Batterie R45 Bj 1982............

Alles rund um die Technik an den Modellen R45 und R65
Antworten
olly2023
Newbee
Newbee
Beiträge: 3
Registriert: 01.10.2023 18:49
Motorrad: R45 & R65

Batterie R45 Bj 1982............

Beitrag von olly2023 »

Hallo ,Habe gerade NEU ein Schätzchen erworben, Problem die NEU Batt. Intact Gel wird nicht geladen??? Muss ich zurück zur Säure Batt.????
Wer hat auch Ladeprobleme bei Neuen Batterien ??
Benutzeravatar
Boxerfahrer
Dr. Forum
Dr. Forum
Beiträge: 365
Registriert: 05.06.2005 20:20
Motorrad: R100CS mit RS-Verkleidung
K1200RS Gespann mit RXZ
K1200GT
Wohnort: Wehretal
Kontaktdaten:

Re: Batterie R45 Bj 1982............

Beitrag von Boxerfahrer »

Moin!

Warum wurde die Batterie getauscht?
Wie hoch ist die Ladespannung?
Also bis dann,

Christian.



...viele Grüße aus Wehretal in Nordhessen.


R100CS mit RS Verkleidung
K1200RS Gespann mit RXZ
K1200GT

https://www.bmw-bike-forum.info
Benutzeravatar
aldi62
.
.
Beiträge: 3839
Registriert: 02.09.2007 19:39
Motorrad: R45 Bj.79, 860 SR 47PS
Simson SR50 Bj.87, 3,7PS
Suzuki GN250 Bj.91, 17PS
Wohnort: Leipzig Sachsen

Re: Batterie R45 Bj 1982............

Beitrag von aldi62 »

Guten Tag erst mal,
ist das Motorrad umgebaut?
Leuchtet die Ladekontrolllampe im stand und geht bei laufendem Motor aus?
Wurde der Akku mal extern geladen?
Lesestoff im Wiki
Gruß aus Leipzig
Jörg

Alle sagten:Das geht nicht.Dann kam einer,der das nicht wusste und hats gemacht.
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Benutzeravatar
Rote Rita
.
.
Beiträge: 4208
Registriert: 14.09.2010 22:29
Motorrad: R100RS, R65, R25/3 Gespann
Wohnort: 13591 Berlin

Re: Batterie R45 Bj 1982............

Beitrag von Rote Rita »

Hallo Olliver (?),

herzlich willkommen bei den kleinenBoxern. Du bist herzlich eingeladen dich selbst und dein Motorrad bei Uservorstellungen zu präsentieren.

Gruß Rainer
Jede Fahrt ist eine Probefahrt
Eisenschwein
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 102
Registriert: 11.08.2011 10:17
Motorrad: R100GS, R45, Dnepr MT10 mit Herz von BMW, Chang Jiang OHV
Wohnort: 67806 Rockenhausen

Re: Batterie R45 Bj 1982............

Beitrag von Eisenschwein »

Eine ziemlich wirre Frage......... wahrscheinlich geht's um ein Motorrad, vielleicht eine BMW.
Die Frage kann aber auch so in einem Forum für Rasentraktoren gepostet werden.
Ein paar Fakten wären hilfreich, dann brauche ich nicht die Glaskugel aus dem Schrank holen.
Brummbär
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1162
Registriert: 26.02.2007 13:23
Motorrad: Ja.

Re: Batterie R45 Bj 1982............

Beitrag von Brummbär »

Ist ne Gewährleistungssache, das Schätzchen, was auch immer es ist, wird als neu beschrieben, ebenso der Bleisammler, den dürren Ausführungen zufolge ein Gelakku.

Tschuldigung, bei brauchbarem Input könnte man auch gezieltere Massnahmen empfehlen. Methodische Vorgehensweisen haben mir persönlich immer weitergeholfen.
Leerlaufspannung, Ladespannung, messen ist besser als raten.

Schöne Grüße
Michael
Tja, damals, als es noch das Internet gab...
Benutzeravatar
dosofon
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 86
Registriert: 11.07.2009 16:25
Motorrad: R45 (352) Ez. 80, ex R75/7, ex R80RT
Wohnort: 44267 Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Batterie R45 Bj 1982............

Beitrag von dosofon »

Hallo Olly,

um welchen Batterietyp handelt es sich? Ist es die Type 51913, Pluspol rechts?
Lädt die LIma nicht beim Fahren oder benutzt du ein separates Ladegerät, was keine Ladung bringt?
Lädst du über die Bordsteckdose?
Fragen über Fragen.
Bei etwas mehr Informationen zum Sachstand kann dir sicher geholfen werden.

Miniboxergruß / Gerd
Immer muss man alles selber machen .... lassen - Whodunit?
olly2023
Newbee
Newbee
Beiträge: 3
Registriert: 01.10.2023 18:49
Motorrad: R45 & R65

Re: Batterie R45 Bj 1982............

Beitrag von olly2023 »

Danke für den Link zu Wiki, werde ich mal abarbeiten und melde mich dann.
Meine Frage war eigentlich ob Gelbatterien ohne Probleme von der Lichtmaschine geladen werden, oder ob man zurück zu einer echten Säurebatt. muss. Aber der Tip zu Wiki war Gold wert. DANKE
Brummbär
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1162
Registriert: 26.02.2007 13:23
Motorrad: Ja.

Re: Batterie R45 Bj 1982............

Beitrag von Brummbär »

Der schwachbrüstigen Lichtmaschine ist es Lattenhagen was sie versucht zu laden. Da kommt es eher auf den Regler an, der sollte eine passende Ausgangsspannung haben, damit die Batterie nicht zerkocht wird.
Der alte mechanische Bosch Laderegler, rein mechanisch, regelt gut genug für Nassbatterien, Gel würde ich damit nicht anpacken, gasend gehen die schnell über die Wupper. In unserem Lastprofil sind es aber eher die vielen Lade- und Entladezyklen welche die Lebensdauer unseres Bleisammlers verkürzen.
Wer meine Beiträge zum Bordnetz kennt, wird schon wissen, was ich jetzt empfehle: Betriebsmessgerät bzw. Schätzeisen namens Voltmeter. Im Sichtbereich des Fahrzeugführers. Dann kann man den glücklicherweise vorhandenen Lichtschalter entsprechend nutzen. "Unessential consumers tripped" oder " Alarm unwichtige Verbraucher" so einige Anzeigen an der Hauptschalttafel im Maschinenraum zu meinen Seefahrtzeiten.
Am besten zum Start schon die Heizgriffe, volles Licht sowie die heizbare Sitzbank zuschalten. Vorher natürlich das Handy an der Bordsteckdose via USB aufgeladen. Damit man den ADAC anrufen kann. Anders kann ich mir die vielen Einsätze auch im PKW Bereich nicht erklären. Meine Fahrzeugbatterien halten leider immer nur so etwas bei 15 Jahre, keine Ahnung wie das kommt. Wahrscheinlich, weil ich immer die E-Bilanz vor Augen habe und darauf achte, daß der Strom von der Lichtmaschine kommt und mir nicht den Akku entleert.

Schöne Grüsse
Michael
Tja, damals, als es noch das Internet gab...
Antworten