Foren zu machen?

Hier könnt Ihr nach Herzenslust plaudern.
Benutzeravatar
rei97
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 866
Registriert: 27.02.2012 12:34
Motorrad: R65, SR500, XT500, Suzuki TS125er

Foren zu machen?

Beitrag von rei97 » 26.03.2019 14:46

Also:
Zu meinem Forum:
Heute hat die EU mal wieder eine Steißgeburt zur Welt gebracht.
Der sog. §13.
Da sollte man am besten Foren sofort zu machen.
Der Eigner des Forums wird sicher zum Opfer von Abmahnern, wenn ihm ein Upload entgeht, das dem §13 widerspricht. Filter wie sie den Googles oder youtubes der Welt dann zur Verfügung stehen, gibt es hier nicht. Wenn sich je ein Abmahner bei mir melden sollte, dann ist hier Schluss.
Bitte um erhöhte Vorsicht beim Hochladen geschützter Inhalte.!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ich beobachte das Forum zwar andauernd, aber eine big nanny will ich nicht spielen.
Regards
Rei97

Benutzeravatar
Redskin
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1228
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (Siebenrock 865 ccm) Typ 248, Bj. '83, mit Gläser SLP Touring (Oldschool)
Yamse XJ900s diva (Eisenschwein)
Dose: Nissan Leaf II mit 40kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Frankendorf Weihenzell

Re: Foren zu machen?

Beitrag von Redskin » 26.03.2019 17:52

Wie jetzt, wem sein Forum?
Kapier ich jetzt nicht.
Wer macht wo Schluss und zieht den Stecker?
Greetz
Dirk
Wann genau ist aus Sex, Drugs & Rock‘n Roll eigentlich
Laktoseintoleranz, Veganismus & Helene Fischer
geworden?

Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 3596
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: Foren zu machen?

Beitrag von FrankR80GS » 26.03.2019 19:17

Bisher war der Urheberrechtsverletzer verantwortlich. Nach neuem Rechtsverständnis soll der Plattformanbieter für seine Nutzer haften. Das Forum ist eine gemietetes Stück Plattform und daher wird der Vermieter dem Mieter seine Pflichten übertragen.

Kleine Plattformen sollen angeblich ausgenommen werden. Mal sehen, was das bedeutet. Es wäre aber schon viel geholfen, wenn dem Geschäftsmodell der Abmahnanwälte :evil: die Grundlage entzogen würde.
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

Benutzeravatar
MMö
.
.
Beiträge: 2183
Registriert: 08.03.2010 21:34
Motorrad: BMW R80R - 1000er Power Kit

KleineBoxer: rockin` since 2002

Beitrag von MMö » 26.03.2019 20:58

Moin!
rei97 hat geschrieben:
26.03.2019 14:46
Ich beobachte das Forum zwar andauernd, aber eine big nanny will ich nicht spielen.
Solltest du. Ist dein Job.


Ich finde das ganz okay. Dann sind die ganzen Assozialen wieder unter Kontrolle und die Reichen verdienen wieder Geld. Meine Schüler wenden
sich wieder normalen Berufsbildern zu und brauchen keine Influencer zu werden. Außerdem muss ich bei Referaten nicht mehr kontrollieren, ob
Wikipedia gepasted und gecopied wurde. Amazon und Google verlieren Marktmacht? Gerne. Das Abmahngespenst kann sich wieder neue Schuhe leisten?
Auch gut. Barfuß lässt es sich schlecht jagen. Informationsgehalt sinkt? Gerne - rechtsradikale Katzen konnte ich noch nie leiden. Wird doch eh immer die gleiche Sau in anderen Farben durchs Dorf getrieben. Das freie Internet hört auf? :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Kurz: Die Welt ist eigentlich ziemlich scheiße. Ob mit oder ohne Gesetze.

Filmtipp für Gestrige: The Cleaners - Arte Mediathek. Das zum Thema, was da bereits seit Jahren läuft. Internet hat sich geändert, seitdem ich es kenne. Server tauchen ab und sind nicht mehr auf sichtbaren Flächen zu sehen. Gesetze hin oder her. Die Matrix ist allerdings wesentlich größer geworden. Wer will, der kann ... Darin sehe ich eine wesentliche größere Gefahr. Aber ich war schon immer ziemlich schlecht darin, Tiere, Menschen und Landstriche zu retten. Gezz auch noch das Internet? Teufel was ...
Ils ont les armes. On les emmerde. On a le champagne!

Benutzeravatar
ssuchi
.
.
Beiträge: 625
Registriert: 02.03.2010 16:59
Motorrad: R65 Monolever und R1200R MÜ
Wohnort: 37083 Göttingen

Re: Foren zu machen?

Beitrag von ssuchi » 27.03.2019 10:23

FrankR80GS hat geschrieben:
26.03.2019 19:17
Es wäre aber schon viel geholfen, wenn dem Geschäftsmodell der Abmahnanwälte :evil: die Grundlage entzogen würde.
Würde es nach den aktuellen Entwürfen eher nicht. Die Abmahnanwälte würden sich dann in Zukunft nicht an die Nutzer wenden, sondern an die Plattform-Betreiber. Da ist im Zweifel auch mehr zu holen...
Gruß, Stefan

GasiGert
Dr. Forum
Dr. Forum
Beiträge: 322
Registriert: 08.09.2004 14:19
Wohnort: Heinsberg

Re: Foren zu machen?

Beitrag von GasiGert » 27.03.2019 11:20

Dann ist es aber auch vorbei mit dem Aufstehen, Gesicht zeigen und Zeichen setzen.

„Citoyens, il est à craindre que la révolution, comme Saturne, ne dévore successivement tous ses enfants et n’engendre enfin le despotisme avec les calamités qui l’accompagnent.“

Halt blöd, wenn nun viele merken, das sie einfach nur benutzt wurden. :)


Aber das kommt noch viel, viel dicker; schwör!
Das war nicht mal die Einleitung.

Benutzeravatar
ssuchi
.
.
Beiträge: 625
Registriert: 02.03.2010 16:59
Motorrad: R65 Monolever und R1200R MÜ
Wohnort: 37083 Göttingen

Re: Foren zu machen?

Beitrag von ssuchi » 27.03.2019 11:38

GasiGert hat geschrieben:
27.03.2019 11:20
Halt blöd, wenn nun viele merken, das sie einfach nur benutzt wurden. :)

Aber das kommt noch viel, viel dicker; schwör!
Das war nicht mal die Einleitung.
Ich würde es begrüßen hier keine Verschwörungstheorien zu verbreiten sondern bei den Fakten zu bleiben. Die sind schon schlimm genug...
Gruß, Stefan

GasiGert
Dr. Forum
Dr. Forum
Beiträge: 322
Registriert: 08.09.2004 14:19
Wohnort: Heinsberg

Re: Foren zu machen?

Beitrag von GasiGert » 27.03.2019 12:10

Wer das Wort "Verschwörungstheorie" in einer politischen Diskussion benutzt, hat schon verloren.
Sorry.

Mach Dir doch nichts vor.
Solche Gesetzesvorschläge und deren forcierte Durchsetzung kommen doch nicht einfach so aus dem Nichts.
So was wäre dann tatsächlich eine "Verschwörungstheorie".
Im Gegensatz zu der ganz aktuellen Verschwörungspraxis.



Das diese Sache hier eine rein politische Angelegenheit ist, die jetzt nur über die Juristerei durchgeboxt werden soll, ist ja schon vor Jahren genau so prophezeit worden. Fakt für Fakt.
Kann man auf einschlägigen Seiten chronologisch verfolgen.
Was dann natürlich auch den Wunsch, keinerlei politischen Themen in Foren wie diesem hier abhandeln zu wollen, zu einem frommen macht.

Irgendwann werden die persönlichen Bewegungsräume des Einzelnen so eng, daß er schon beim stillen Stehen mit den Schultern links und rechts an der political correctness scheuert.
Und jetzt bekommt die Angelegenheit dann auch den juristischen Rahmen.


Das Einzige, was in dem Zusammenhang hier noch interessieren könnte, ist, wie man im "kleine Boxer"-Forum die Sache so handhabt, das es nicht nur online, sondern auch handlungsfähig in Form eines Platzes zum freien(!) Meinungsaustausch bleibt.

Benutzeravatar
1%er
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 98
Registriert: 21.09.2018 16:29
Motorrad: Boxerschmiede Berlin Bobber

Re: Foren zu machen?

Beitrag von 1%er » 27.03.2019 14:24

"Dieser Beitrag ist übrigens frei von strafrechtlich relevanten Äußerungen und ist von der Freien Meinungsäußerungen gedeckt."

Anmerkung: Nee, ist er nicht. Punkt. Diskutieren eher, sinnfrei. Grüße, Marco
Linke Hand zum Bikergruß :smilie_bmw
Marc

Benutzeravatar
MMö
.
.
Beiträge: 2183
Registriert: 08.03.2010 21:34
Motorrad: BMW R80R - 1000er Power Kit

Re: Foren zu machen?

Beitrag von MMö » 27.03.2019 14:58

ssuchi hat geschrieben:
27.03.2019 11:38
Ich würde es begrüßen hier keine Verschwörungstheorien zu verbreiten sondern bei den Fakten zu bleiben. Die sind schon schlimm genug...
:bindafür:
Ils ont les armes. On les emmerde. On a le champagne!

Benutzeravatar
rei97
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 866
Registriert: 27.02.2012 12:34
Motorrad: R65, SR500, XT500, Suzuki TS125er

Re: Foren zu machen?

Beitrag von rei97 » 27.03.2019 15:26

Also:
Vieleicht ist mein post missverstanden worden.
Es ist eine Überlegung für MEIN Forum. (SR-XT-500.de)
Mit dem ZU MACHEN war gemeint Hochladen zu unterbinden.
Das gibt es m.W in jeder Foren SW.
Man kann aber auch als Eigner die Supernanny spielen und dauernd jeden eingehenden post zu untersuchen.
Das könnte ich als Rentner zwar, aber so richtig lustig macht mich das nicht.
Wie das dann mit der rechtlichen Situation bei geposteten links ist , hab ich noch nicht klären können.
Ifso wäre jegliche Forenaktivität tot.
Regards
Rei97

Benutzeravatar
1%er
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 98
Registriert: 21.09.2018 16:29
Motorrad: Boxerschmiede Berlin Bobber

Re: Foren zu machen?

Beitrag von 1%er » 27.03.2019 15:30

1%er hat geschrieben:
27.03.2019 14:24
"Dieser Beitrag ist übrigens frei von strafrechtlich relevanten Äußerungen und ist von der Freien Meinungsäußerungen gedeckt."

Anmerkung: Nee, ist er nicht. Punkt. Diskutieren eher, sinnfrei. Grüße, Marco
Ist er. Ich habe einen Volljuristen in der Familie, also erzähle bitte keinen Blödsinn.

Falsche Tatsachenbehauptungen zu meiner Person sind übrigens als Üble Nachrede strafbar. Im Zweifel erstatte ich Strafanzeige und dann lassen wir mal meinen Beitrag kurzerhand juristisch durch die Staatsanwaltschaft prüfen?

Mach dich nicht lächerlich. Lösche lieber meinen Account, wenn Du Probleme mit abweichenden Meinungen hast.

Auch Punkt.
Linke Hand zum Bikergruß :smilie_bmw
Marc

Benutzeravatar
MMö
.
.
Beiträge: 2183
Registriert: 08.03.2010 21:34
Motorrad: BMW R80R - 1000er Power Kit

Re: Foren zu machen?

Beitrag von MMö » 27.03.2019 15:37

Yo, und ich ne' Zombie-Oma und irnzwer in der Bundeswehr - sollen die dann mit Mann und Maus in Berlin anrücken oder was?

Also noch mal Klipp und klar: Meinung gerne. In Maßen. Gastrecht genießen, aber eben nicht so wie Zuhause ausleben. Ist mein Laden hier.

1%er hat geschrieben:
27.03.2019 15:30
Falsche Tatsachenbehauptungen zu meiner Person sind übrigens als Üble Nachrede strafbar. Im Zweifel erstatte ich Strafanzeige und dann lassen wir mal meinen Beitrag kurzerhand juristisch durch die Staatsanwaltschaft prüfen?
Mach das. Die freuen sich genau auf dich.

Im Übrigen halte ich nichts von Löschungen - es sei denn, du fährst eine Vespa! -, sondern setze auf Vernunft. Das geht hier um Kradkultur im besten Sinne. Du hast da ein feines Mopped zusammengedengelt. Davon musst du erzählen. Und nicht von Dingen, die dir auf den Senkel gehen und dich eigentlich nicht tangieren.
Ils ont les armes. On les emmerde. On a le champagne!

Benutzeravatar
MMö
.
.
Beiträge: 2183
Registriert: 08.03.2010 21:34
Motorrad: BMW R80R - 1000er Power Kit

Re: Foren zu machen?

Beitrag von MMö » 27.03.2019 15:46

rei97 hat geschrieben:
27.03.2019 15:26
Also:
Vieleicht ist mein post missverstanden worden.

Nee, ist er nicht. Ich kenne ja deinen Laden auch. Bin da seit annodunnemal registriert.

Und ja: Wird wieder ein wenig schwieriger. Aber beileibe nicht sinnlos. Mir geht nur ein wenig diese "Wutsurfer"-Mentalität auf den Geist.
Lego, das ist ein großer zum Teilen rechtsfreier Raum. Jeder Hansundfranz meint eine bahnbrechende Streitkultur erfunden zu haben, sich
im Internet wie der allerletzte benehmen zu können. Ungefragt geistiges Eigentum in jedweder Form zu verballern. Und plötzlich ist die Freiheit
am Ende. Die Kreativität nicht. Wenn große Upload-Filter kommen, werden sich die Leute anderen Plattormen und Wegen suchen.

Dass es uns als Forenbetreiber irgendwann auch mal erwischt, davon war klar auszugehen. Nun den schwarzen Peter irgendeiner Partei zuzujubeln,
halte ich für verkehrt. Beide Seiten haben mit harten Bandagen gekämpft. Warten wir mal die Umsetzung ab. Solange würde ich da noch keine kalten Füße bekommen. Bange machen gilt nicht - Angst ist ein schlechter Begleiter.
Ils ont les armes. On les emmerde. On a le champagne!

Benutzeravatar
1%er
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 98
Registriert: 21.09.2018 16:29
Motorrad: Boxerschmiede Berlin Bobber

Re: Foren zu machen?

Beitrag von 1%er » 27.03.2019 15:53

MMö hat geschrieben:
27.03.2019 15:37
Gastrecht genießen, aber eben nicht so wie Zuhause ausleben. Ist mein Laden hier.
Schön, aber die Meinungen deiner Gäste hast Du nicht zu bestimmen.

Praktischerweise ist das hier ja kein Online-Gulag und die Türe ist offen.

Tschüss und viel Spaß noch in deiner Echokammer.
Linke Hand zum Bikergruß :smilie_bmw
Marc

Antworten