R45 Wiederbelebung

Alles rund um die Technik an den Modellen R45 und R65
Benutzeravatar
Piaggiokarle
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 50
Registriert: 20.07.2022 19:56
Motorrad: R45 (248) BJ 1981

Re: R45 Wiederbelebung

Beitrag von Piaggiokarle »

TOM der Badner hat geschrieben: 16.08.2022 12:47 Guckst Du hier:
sieht doch gut aus
Danke für den Link :gut:
Rock n`roll ain´t gonna die :musik:
Benutzeravatar
Rote Rita
.
.
Beiträge: 3644
Registriert: 14.09.2010 22:29
Motorrad: R100RS, R65, R25/3 Gespann
Wohnort: 13591 Berlin

Re: R45 Wiederbelebung

Beitrag von Rote Rita »

Den würde Ich auch nehmen. Freundlicher Preis.
Jede Fahrt ist eine Probefahrt
Benutzeravatar
Piaggiokarle
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 50
Registriert: 20.07.2022 19:56
Motorrad: R45 (248) BJ 1981

Re: R45 Wiederbelebung

Beitrag von Piaggiokarle »

Gekauft :-D
Rock n`roll ain´t gonna die :musik:
Benutzeravatar
TOM der Badner
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 551
Registriert: 06.04.2007 15:52
Motorrad: exR65 248, R1150R
Wohnort: Bruchsal-Untergrombach

Re: R45 Wiederbelebung

Beitrag von TOM der Badner »

👍👍👍 hoffe der Zustand ist so gut wie auf den Bildern
Ich seh nicht aus wie Halle Berry. Aber es besteht die Möglichkeit, dass sie eines Tages aussieht wie ich.
Whoopie Goldberg
BildBildBild
Benutzeravatar
Piaggiokarle
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 50
Registriert: 20.07.2022 19:56
Motorrad: R45 (248) BJ 1981

Re: R45 Wiederbelebung

Beitrag von Piaggiokarle »

Jedenfalls war es ein netter Kontakt und ein blitzartiger Versand. Geld überwiesen und 30 Minuten später bereits Versandbestätigung erhalten. Besser geht es nicht.
Rock n`roll ain´t gonna die :musik:
Benutzeravatar
Piaggiokarle
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 50
Registriert: 20.07.2022 19:56
Motorrad: R45 (248) BJ 1981

Re: R45 Wiederbelebung

Beitrag von Piaggiokarle »

Und weiter geht`s,

wir haben heute bei einem mehr oder minder entspanntem Schraubertag wieder was weggeschafft. Es stand die Heckzerlegung und eigentlich zumindest der Getriebeausbau an, daraus wurde leider deshalb nichts, weil wir 1 Stunde die Garage und die Hebebühne vom Motorenöl säubern mussten und das kam so:
Das Motorrad stand auf der Hebebühne, der Kaffee auf der Werkbank und aus dem Lautsprecher in der Garage kam amtliche Rockmusik. Als erstes stand das Ablassen von Motoröl, Getriebeöl, Kardanöl und HAG-Getriebeöl an. Also Ölauffangwanne unter den Motor und die Motorölablasschraube aufgedreht. Nach Entnahme der Schraube schoß, zu unserer Verblüffung, ein kräftiger Strahl klaren Wassers im hohen Bogen aus der Öffnung, das waren bestimmt 2 Liter! Bis wir reagiert konnten kam Öl hinterher, die Ablassschraube haben wir in der Hektik nicht gleich gefunden, also erstmal Finger ins Loch, da war aber das Malheur schon passiert und das Wasser und Öl überall verteilt. Was für eine Sauerei! :eek: Nachdem wir die Schraube gefunden hatten, habe ich den Finger aus dem Loch gezogen und die Schraube wieder eingedreht.
Danach erstmal die Garage und Hebebühne gereinigt, dabei ging eine halbe Rolle Werstattpapier drauf und der Mülleimer war randvoll mit öltriefendem Schlonz. :lach: Jetzt war erstmal warten angesagt bis der Boden abgetrocknet war. Also Kaffeetrinken und über das Ereignis und dessen Ursache nachdenken.
Inzwischen gehen wir davon aus, dass das Moped irgendwie im Wasser gestanden haben muß, bei der Menge an Wasser, kann das kein Regen- oder Spritzwasser mehr sein.
Als die Garage wieder betretbar war wurde das restliche Öl aus dem Motor abgelassen, was als schwarzes Öl zutage trat und nicht irgendwie milchig also nicht mit Wasser emulgiert. Das haben wir als positives Zeichen interpretiert, sind aber gespannt was uns jetzt bei der Motorzerlegung erwartet. :cry1: Jedenfalls war dann das Getriebeöl wunderbar klar, im Kardan haben wir kein Öl gefunden :eek: und im HAG war ebenfalls Wasser, hier aber mit Öl emulgiert. Wir haben dann heute noch das Hinterrad ausgebaut und den Heckrahmen abgebaut. Das Hinterradlager ist total im Eimer, das hat schon mindestens 1cm Spiel, ist aber zum Glück noch nicht auf der Achse eingelaufen.
Danach das HAG vom Kardan getrennt. Eigentlich wollten wir dann noch die Schwinge ausbauen, hatten aber für die Kontermutter der Schwingenachse nicht die passende schmale 27er Nuss. Deshalb haben wir dann für heute Schluß gemacht und aufgeräumt. Die Nuß ist bestellt, wenn sie da ist geht es weiter. Die Ablassschrauben wurden aufgearbeitet und sehen jetzt aus wie neu. Entsprechende Dichtungsringe sind natürlich in meinem Dichtungsringsammelsurium auch nicht zu finden gewesen und wurden heute auch noch bestellt :wall: .
Es bleibt also weiter spannend und wir freuen uns schon auf die nächsten Schritte. Bilder hänge ich morgen an.

Eine Frage hätten wir ans Forum: Vorne am Lenkanschlag ist eine Schraube in das am Rahmen befindliche Röhrchen eingedreht, es findet sich aber keine Gummipufferung, sodass die Schraube immer gegen die Lenkanschläge der Gabelbrücke donnert. Da hat sie schon deutliche Spuren hinterlassen. Ist das Normal, oder gehört da ein Gummipuffer hin? Wir haben versucht mit Expolsionszeichnungen der einschlägigen Shops die Frage zu beantworten, da ist aber nichts zu sehen und auch die Google Suche spuckt hierzu nichts aus. Wer kann uns die Frage beantworten?
Zuletzt geändert von Piaggiokarle am 25.08.2022 22:30, insgesamt 2-mal geändert.
Rock n`roll ain´t gonna die :musik:
Benutzeravatar
Rote Rita
.
.
Beiträge: 3644
Registriert: 14.09.2010 22:29
Motorrad: R100RS, R65, R25/3 Gespann
Wohnort: 13591 Berlin

Re: R45 Wiederbelebung

Beitrag von Rote Rita »

Hallo Karl,
dass wird ja eine langwierige Geschichte. Wie die Radlager gewechselt werden steht in unserem wiki. Diese Schraube im Lenkanschlag ist serienmäßig bei Verkleidungen. Wenn die Verkleidung ab kommt, kann man die Schraube weglassen.

Gruß aus dem Knüllwald
Rainer
Jede Fahrt ist eine Probefahrt
Benutzeravatar
Piaggiokarle
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 50
Registriert: 20.07.2022 19:56
Motorrad: R45 (248) BJ 1981

Re: R45 Wiederbelebung

Beitrag von Piaggiokarle »

Danke Dir Rainer, wieder was gelernt.

Hier die Bilder vom Ist-Zustand.
IMG_1012.jpeg
IMG_1016.jpeg
IMG_1013.jpeg

Jetzt warten wir auf die bestellte 27er Nuss, dann kommt die Schwinge raus.

To be contiunued :tach:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Rock n`roll ain´t gonna die :musik:
Brummbär
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1012
Registriert: 26.02.2007 13:23
Motorrad: Ja.

Re: R45 Wiederbelebung

Beitrag von Brummbär »

Bei BMW gibts nen Blechschlüssel zu kaufen, der paßt ebenfalls ganz famos.
Groetjes
Michael
Tja, damals, als es noch das Internet gab...
Benutzeravatar
Redskin
.
.
Beiträge: 2301
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (Siebenrock 860 ccm) Typ 248, Bj. '83, mit Gläser SLP Touring (Oldschool); R1150RT (dicke Berta), Bj. 2003

Dose: Nissan Leaf II mit 40kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Frankendorf Weihenzell

Re: R45 Wiederbelebung

Beitrag von Redskin »

ein kräftiger Strahl klaren Wassers im Strahl aus der Ölwanne, waren bestimmt 2 Liter!
Habt Ihr da vllt. ein Flutopfer vor dem Metzger gerettet?

Ich stimme Michael zu, wenngleich man die Rohrsteckschlüssel wohl nicht zwingend bei BMW kaufen muss.
Gerade an den Stellen, wo die normale Nuss zu fett ist und nicht hineinpasst, ist das imho das richtige Werkzeug.
Ich hatte mir eine Nuss von Proxxon bestellt, die an anderer Stelle als "passend" beschrieben wurde, es aber in Natura nicht war.
Musste zur Flex mit Fächerscheibe greifen :mad:

Greetz
Dirk
3190
Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 4894
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: R45 Wiederbelebung

Beitrag von FrankR80GS »

Brummbär hat geschrieben: 22.08.2022 09:28 Bei BMW gibts nen Blechschlüssel zu kaufen, der paßt ebenfalls ganz famos. ..
Ein gehärter Rohrsteckschlüssel (DIN 896B) aus dem Baumarkt tut es auch. Die BMW Blechschlüssel sind keine Rohrsteckschlüssel und neu ziemlich teuer (19). Woanders habe die Dinger noch nie gesehen.

/Frank
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.
Benutzeravatar
TOM der Badner
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 551
Registriert: 06.04.2007 15:52
Motorrad: exR65 248, R1150R
Wohnort: Bruchsal-Untergrombach

Re: R45 Wiederbelebung

Beitrag von TOM der Badner »

Piaggiokarle,

Schau mal in deine PN, ich hab da was für euch hinterlegt.

LG Tom
Ich seh nicht aus wie Halle Berry. Aber es besteht die Möglichkeit, dass sie eines Tages aussieht wie ich.
Whoopie Goldberg
BildBildBild
Brummbär
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1012
Registriert: 26.02.2007 13:23
Motorrad: Ja.

Re: R45 Wiederbelebung

Beitrag von Brummbär »

Der Leebmann hat anscheinend ein Buch "wie werd ich schnell reich". Bei Preisvergleichen hatte ich schon immer den Eindruck, dass der Apotheker um die Ecke der reinste Discounter dagegen ist.
Der Blechschlüssei passt ins Werkzeugbündel und somit auch in die Box unter dem Sitz. Ich hab vor etlichen Jahren irgendwas um 20 Dehmaak dafür gegeben und bin mit dem Teil zufrieden. Mit dem Bord Werkzeugsatz lässt sich das meiste an Arbeiten an unseren Moppeds erledigen, mitunter auch auf dem Acker, wenn das Ding mal unplanmässig stehen bleiben sollte.

Gruß Michael
Tja, damals, als es noch das Internet gab...
Benutzeravatar
Redskin
.
.
Beiträge: 2301
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (Siebenrock 860 ccm) Typ 248, Bj. '83, mit Gläser SLP Touring (Oldschool); R1150RT (dicke Berta), Bj. 2003

Dose: Nissan Leaf II mit 40kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Frankendorf Weihenzell

Re: R45 Wiederbelebung

Beitrag von Redskin »

Rohrsteckschlüssel nach DIN 8irgendwas gibt es im Inetz zu kaufen. Ein kplt. Satz bis SW 30 kostet nen Hunni. Einzeln so um die 15,-.

Wichtig ist der Stahl und die Härtung desselben.

Greetz
Dirk
3190
Benutzeravatar
Piaggiokarle
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 50
Registriert: 20.07.2022 19:56
Motorrad: R45 (248) BJ 1981

Re: R45 Wiederbelebung

Beitrag von Piaggiokarle »

So Männer,

heute wieder bisschen geputzt. Die Blinker wollten baden und sauber gemacht werden. Habe sie erst in Autoshampoo eingeweicht, dann mit einem Melaminschwamm den Schmutz und die verwitterte oberste Plastikschicht abgetragen. Nach dem Trocknen mit Kunsttoffarbe neu eingefärbt und abschließend mit Plaststar von Koch Chemie zum glänzen gebracht. Die Blinkergläser sind rissig, wird wohl so nicht vom TÜV abgenommen, ich habe sie aber erst mal so zusammengeschraubt, bestellt wird später. Außerdem habe ich heute noch den Bremslichtschalter der Fußbremse aufgearbeitet.
Hier die Bilder zur Aktion:

Blinker Ausgangszustand:
IMG_1020.jpeg
IMG_1019.jpeg
Die Badewanne
IMG_1022.jpeg

Trocknung:
IMG_1028.jpeg

Der Endzustand:
IMG_1031.jpeg
IMG_1032.jpeg
IMG_1033.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Piaggiokarle am 24.08.2022 11:03, insgesamt 1-mal geändert.
Rock n`roll ain´t gonna die :musik:
Antworten