis die erste Inspektion rum ist.

Greetz
Dirk
Wann genau ist aus Sex, Drugs & Rock‘n Roll eigentlich
Laktoseintoleranz, Veganismus & Helene Fischer
geworden?

Benutzeravatar
MMö
.
.
Beiträge: 1890
Registriert: 08.03.2010 22:34
Motorrad: BMW R80R

Re: Semiaktive Fahrwerkseinstellung ...

Beitragvon MMö » 09.08.2018 15:48

:gruebel: Klar, man kann den Kartoffelschäler auch verteufeln und die Schale abknabbern - das soll jeder für sich entscheiden. Freies Land.

Das Zeug taugt schon richtig was. Natürlich ist das nicht nur fürs flotte Fahren gedacht aber schon der Unterschied, dass das Mopped da fast selbstständig mitdenkt und entsprechend einregelt ist schon nett. Mit allen Vor- und Nachteilen. Dekadenz ...? Nö, sehe ich nicht so. Elektronischer Defekt? Ja, immer möglich. Resultat wie bei dem alten Boxer: Alle Räder stehen still, wenn der Kupferwurm es will. Aber es geht ja um dieses Fahrwerk.

Also, eine gute Erfindung das. Vor allem eine sinnvolle, finde ich.
Ils ont les armes. On les emmerde. On a le champagne!

Benutzeravatar
Redskin
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1016
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (865) Typ 248 mit Gläser SLP Touring (Oldschool)
Yamse XJ900s diva (Eisenschwein)
Dose: Nissan Leaf mit 30kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Weihenzell

Re: Semiaktive Fahrwerkseinstellung ...

Beitragvon Redskin » 09.08.2018 17:24

Klar, man kann den Kartoffelschäler auch verteufeln und die Schale abknabbern


jetzt sag bloß noch, der geht bei Dir auch semiaktiv elegdronisch? So je nach Form, Oberflächenbeschaffenheit und Rauigkeit der Ackerknolle quasi?

Wo ich rauf raus wollte ist, dass man mittlerweile so viele elektronische Helferlein in die Fahrzeuge baut, dass mit verlaub, jeder Dorfdoldi wie ein Aff durch die Gegend brettern kann, ohne dass die Sargtischler deswegen gleich Überstunden machen müssten.
Ich weiß wovon ich rede, seit ich mal nächtens auf einsamer Strecke und unübersichtlichem Geläufe jemanden mit dem Fendt aus dem Graben gezogen habe. Das war gefühlter Mordversuch.
Da kann man dann zusehen, wie die Helferlein den niederquerschnittsgelähmten Pubertätsrenner mit Mühe dran hindern zum Flugzeug zu werden.
Die Stelle war mit Warndreieck und einer heftig mit Taschenfunzel winkenden Person abgesichert, hilft nix gegen Blödiantentum. Die kamen da angerauscht wie weiland Blücher in seinen besten Tagen. Null Sicht, weil Ecke und Kuppe, aber heftig am Gas und spät auf der Bremse.

Lass da eins von den elektrischen Helferchen ausfallen, das gibt Kaltverformung des Vehikels und in dessen Innerem Gulasch.

Natülich sind die, die schon seit Jahrzehnten immer etwas schneller als die Rennleitung erlaubt unterwegs sind über derlei schnödes Ding erhaben.

Greetz

Dirk
Wann genau ist aus Sex, Drugs & Rock‘n Roll eigentlich
Laktoseintoleranz, Veganismus & Helene Fischer
geworden?

Benutzeravatar
MMö
.
.
Beiträge: 1890
Registriert: 08.03.2010 22:34
Motorrad: BMW R80R

Re: Semiaktive Fahrwerkseinstellung ...

Beitragvon MMö » 09.08.2018 21:30

Fürs Kartoffelschälen habe ich eine App. Du nicht?
Ils ont les armes. On les emmerde. On a le champagne!

Benutzeravatar
Redskin
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1016
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (865) Typ 248 mit Gläser SLP Touring (Oldschool)
Yamse XJ900s diva (Eisenschwein)
Dose: Nissan Leaf mit 30kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Weihenzell

Re: Semiaktive Fahrwerkseinstellung ...

Beitragvon Redskin » 09.08.2018 21:31

Fürs Kartoffelschälen habe ich eine App.
Meine App heißt Gabi und ist seit 18 Jahren mit mir verheiratet. :-D :-D :-D
Wann genau ist aus Sex, Drugs & Rock‘n Roll eigentlich
Laktoseintoleranz, Veganismus & Helene Fischer
geworden?

Benutzeravatar
MMö
.
.
Beiträge: 1890
Registriert: 08.03.2010 22:34
Motorrad: BMW R80R

Re: Semiaktive Fahrwerkseinstellung ...

Beitragvon MMö » 09.08.2018 21:59

Meine Mirja :-D. Sprachbefehle funktionieren 1a!
Ils ont les armes. On les emmerde. On a le champagne!

Benutzeravatar
ssuchi
.
.
Beiträge: 510
Registriert: 02.03.2010 17:59
Motorrad: R65 und R1200R
Wohnort: 37083 Göttingen

Re: Semiaktive Fahrwerkseinstellung ...

Beitragvon ssuchi » 10.08.2018 00:01

Du meinst, deine App gibt dir Sprachbefehle wie
"Marco, wenn du jetzt nicht in 5 Minuten diese Kartoffeln geschält hast kannst du auch gleich selber kochen"?
:lol: :P
Gruß, Stefan

Benutzeravatar
Redskin
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1016
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (865) Typ 248 mit Gläser SLP Touring (Oldschool)
Yamse XJ900s diva (Eisenschwein)
Dose: Nissan Leaf mit 30kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Weihenzell

Re: Semiaktive Fahrwerkseinstellung ...

Beitragvon Redskin » 10.08.2018 11:38

kannst du auch gleich selber kochen


Neee, das Kommando heißt, "dann gehe ich zum Gino und Du kannst schauen, wo Du bleibst".

(PS: Gino ist die Pizzeria in ca 15 km Entfernung, Edelschickimicki, wo alles außer Pizza sauteuer ist und in homöopathischen Dosen verabreicht wird. :-D :-D )

Ich persönlich habe nix gegen Kartoffelschälen und so weiter. Meiner Frau geht das aber oft nicht akkurat genug, weswegen ich mich auf andere Helfertätigkeiten wie Umrühren, abschmecken, usw. verlegt habe, wenn wir zusammen kochen.

Gehört die Küche mir allein ist das einzig Störende, die Beseitigung der div. Flurschäden (Aufräumen und Saubermachen) nach dem Gefecht.

Greetz
Dirk
Wann genau ist aus Sex, Drugs & Rock‘n Roll eigentlich
Laktoseintoleranz, Veganismus & Helene Fischer
geworden?