Recht lautes Ventiltickern auf der rechten Seite

Alles rund um die Technik an den Modellen R45 und R65
Markusr65
Dr. Forum
Dr. Forum
Beiträge: 353
Registriert: 26.09.2009 19:07
Motorrad: R65

Recht lautes Ventiltickern auf der rechten Seite

Beitrag von Markusr65 »

Hallo zusamen - wie oben beschrieben.

Meine R65, Baujahr `80 tickert auf der rechten Seite wesentlich lauter als auf der linken Seite. Vom Klang her ein eher helles metallisches Geräusch wie auf der linken Seite - nur um einiges lauter. Gefühlt hört es sich an, als wenn der Ventilteller recht laut auf den Ventilsitz aufschlägt. Wie gesagt, die Ventile sind recht neu und die Ventilsitze geschliffen.

Was ich ausschließen kann: Die Köpfe wurden vor ca. 4000 km gemacht sowie die Zylinder geschliffen. Das Ventilspiel wurde mehrmals überprüft und passt definitiv. Das Geräusch ist bereits im Leerlauf da und wird mit zunehmeder Drehzahl lauter.

Wo würdet ihr bei der Suche ansetzen? Nockenwelle bzw. Tassenstößel wurden noch nicht überprüft.

Grüße Markus
Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 5520
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: Recht lautes Ventiltickern auf der rechten Seite

Beitrag von FrankR80GS »

Hallo Markus, bestenfalls ist nur das axiale Spiel der Kipphebel zu groß. Blöd wäre ein loser Ventilsitz oder oder schlimmeres. Von einfach nach aufwendig abarbeiten. Ausschließen kann man nur, was man auch geprüft hat.

/Frank
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.
Markusr65
Dr. Forum
Dr. Forum
Beiträge: 353
Registriert: 26.09.2009 19:07
Motorrad: R65

Re: Recht lautes Ventiltickern auf der rechten Seite

Beitrag von Markusr65 »

Danke für die Antwort.

Das axiale Spiel passt definitiv.

Grüße Markus
rubberduck
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 231
Registriert: 26.05.2009 21:30
Motorrad: R45 Bj79 und R100RT Bj82

Re: Recht lautes Ventiltickern auf der rechten Seite

Beitrag von rubberduck »

Hör mal mit eine Stab, woher das Ticken genau kommt. Ich nehme dafür gern so einen Tonkingstab von den Blumen. Sie ht aus wie Bambus und sehr hart und spröde. Den Stab vor dem Ohr auf den Knochen setzen und dann mit dem anderen Ende verschiedene Stellen am Motor abtasten.
Ganz edel geht das natürlich auch mit einem dafür gedachten Stethoskop, das vorne einen eisenstab als Abnehmer hat.

So kannst du herausfinden, ob es oben an den Köpfen, unten an den Stößeln oder gar im Bereich der Steuerkette entsteht und die Möglichkeiten eventuell etwas eingrenzen.

Wie immer, Motor nicht zu lange im Stand laufen lassen.
Und lass dich nicht von den ganzen anderen Geräuschen irritieren, suche das genannte Tacken.

LG, Andre.
Das Leben ist zu kurz, um schlechte Laune zu haben.
R45 Bj79 (seit 1989) und R100RT Bj82 (Seit 1992)
Kalle
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 107
Registriert: 05.09.2008 21:44
Motorrad: R 65, Typ 248

Re: Recht lautes Ventiltickern auf der rechten Seite

Beitrag von Kalle »

Markusr65
Dr. Forum
Dr. Forum
Beiträge: 353
Registriert: 26.09.2009 19:07
Motorrad: R65

Re: Recht lautes Ventiltickern auf der rechten Seite

Beitrag von Markusr65 »

Herzlichen Dank für den Link...

Komisch ist, dass mir das Geräusch erst NACH Überholung der Zylinderköpfe (neue Ventile, Ventilsitze fräsen, neue Ventilführungen) aufgefallen ist.

Wobei der Instandsetzer definitiv fachkundig war. Es kann aber auch sein, dass durch die Kolben, welches schon relativ viel Laufspiel hatten, das Geräusch übertönt wurde.

Vielleicht nehm ich einfach mal den Kopf runter, ist ja kein allzu großes Ding...

Grüße Markus
Markusr65
Dr. Forum
Dr. Forum
Beiträge: 353
Registriert: 26.09.2009 19:07
Motorrad: R65

Re: Recht lautes Ventiltickern auf der rechten Seite

Beitrag von Markusr65 »

Hallo zusammen,

kurzzeitig habe ich mir überlegt, meinen Ventiltrieb zu zerlegen, damit ich selbigen auf Schäden begutachten kann.

Rein aus Neugierde habe ich heute mal das Ventilspiel am rechten Auslass von 2/10 auf 1/10 mm eigestellt, wohlwissend, dass dies eigentlich zu wenig ist. Allerdings ist das Tickern jetzt wesentlich angenehmer und gleich der linken Seite.

Ich denke auch nicht, dass sich das Spiel bei warmen Motor auf "0" verringern wird, da selbiges ja nicht nur die unterschiedliche Materialausdehnung, sondern auch das sich verringernde Spiel ausgleichen soll, wenn sich das Ventil in den Ventilsitz einarbeitet.

Da ich das Moped im Gegensatz zu meiner R100 wesentlich weniger bewege, werde ich das Spiel so lassen wie es ist und einfach mal öfters kontrollieren.

Viele Grüße Markus
MMö
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 2677
Registriert: 08.03.2010 21:34
Motorrad: Aktuell:

AffenTwin 1100 SD08

Ex:
R45, R65, R80R

Re: Recht lautes Ventiltickern auf der rechten Seite

Beitrag von MMö »

Aloha!
Markusr65 hat geschrieben: 08.06.2024 16:22
Meine R65, Baujahr `80 tickert auf der rechten Seite
Nicht gut, dass :
Markusr65 hat geschrieben: 09.06.2024 15:54 Rein aus Neugierde habe ich heute mal das Ventilspiel am rechten Auslass von 2/10 auf 1/10 mm
Ich mein', jugend forscht is' ne tolle Sache. Kann aber definitiv Geld kosten. Wenn beim Ventil was passiert: immer rechts.

-> Ventilfedern gucken: gerissen? Zwei Teile?
-> Ventileinstellschrauben 1 neu? Gleiche Länge wie die Alten?
-> Ventileinstellschrauben 1.1 Eckiger oder runder Topf? Wenn nicht OEM können bei untertouriger Fahrt und Lastwechsel die Ventilspieleinstellschrauben gegen den Deckel schlagen - sieht man dann am Deckel. Abhilfe: die hässlichen Ventildeckel im Quadrat.
-> Wasser im Tank? Wenn das im Ventildeckel verkocht hört sich das an, als wenn Metallkugeln hin und her klickern.
-> Ventilsitze intakt oder locker bzw. zweigeteilt?
-> Exotisch: Guck dir mal - nur aus Interesse - die beiden Federn am Hauptständer an.*

*= Hatte ich mal. Zweimal den ganzen Schmonz auseinander gehabt und nichts gefunden. War eine erlahmte Feder, die beim eingeklappten HS gegen den Rahmen knatterte.
Ils ont les armes. On les emmerde. On a le champagne!
Markusr65
Dr. Forum
Dr. Forum
Beiträge: 353
Registriert: 26.09.2009 19:07
Motorrad: R65

Re: Recht lautes Ventiltickern auf der rechten Seite

Beitrag von Markusr65 »

Ich gebe dir in allen Punkten recht- aber: Das Tickern tut nicht weh, sondern es ist nur lauter als auf der linken Seite.

Die 1/10 könnten auch stramme 1/15 ergeben, was ja noch in der Toleranz läge.

Meine Ventile wurden neu gemacht, die Kipphebel sind natürlich die alten. Evtl gibt ja auch diese Kombi ein lauteteres Geräusch, da nicht aufeinander eingelaufen.

Ich lass es mal dabei und geh das Risiko ein.

Grüße Markus
Markusr65
Dr. Forum
Dr. Forum
Beiträge: 353
Registriert: 26.09.2009 19:07
Motorrad: R65

Re: Recht lautes Ventiltickern auf der rechten Seite

Beitrag von Markusr65 »

So, jetzt habe ich die Kleine mal bewegt und richtig warm gefahren

Leider habe ich nach wie vor auf der rechten Seite ein deutlich lauteres Tickern als auf der linken Seite - trotz verringertem Ventilspiel.

Ich kann definitiv ausschließen, dass da am Rahmen oder irgendwo etwas mitvibriert, da das Geräusch eindeutig aus dem Ventiltrieb / Bereich Kolben kommt. (das Geräusch tickt wesentlich heller als auf der linken Seite - so als wenn ich mit einem kleinen Hammer leicht auf einen Amboss schlage).

Kopf ist ja überholt und sollte in Ordnung sein. Deshalb würde ich mir mal gerne die Tassenstößel ansehen. D.h. wenn ich genügend Zeit habe, werde ich den rechten Zylinder abnehmen.

Ich bin mir sehr wohl bewusst, dass ich evtl. hinterher nicht schlauer bin als vorher - aber was solls....

Ich melde mich wieder.

VG Markus
Eisenschwein
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 118
Registriert: 11.08.2011 10:17
Motorrad: R100GS, R45, Dnepr MT10 mit Herz von BMW, Chang Jiang OHV
Wohnort: 67806 Rockenhausen

Re: Recht lautes Ventiltickern auf der rechten Seite

Beitrag von Eisenschwein »

Nimm mal den Ventildeckel ab und lass den Motor im Standgas laufen. Dann sieht man wie sich die Mechanik bewegt und kann auch die Kipphebel mit dem Finger anfassen. Vielleicht sieht oder spürt man dabei etwas.
Wanne unterstellen, da läuft Öl raus. Ist aber nicht der Rede wert. Für einen Versuch reicht's allemal.
Markusr65
Dr. Forum
Dr. Forum
Beiträge: 353
Registriert: 26.09.2009 19:07
Motorrad: R65

Re: Recht lautes Ventiltickern auf der rechten Seite

Beitrag von Markusr65 »

Hallo,

danke für den Tipp. Habe ich bereits versucht - das wirkt alles "normal".

Was mir noch einfällt: Ich hatte hier oder im 2Ventiler Forum mal gepostet, dass ich bei kaltem Motor beim Beschleunigen immer ein unregelmäßiges Klappern auf der rechten Seite wahrnehme. Mein hier beschriebenes Klackern ist jedoch regelmäßig und klingt anders - oder hängen beide Beobachten doch zusammen???

Was ich gestern beim Einstellen der Ventile jedoch festgestellt habe:

Wenn ich auf Überschneiden gehe (ich weiß, dass man so die Ventile nicht einstellt), dann vergrößert sich das Spiel beim entlasteten Ventil. Dies darf doch keinesfalls größer sein - da es der Nocke ja eigentlich egal ist - oder?

Evtl. eine Erklärung meinerseits: Beim Überschneiden belastet ja ein Ventil die Nockenwelle. Könnte es denn sein, dass mein Nockenwellenlager ausgeschlagen ist und vom belasteten Ventil weggedrückt wird?

Dies würde dann "irgendwie" auch das Klappern beim Beschleunigen erklären - allerdings tritt dies lediglich im kalten Zustand auf.

Grüße Markus
Markusr65
Dr. Forum
Dr. Forum
Beiträge: 353
Registriert: 26.09.2009 19:07
Motorrad: R65

Re: Recht lautes Ventiltickern auf der rechten Seite

Beitrag von Markusr65 »

Zusatz:

Kann ich denn die Nockenwellenlagerung mit einfachen Mitteln überprüfen oder muss ich dazu den Stirnraddeckel abnehmen?


Grüße Markus
Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 5520
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: Recht lautes Ventiltickern auf der rechten Seite

Beitrag von FrankR80GS »

Eher untypisch für die kleinen Boxer wäre das hier. Es sollen auch schon ganze Stößel gebrochen sein.

/Frank
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.
Reinhard_R45
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 116
Registriert: 08.06.2007 08:09
Motorrad: R45, R65, R1200RS
Wohnort: Neuwied

Re: Recht lautes Ventiltickern auf der rechten Seite

Beitrag von Reinhard_R45 »

Ich würde die Kipphebel ausbauen und die Nadellager überprüfen und auf die Einbaulage der Kipphebelachsen achten (Körnerpunkt nach oben und zum Ventildeckel zeigend).
Wenn du das nach einander machst, muss der Kopf nicht abgebaut werden.
Bei meiner R45 war nach ca. 36.500km auch ein unteres Nadellager der Kipphebel defekt. Ich vermute, dass die Kipphebelachse falsch montiert war und dadurch Mangelschmierung entstanden ist. Die Nadeln können dann im Klemmschlitz verkannten und brechen, dadurch kann erheblicher Schaden entstehen.
Gruß
Reinhard
Antworten