Zu Pfingsten zu Berge ...

wie der Name es schon sagt.
Benutzeravatar
aldi62
.
.
Beiträge: 3526
Registriert: 02.09.2007 19:39
Motorrad: R45/700 Bj.79, 40PS
Simson SR50 Bj.87, 3,7PS
Suzuki GN250 Bj.91, 17PS
Wohnort: Leipzig Sachsen

Re: Zu Pfingsten zu Berge ...

Beitrag von aldi62 »

MMö hat geschrieben: 06.06.2022 18:12 Okay , hier ein Detail: 24 km vor Leipzig :-D
Da hättest Du ja mal auf eine Flasche Bohnensuppe anhalten können :-D .
Gruß aus Leipzig
Jörg

Alle sagten:Das geht nicht.Dann kam einer,der das nicht wusste und hats gemacht.
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
MMö
Kohlkönig 2014
Kohlkönig 2014
Beiträge: 2544
Registriert: 08.03.2010 21:34
Motorrad: Aktuell:

AffenTwin 1100 SD08

Ex:
R45, R65, R80R

Re: Zu Pfingsten zu Berge ...

Beitrag von MMö »

Stimmt :( , gar nicht dran gedacht. Bin in einem Rutsch nach Hause ...
Ils ont les armes. On les emmerde. On a le champagne!
Benutzeravatar
Redskin
.
.
Beiträge: 2203
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (Siebenrock 860 ccm) Typ 248, Bj. '83, mit Gläser SLP Touring (Oldschool); R1150RT (dicke Berta), Bj. 2003

Dose: Nissan Leaf II mit 40kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Frankendorf Weihenzell

Re: Zu Pfingsten zu Berge ...

Beitrag von Redskin »

Soderlein, nun zu den Details:
Die Anreise war wie erwartet ziemlich anstrengend. Zunächst mal sind wir über die Dörfer ins Altmühltal, danach dann querbeet bis Markt Markt Indersdorf (so viel Zeit muss sein, den Ortsnamen korrekt wiederzugeben :-D ). Dortselbst wurden wir von Lutz Pilgrim (aka Pilgrim) mit Kaffee und Kuchen bewirtet. Die weitere Route ist der Grafik zu entnehmen:
3265
Je näher wir in die Berge kamen, umso schlechter wurde das Wetter und umso dichter der Verkehr.
In Achenkirch haben wir eine Menge Zeit im Stau gestanden, uns in die Regenpelle geworfen und sind dann doch noch weiter gekommen. Jede Menge Wanderdünen (Campervans, Caravangespanne) und Verkehrserzieher (Hier fährt man nich so schnell, das spart sprit und ist nicht so riskant) waren unterwegs.
Das erste touristische Fotomotiv (wo ich ans Foto gedacht habe) war am Parkplatz mit Blick auf die Krimmler Wasserfälle:
3256

Sonst war das eher anstrengend und fahrerisch kaum Highlights. Machen wir nächstes Mal besser.

Dafür dann der zweite Tag:
Großglockner Hochalpenstraße. Für ziemlich viel Eintritt, den man zahlen muss, bekommt man guten Asphalt, schöne Kurven zum eingrooven und herrliche Aussichten. Das Wetter war Bombe, obschon die Prognose eher unbeständig angekündigt hatte.
3259 3257 3261

Bei der Talfahrt haben wir dann noch einen Abstecher zur Franz-Josefs-Höhe gemacht und einen Blick auf den sterbenden Gletscher geworfen. Ende Eiszeit!
3262

Nach Verlassen der Großglockner Hochalpenstraße sind wir zum Defereggen-Tal gefahren und haben uns den Staller Sattel gegönnt.
(hab ich leider vergessen zu knipsen, müssen wir auf die Bilder von den Anderen warten).
Interessante Verkehrsregelung mit Blockabfertigung. Wer die Strecke kennt, weiß warum. :-D

Nach einer Rast in einer guten Pizzeria, die grade keine Pizza kredenzen konnte, weil der Teig frisch angesetzt werden musste, da von Motorradtouris leergefressen, sind wir über Würzjoch, Brixen, Vipiteno nach Gschnitz in Österreich ins Quartier gerollt. Auf den Punkt genau ist dann ein Hagelgewitter niedergegangen, dass es nur so eine Schau war. Den Regenbogen danach habe ich fotografünft:
3264 3263


So, reicht erstmal. Ich schreibe später den Rest.
Greetz
Dirk
3190
Benutzeravatar
TOM der Badner
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 534
Registriert: 06.04.2007 15:52
Motorrad: exR65 248, R1150R
Wohnort: Bruchsal-Untergrombach

Re: Zu Pfingsten zu Berge ...

Beitrag von TOM der Badner »

Gelesen, danke auch für die Bilder. Freu mich auf Teil 2
Ich seh nicht aus wie Halle Berry. Aber es besteht die Möglichkeit, dass sie eines Tages aussieht wie ich.
Whoopie Goldberg
BildBildBild
Benutzeravatar
Redskin
.
.
Beiträge: 2203
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (Siebenrock 860 ccm) Typ 248, Bj. '83, mit Gläser SLP Touring (Oldschool); R1150RT (dicke Berta), Bj. 2003

Dose: Nissan Leaf II mit 40kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Frankendorf Weihenzell

Re: Zu Pfingsten zu Berge ... Details 2

Beitrag von Redskin »

Unsere Unterkunft im Gschnitzer Tal war ganz urig. Zwar waren vier Hotelsterne deklariert, wir waren jedoch im alten Bauernhof untergebracht. Na ja, was soll man sagen, für die Männertruppe ging es einigermaßen. Trotzdem war das schon fast grenzwertig, im I-Netz mit einer noblen 4-Sterne Hütte zu werben und dann eine FeWo auf dem Bauernhof zu verticken. Ansonsten keine Klage: die Leute sehr nett und familiär herzlich, die Gastronomie durchaus brauchbar und vor allem einigermaßen preiswert. Außerdem waren wir mit der Buchung spät dran und es ist Pfingsten, ...
3272
Der dritte Tag war eigentlich mit der Sella Ronda verplant. Angesichts unserer Durchschnittsgeschwindigkeit in den Bergen und den gemachten Erfahrungen war jedoch rasch klar, dass das a) wieder ein sehr langer Tag werden würde und b) wir mit zunehmender Fahrtdauer auch größeren Risiken ausgesetzt sind. Außerdem hatten nicht alle Mann denselben Fokus.
Marco hat für sich einen Ruhetag reklamiert und pausiert. Dabei sind diese Fotos entstanden:
3278 3279

Der Rest der Truppe hat eine schöne Runde über Sterzing / Vipiteno, das Penser Joch, Nebenstrecken und ein nettes Restaurant / Kaffee unternommen. Damit die bei der Gelegenheit gefahrenen Schleichwege auch solche bleiben, an dieser öffentlichen Stelle keine Streckenkarte. Näheres aber gern per PN.
3274
Diesem Bild, das bei der Rast im Kaffee entstand, ist nix hinzuzufügen. Man fühlt sich an der Stelle exakt so!

Der Rückweg ist dann (wieder) über die Brennerbundesstraße und Brixen gelaufen.
Thema Sprit: meistens war die Suppe teurer, als bei uns.
Wg. der Q-he mussten wir uns Super Plus Tankstellen suchen, ein Sch...spiel, in dem einem das I-Netz keine besonders zuverlässige Hilfe ist. Es gibt massig Tanken für Super und Diesel in verschiedenen Sorten, nur hochoktaniger Sprit ist selten. In Vipiteno dann teuren 100er Sprit getankt, so what.

Auf dem Heimweg sind wir dann bei Andreas Leitner (aka Ondervomberg) und seiner Gattin zu Gast gewesen. Wir wurden sehr herzlich empfangen und haben eine suuuuper Brotzeit (auf landestypisch: Marene) sowie Bleifreibier genossen.
3275 3276

Zum Tagesausklang hat uns dann noch ein Regenschauer erwischt, bei dem die Regenpelle und die Qualitäten des BT 46 unter Beweis gestellt wurden.
3273

Geplant war ursprünglich am Montag den Stelvio anzugreifen. Unsere doch nicht ganz homogenen Bedürfnisse haben aber dazu geführt, dass wir die ganze Sache um einen Tag eingedampft und uns auf den Heimweg gemacht haben.
Marco ist von Gschnitz in 12 Stunden nach Lüneburg gedampft, seine Africa Twin hat offenbar echte Langstreckenqualitäten, die andere Truppe hat noch das Hahntennjoch und das Tannheimer Tal mitgenommen. Danach ging es dann auch ans Kilometerabspulen über B17/B2, das gesamt einen 70er Schnitt gebracht hat. Für mit ohne Autobahn ganz schön flott.
3277

3280


Uwe und sein Freund Frank sind heute nach Dortmund zurückgekehrt. Wir sind - ohne die jeweiligen Anreisen der einzelnen Protagonisten - ca 1450 km unterwegs gewesen. Meine Q hat sich 6 l/100km zur Brust genommen, es gab weder Defekte, Pannen, noch -gottseidank- Unfälle.

Alle Mann sind wieder sound & safe at home. Einig sind wir uns, dass das eine megageile Sache gewesen ist und wir in der Formation wohl nicht den letzten Ausflug unternommen haben.

Greetz
Dirk
3190
Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 4799
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: Zu Pfingsten zu Berge ...

Beitrag von FrankR80GS »

Sehr schöne Tour, Dirk. Das Hahntennjoch ist eine meiner Lieblingsstrecken in den östlichen Alpen. Hab dan meist in Imst im Hirsch oder grünen Baum übernachtet. Dann weiter Richtung Südtirol. Erst nachdem ich einige Male vorbeigefahren bin, habe ich die Pillerhöhe eingebaut.

Das verpasste Stilfer Joch müsst ihr nachholen. Kostet das jetzt eigentlich auch Geld? Jahrelang wurde es angekündigt...

/Frank
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.
Benutzeravatar
Redskin
.
.
Beiträge: 2203
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (Siebenrock 860 ccm) Typ 248, Bj. '83, mit Gläser SLP Touring (Oldschool); R1150RT (dicke Berta), Bj. 2003

Dose: Nissan Leaf II mit 40kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Frankendorf Weihenzell

Re: Zu Pfingsten zu Berge ...

Beitrag von Redskin »

Das verpasste Stilfer Joch müsst ihr nachholen. Kostet das jetzt eigentlich auch Geld? Jahrelang wurde es angekündigt...
Hallo Frank,
da habe ich keine Ahnung, aber auch gar nicht drauf geachtet. Mir war auch unbekannt, dass die Straße an den Krimmler Wasserfällen Maut kostet. Entweder war das vor ca 25 Jahren noch nicht, oder ich habe das erfolgreich verdrängt. Stilfser Joch habe ich auf dem Zettel, wenngleich man da wohl extra für hinfahren muss (vor 09:00 Uhr oder nach 16:00). Maut kostet es dort nicht, soweit ich weiß, aber sie machen die Schose auch mal komplett für Verbrenner dicht und lassen nur Radler und e-Fahrzeuge durch.

Egal, da gibt es sooo viele Ecken wo wir nicht waren und wo man nur hinkommt, wenn man einen Eingeborenen als guide hat (Andreas konnte diesmal leider nicht, sein TÜV-Termin wurde gecancelt und er hatte kein einsatzbereites Fahrzeug außer dem Auto).

War bestimmt nicht das letzte Mal, dass ich in den Bergen war (bin angefixt).

Greetz
Dirk
3190
pilgrim
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1555
Registriert: 21.03.2006 19:07
Motorrad: R65
Wohnort: Markt Indersdorf

Re: Zu Pfingsten zu Berge ...

Beitrag von pilgrim »

Schön, daß Ihr wieder heile daheim seid!
Servus

Lutz
Benutzeravatar
uwe-ls65
Forenspender 2022
Forenspender 2022
Beiträge: 496
Registriert: 28.01.2005 20:02
Motorrad: BMW R65 Ls mit 848 ccm Fallert-Hubraumsatz /seit '82 im Eigentum Farbe : Hennarot
Ducati SS900 Baujahr 1995 Nuda (seit 95 im Eigentum Farbe : Rot
Triumph Speed triple 1050 ccm Farbe. Weiss
KTM 390 Duke. Weiß orange 2020
Wohnort: 44289 Dortmund

Re: Zu Pfingsten zu Berge ...

Beitrag von uwe-ls65 »

Nun kommt der Dank für die toll ausgearbeitete Tour übers Forum
Danke Dirk
Der Wettergott war uns positiv gestimmt
Wir hatten ca 2487 Km mit Anreise und Abreise abgerissen
Bei der Anreise und Abreise nur die Autobahn benutzt um Würzburg zu umgehen bzw. nochmals kurz vor Dortmund
Ansonsten Landstraßen
Verbrauch 6,7 bis 7,9 l/ 100km
In den Alpen braucht man halt mehr
bei sportiver Fahrweise
Ölverbrauch gering
Reifenprofil eindeutige Verluste erkennbar
Mit schraubenden Grüßen
Uwe -LS 65
MMö
Kohlkönig 2014
Kohlkönig 2014
Beiträge: 2544
Registriert: 08.03.2010 21:34
Motorrad: Aktuell:

AffenTwin 1100 SD08

Ex:
R45, R65, R80R

Re: Zu Pfingsten zu Berge ...

Beitrag von MMö »

Moin!

So, Bilder habe ich auch noch auf dem Fotohandy, muss die mal per Airdrop auf den Mac werfen.

Also, die Tour war anstrengend, aber schön. Ich habe am dritten Tag meinen Sabbat genommen und bin durch G'schnitz gewandert und habe in einem eiskalten Fluss gebadet. Mentale Auszeit vor der Heimfahrt. Die habe ich mit einem Stau kurz zu Anfang in etwas über 10 Stunden abgerissen.
Und zwar so: Tanken, Fahren, Tanken, Fahren, Tanken Fahren. :-D

Autobahn war ab Bayreuth total leer, da musste ich nur den Tempomat anmachen und ab und an die Podcast wechseln. Nur die A2 von Magdeburg gen Braunschweig war dann wieder ordentlich voll, aber da hatte ich schon Rückenwind. Verbrauch so zwischen 3,9 und 4,6 Litern. Tempo zwischen 130 und 160. Zwei längere Pausen und abends dann um halb neun ungefähr Zuhause.

Video schneide ich gerade. Allerdings hat die GoPro nicht alles aufgenommen. Aber 15 Minuten Abfahrt vom Großglöckner sind drauf.

Grüße,
Marco
Ils ont les armes. On les emmerde. On a le champagne!
Antworten