Ich hab da mal ne Frage, oder zwei...

Alles rund um die Technik an den Modellen R45 und R65
Antworten
Benutzeravatar
59Drifter
Praktikant
Praktikant
Beiträge: 49
Registriert: 29.12.2018 17:45
Motorrad: R 65 Typ 248 Bj. 1985
DKW RT 250H
Wohnort: Gemmingen OT Stebbach

Re: Ich hab da mal ne Frage, oder zwei...

Beitrag von 59Drifter » 04.03.2019 13:56

Hallo Marcel,
beim Kauf Deines 7mm-Zündkabels pass' auf, dass Du es mit Kupferseele bekommst - nicht irgendein Widerstands-Zündkabel mit Nylon-Graphit-Seele.
Ans andere Ende des Zündkabels - entgegengesetzt zu den Kerzensteckern - müssen 7mm-Zündkabelschuhe angebracht werden. Mit der beiliegenden Holzschraube drehst Du die Schuhe auf das Kabel und drückst die abstehenden Stellen mit einer Flachzange etwas zusammen - etwas Spreizung lassen, damit sie mit Druck in die Zündspule einrasten.
Berichte mal, wie die Kabelschuhe - und die betr. Öffnung in der Zündspule - ausgesehen haben, als Du die alten herausgezogen hast. Grün oxidiert vielleicht? Dann hättest Du eine mögliche Zündstörung schon behoben - und einen weiteren Wartungspunkt für die Zukunft.
Ein Bild des Zündkabelschuhs hänge ich dran. Eine (von mir empfohlene) Bezugsquelle hier: https://www.kabel-schmidt.de/KFZ-Elektr ... raube.html
Always drive safely
+++
59drifter
ZueKaSchuh.jpg
PS.: Welche Spannung hat denn Deine neue Batterie im Ruhezustand?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 3466
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: Ich hab da mal ne Frage, oder zwei...

Beitrag von FrankR80GS » 04.03.2019 19:49

der Anfang hat geschrieben:
04.03.2019 12:52
....Zündung, was brauche ich dafür um Kabel und Stecker zu ersetzen?
Zwei Zündstecker für Kerzen mit SW 21
zweimal diese Zündkerze; NGK ZFR6BP-G
Nicht so voreilig! Solange die serienmäßige Zündung funktioniert, würde ich daran zunächst nichts ändern. Damit muss der Motor einwandfrei starten, laufen und beschleunigen. Sollte das nicht der Fall sein, ist irgendwo der Wurm drin und muss beseitigt werden.

Erst dann - informieren, verstehen, einkaufen, einbauen - nur in dieser Reihenfolge. Sonst kommt am Ende ein verbasteltes Etwas heraus.

Konkret:
Die Zündkerze ZFR6BP-G ist eine Sonderkerze, die besondere Stecker erfordert. Der benötigte Stecker richtet sich nach Isolatordurchmesser und Anschluss. Im Fall der NGK ZFR6BP-G brauchst Du den Stecker NGK LD05E. Die Kerze hat einen 16er Sechskant.

Die Sonderkerze löst kein grundlegendes Problem. Wenn alles andere in Ordnung ist, kann man damit das Leerlaufgemisch abmagern und bekommt ein besseres Start- und Kaltlaufverhalten. Das ist ein nice-to-have, mehr nicht.

/Frank
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

der Anfang
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 86
Registriert: 03.08.2018 21:19
Motorrad: R 65 Mono 1987 / K100 RT 1987
Wohnort: Köln

Re: Ich hab da mal ne Frage, oder zwei...

Beitrag von der Anfang » 04.03.2019 21:48

Ok,
meine Zündkerzen haben was weiß ich wieviel runter. Das weiß keiner. Der nachvollziehstbare Einbau war beim vorletzten Besitzerwechsel, weil der letzte Besitzer hat nix dran gemacht, also 2002. Deswegen möchte ich meine Zündkerzen sowieso vor der nächsten großen Fahrt wechseln.

Die Zündtstecker haben auch die beste Zeit hinter sich, sie sind leicht oxidiert und spröde. Deswegen meine Idee einfach einmal alles richtig zu ersetzen. Und du hast die Zündtkerze empfolen, warum soll ich sie nicht nehmen? Hab auch nix gegen irgendeine andere die passt, aber neu müssen sie nun mal sowieso.
Probleme gibt es mit meiner Zündung nicht, jedenfalls läuft das Motorrad, aber Kerzen müssen und der Rest kann gleich mit. Deswegen das komplette Paket.
Grüße aus Köln, Marcel

mein Motorrad fährt! und sieht schön aus

Benutzeravatar
Werner Paul
Dr. Forum
Dr. Forum
Beiträge: 438
Registriert: 13.05.2015 12:34
Motorrad: Boxer

Re: Ich hab da mal ne Frage, oder zwei...

Beitrag von Werner Paul » 04.03.2019 22:00

Hallo.
Würde bei meinen Boxern immer die Standardkerzen einbauen.
a) Mit denen wurden in diesen Motoren Weltumrundungen gefahren.
b) Mit den Standard kannst du, anhand der Verfärbung (Braun, Schwarz, Weiss) feststellen wie der Motor eingestellt ist.
c) Der Preis.
Dem Moped mit einem Neuen Zündgeschirr -teuer genug- etwas gutes tun würde ich zustimmen.
We

Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 3466
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: Ich hab da mal ne Frage, oder zwei...

Beitrag von FrankR80GS » 04.03.2019 22:16

der Anfang hat geschrieben:
04.03.2019 21:48
...Die Zündtstecker haben auch die beste Zeit hinter sich, sie sind leicht oxidiert und spröde. Deswegen meine Idee einfach einmal alles richtig zu ersetzen. Und du hast die Zündtkerze empfolen, warum soll ich sie nicht nehmen? Hab auch nix gegen irgendeine andere die passt, aber neu müssen sie nun mal sowieso. ..
Gut, wenn die Sache so ist, kannst Du das tun. Ich wollte nur überzogene Hoffnungen in die Wirkungen vermeiden. Der Vorteil der NGK Kerze ist die viel längere Lebensdauer bei konstantem Elektrodenabstand. Das relativiert den Mehrpreis.

Übrigens findet man meist mehr und bessere Angebote, wenn mit der NGK Nummer 1748 anstelle der Buchstabensuppe gesucht wird.

/Frank
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

der Anfang
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 86
Registriert: 03.08.2018 21:19
Motorrad: R 65 Mono 1987 / K100 RT 1987
Wohnort: Köln

Re: Ich hab da mal ne Frage, oder zwei...

Beitrag von der Anfang » 04.03.2019 22:22

Ok, heißt also wenn die Zündkerze dann die passenden Stecker zu? Kabel und so bleibt gleich?

ich find 10 € für ne Kerze ok, hab aber eine frage, der von dir angegebene Stecker ist für Kerzen mit 10 - 12 mm durchmesser. Die Kerze hat aber laut Datenblatt 14 mm Durchmesser... verhau ich da was?

Und nur weil ich gerade in Shoppinglaune bin und Öle bestelle, hat jemand ein Telegabelöl was er empfelen kann? Sonst bin ich dank Bücher und Wiki gut aufgestellt.
Grüße aus Köln, Marcel

mein Motorrad fährt! und sieht schön aus

Benutzeravatar
aldi62
.
.
Beiträge: 2829
Registriert: 02.09.2007 19:39
Motorrad: R45/700 Bj.79, 40PS
Simson SR50 Bj.87, 3,7PS
Suzuki GN250 Bj.91, 17PS
Wohnort: Leipzig Sachsen

Re: Ich hab da mal ne Frage, oder zwei...

Beitrag von aldi62 » 05.03.2019 06:30

der Anfang hat geschrieben:
04.03.2019 22:22
ich find 10 € für ne Kerze ok, hab aber eine frage, der von dir angegebene Stecker ist für Kerzen mit 10 - 12 mm durchmesser. Die Kerze hat aber laut Datenblatt 14 mm Durchmesser... verhau ich da was?
lies doch einfach mal was Frank zu Seinen verwendeten Kerzen schreibt, dann beantwortet sich Deine Frage selber :ja: :roll:
Bei den von org. empfohlenen Kerzen geht alles mit 14mm Steckerdurchmesser :ja: . Da ist dann bloß der Anschluss oben zu beachten M4 oder SAE-Nippel.
Gruß aus Leipzig
Jörg

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der das nicht wusste und hat´s gemacht.

Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 3466
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: Ich hab da mal ne Frage, oder zwei...

Beitrag von FrankR80GS » 05.03.2019 07:43

der Anfang hat geschrieben:
04.03.2019 22:22
...Die Kerze hat aber laut Datenblatt 14 mm Durchmesser... verhau ich da was?
14 mm Gewinde, 10,5 mm Isolator.
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

Benutzeravatar
59Drifter
Praktikant
Praktikant
Beiträge: 49
Registriert: 29.12.2018 17:45
Motorrad: R 65 Typ 248 Bj. 1985
DKW RT 250H
Wohnort: Gemmingen OT Stebbach

Re: Ich hab da mal ne Frage, oder zwei...

Beitrag von 59Drifter » 05.03.2019 13:51

... und ist für einen (unhandlichen, m. E. teuren) 16mm-Spezial-Zündkerzenschlüssel.
Daher ist auch meine Meinung wie die von Werner:
Würde bei meinen Boxern immer die Standardkerzen einbauen.
a) Mit denen wurden in diesen Motoren Weltumrundungen gefahren.
Die Auswahl macht keine Probleme:
BOSCH: W5D(C)
NGK: BP7ES
Champion: N6Y(CC).
"C" oder "CC" = Kupferkern-Elektrode.
+++ 59Drifter

der Anfang
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 86
Registriert: 03.08.2018 21:19
Motorrad: R 65 Mono 1987 / K100 RT 1987
Wohnort: Köln

Re: Ich hab da mal ne Frage, oder zwei...

Beitrag von der Anfang » 05.03.2019 14:53

Ok, Asche auf mein Haupt, aber es war mir nicht klar das es für einen einzigen Motor soviele unterschiedliche Zündkerzen gibt und diese auch noch an allen möglichen Maßen anders sein können. :oops: Ich werde wieder komplizierter denken, versprochen :D

und genau deswegen hab ich auch wieder eine Frage. Habe gerade den Kipphebel ausgebaut um die Einstellschraube zu wechseln. Hat auch super geklappt, habe dabei aber entdeckt, und mich natürlich erstmal mächtig erschrocken, das in den Nadellagern jeweils Platz ist für eine Nadel. Also da sind ganz viele und bei beiden Lagern ist aber Platz sodass ich jeweils eine weitere Nadel einlegen konnte. Da ich immer über einer Schüssel gearbeitet habe kann mir diese Nadel nicht verloren gegangen sein. Da dieser Bock ja aber schon Probleme gemacht hat wollte ich lieber mal nachfragen ob das so sein muss oder ob da was fehlt.... bin echt Ratlos.

danke für eure Antworten.

Edit: Ok ich hab gelesen das man die wechseln kann mit Spezialwerkzeug. Nur leider kenne ich keinen Dreher, hab nicht die Möglichkeiten und trau mir das ehrlicherweiße auch nicht zu.... was wieder zu der Frage führt, muss ich das.
Grüße aus Köln, Marcel

mein Motorrad fährt! und sieht schön aus

der Anfang
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 86
Registriert: 03.08.2018 21:19
Motorrad: R 65 Mono 1987 / K100 RT 1987
Wohnort: Köln

Re: Ich hab da mal ne Frage, oder zwei...

Beitrag von der Anfang » 14.03.2019 23:15

Sooo, ich habe den Kipphebel wieder repariert. Hab mir am Ende einen Satz gebrauchte gekauft und siehe da, bei diesen war auch ein Lager futsch. Da meiner aber schon mit Kunststoffschweibe sind wollte ich eigentlich nicht den ganzen Kipphebel tauschen. Hab also aus dem kaputten Lager zwei Nadeln entnommen und meinem orginalen eingepflanzt. Läuft. Alles wieder fein eingebaut, auch auf Körnerpunkt und Böcke geschaut und dabei mal so nebenbei festgestellt das auf der anderen Seite beim Auslassventile die Böcke falsch rum sind...... und nein, ich wars nicht. Muss ich die jetzt rumdrehen oder mach ich das mal wenn ich da dran bin?

Sonst glaube ich immer weniger das mein Motorrad die 90 tkm schon voll haben soll, denn sie hat bei 1.100 km nur knapp 150 ml Öl gefressen...... war Max. und ist nun wieder Max. Ist das nicht etwas wenig für die angebliche Laufleistung?

Über die Stromsachen kann ich erst in ein paar Tagen berichten. Aber noch eine andere Frage. Ist es erlaubt einen Spiegel mit ce kennzeichen so oder so änhlich an der Verkleidungshalterung festzumachen? Oder werde ich da ärger bekommen mit TÜV und den Offiziellen?
WhatsApp Image 2019-03-14 at 21.38.50.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße aus Köln, Marcel

mein Motorrad fährt! und sieht schön aus

Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 3466
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: Ich hab da mal ne Frage, oder zwei...

Beitrag von FrankR80GS » 15.03.2019 06:21

Bau erstmal die anderen Kipphebel richtig herum ein, bevor Du dich mit kosmetischen „Korrekturen“ beschäftigst. Vielleicht liegen da noch mehr „Leichen im Keller“. Vom Ölverbrauch auf die Laufleistung schließen zu wollen ist bei der Wartungshistorie riskant. Mein Motorrad hat nachvollziehbare 185tkm gelaufen, davon 75tkm nach Zylinderkopfüberholung. Der Ölverbrauch liegt bei 200 - 250 ml auf ein Wechselintervall (7500 km).
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

der Anfang
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 86
Registriert: 03.08.2018 21:19
Motorrad: R 65 Mono 1987 / K100 RT 1987
Wohnort: Köln

Re: Ich hab da mal ne Frage, oder zwei...

Beitrag von der Anfang » 15.03.2019 08:54

Ok, Kipphebel dreh ich um. Hab halt gelesen das bis zu ein Liter ok sind. Deswegen war ich positiv überrascht.

Leider sehe ich in vorhandenen Spiegel garnichts. Und das bringt mir auch nix. Deswegen ist die Frage für mich schon wichtig und nicht nur kosmetisch.
Grüße aus Köln, Marcel

mein Motorrad fährt! und sieht schön aus

Benutzeravatar
aldi62
.
.
Beiträge: 2829
Registriert: 02.09.2007 19:39
Motorrad: R45/700 Bj.79, 40PS
Simson SR50 Bj.87, 3,7PS
Suzuki GN250 Bj.91, 17PS
Wohnort: Leipzig Sachsen

Re: Ich hab da mal ne Frage, oder zwei...

Beitrag von aldi62 » 15.03.2019 09:36

der Anfang hat geschrieben:
15.03.2019 08:54
Ok, Kipphebel dreh ich um. Hab halt gelesen das bis zu ein Liter ok sind. Deswegen war ich positiv überrascht.

Leider sehe ich in vorhandenen Spiegel garnichts. Und das bringt mir auch nix. Deswegen ist die Frage für mich schon wichtig und nicht nur kosmetisch.
Wenn Du im dem zugelassenem Spiegel besser siehst, anbauen und freuen.
Gruß aus Leipzig
Jörg

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der das nicht wusste und hat´s gemacht.

Benutzeravatar
Rote Rita
.
.
Beiträge: 2319
Registriert: 14.09.2010 22:29
Motorrad: R100RS, R65, R25/3 Gespann
Wohnort: 13591 Berlin

Re: Ich hab da mal ne Frage, oder zwei...

Beitrag von Rote Rita » 15.03.2019 14:23

Hallo Marcel,

zu dem Spiegel: da bekommst an einer BMW-Verkleidung eigentlich nur den Originalspiegel befestigt. Den auf dem Bild kannst du nicht nehmen.

Gruß Rainer
Jede Fahrt ist eine Probefahrt

Antworten